09:05:

Herzlich Willkommen zu der ersten Abfahrt der Damen aus Val d'Isere. Um 10:30 Uhr geht es los!



10:05:

Val d`Isere wird heute also doch noch in den Genuss kommen, den alpinen Weltcup zu beherbergen.



10:06:

Nach den Absagen der etatmäßigen Termine bei Damen und Herren sah es schon so aus, als würden die Franzosen in diesem Jahr leer ausgehen.



10:10:

Doch nachdem in Megeve kein Slalom stattfinden konnte, vergab die FIS zwei Abfahrten und eben jenen Slalom hierher.



10:13 - Götschl, Renate (AUT):

Die Favoritinnen sind auch heute wieder die Österreicherinnen. Zu überlegen waren Götschl und Co. auf der Reiteralm.



10:15 - Hosp, Nicole (AUT):

Auch Nicole Hosp und Marlies Schild haben sich in den Speedevents enorm verbessert. Wird es heute wieder eine ÖSV-Meisterschaft?



10:16 - Pärson, Anja (SWE):

Das Training hier lässt auf mehr Spannung hoffen. Anja Pärson meldete sich mit der schnellsten Zeit wieder zurück.



10:17 - Kildow, Lindsey C. (USA):

Lindsey Kildow hatte auf der Reiteralm noch Magenprobleme. Aber in Kanada war sie sehr stark und gewann ein Rennen. Wie geht heute für sie?



10:19 - Riesch, Maria (GER):

Auch Maria Riesch hat bereits eine Abfahrt gewinnen können, bei ihrem Sensationscomeback in Lake Louise. Vielleicht kann sie daran anschließen.



10:21 - Haltmayr, Petra (GER):

Petra Haltmayr war im Training starke Fünfte. Auch von ihr können wie einiges erwarten!



10:22 - Stechert, Gina (GER):

Außerdem starten Gina Stechert und Stefanie Stemmer für den DSV. Für sie wäre ein Punktgewinn ein Erfolg.



10:23 - Styger, Nadia (SUI):

Ebenfalls zu beachten sind die Schweizerinnen. Martina Schild und Nadia Styger sind für ein Top-Ergebnis gut.



10:24:

2,5 Kilometer ist die Piste lang, knapp 700 Meter Höhenunterschied werden dabei bewältigt.



10:26:

Außerdem ist es kalt, bei minus zehn Grad wartet eine knallharte Piste auf die Abfahrerinnen. Die Sonne scheint - perfekte Bedingungen!



10:29 - Dumermuth, Monika (SUI):

Monika Dumermuth eröffnet gleich das Rennen. Insgesamt sind 58 Fahrerinnen am Start.



10:36 - Dumermuth, Monika (SUI):

Dumermuth setzt die erste Zeit, sie ist gut gefahren, Aber ob es schnell war, sehen wir erst gleich.



10:37 - Alcott, Chemmy (GBR):

Die Britin Alcott hat nicht die fast perfekte Haltung der Schweizerin zuvor und bleibt doch deutlich zurück.



10:38 - Casanova, Carmen (SUI):

Gute Fahrt von Carmen Casanova. Im kurvigen Teil ist sie noch stärker als ihre Landsfrau und übernimmt die Spitze.



10:39 - Lindell-Vikarby, Jessica (SWE):

Probleme hat hier aber die Schwedin Lindell-Vikarby, die nach ihrem Sturz zuletzt die Sicherheit vermissen lässt. Rang vier nur.



10:41 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Jacquemod ist eine gute Gleiterin und sie kennt sich hier aus! Das ist schon eine gute Richtzeit der Französin, die klar in Führung geht.



10:43 - Merighetti, Daniela (ITA):

Sehr aufrecht und nicht auf der Ideallinie ist Daniela Merighetti unterwegs. Am Schluss rast sie fast in ein Tor - das war nichts.



10:45 - Clark, Kirsten (USA):

Jetzt eine ganz andere Figur, im Gleitstück oben ist Clark sehr schnell! In den Kurven oft zu hart auf den Kanten, das wirft sie auf Rang vier zurück.



10:47 - Borghi, Catherine (SUI):

Catherine Borghi kämpft mit einigen Schlägen in der Piste und kann diese nicht wegdrücken, schiebt sich auf Rang vier.



10:48 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Vanderbeek spielt oben ihre Stärken aus - Gleiten kann sie. Dann muss sie nach einem Sprung korrigieren, das kostet!



10:49 - Vanderbeek, Kelly (CAN):

Aber dann fährt sie schon rund, holt wieder auf und setzt sich auf Rang zwei. Sie ist zufrieden!



10:51 - Haltmayr, Petra (GER):

Petra Haltmayr kann heute nicht überzeugen. Weite Wege, viele Korrekturen und kaum Tempo! Nur Platz neun - morgen ist noch ein Rennen.



10:53 - Rumpfhuber, Ingrid (AUT):

Auch Ingrid Rumpfhuber fällt hier klar ab. Da rattern die Skier ganz schön - das hat man bei Vanderbeek nicht gesehen!



10:55 - Schild, Martina (SUI):

Der Mittelteil kostet Martina Schild wichtige Plätze. Im Schlussstück lässt sie es schön laufen und wird immerhin noch Vierte.



10:57 - Cook, Stacey (USA):

Schnell ist Stacey Cook, die gut springt und viel riskiert. Dann aber zwei Korrekturen, die Haltung nicht mehr perfekt und nur Rang neun.



10:59 - Schild, Marlies (AUT):

Für Marlies Schild läuft es nicht perfekt. Einmal nachdrücken muss sie, dann zu direkt an ein Tor und weite Wege danach.



10:59 - Schild, Marlies (AUT):

Das kostet Speed! Sieben km/h weniger als viele zuvor und damit nur der elfte Platz.



11:01 - Hosp, Nicole (AUT):

Zeitgleich kommt Nicole Hosp ins Ziel! Sie war einfach zu weit von der Ideallinie weg - da sammeln sich die Hundertstel.



11:02:

Damit werden wir heute ein ausgeglicheneres Ergebnis sehen als beim Super-G auf der Reiteralm, wo sieben ÖSV-Damen nach vorne fuhren.



11:03 - Jacquemod, Ingrid (FRA):

Ingrid Jacquemod hält die Führung nach 15 Starterinnen, vor Kelly Vanderbeek und Carmen Casanova.



11:04 - Fischbacher, Andrea (AUT):

Doch jetzt wird es eng für die Bestzeit, Andrea Fischbacher ist schnell und sie geht volles Risiko. Fast kein Fehler - Rang drei im Ziel.



11:06 - Bent, Nike (SWE):

Guter Gleitabschnitt und guter Tunnelsprung für Bent, die aber spät die Hocke einnimmt. Zu wenig Speed - Rang neun wirds.



11:08 - Recchia, Lucia (ITA):

Lucia Recchia ist oben sensationell schnell gefahren, dann ein Rutscher und der ganze Vorsprung ist weg! Aber sie bleibt dran ...



11:09 - Recchia, Lucia (ITA):

... Recchia kämpft und vermeidet weitere Fehler, das bringt ihr noch den guten dritten Rang. Sie freut sich zurecht!



11:10 - Fanchini, Elena (ITA):

Auch Fanchini kann gleiten - und auch sie vergibt die Zehntel postwendend. Und dann ist die Spannung raus bei ihr, fast reißt sie ...



11:11 - Fanchini, Elena (ITA):

... sie ein Tor! Im Ziel reicht es da nur zum zwölften Rang. Da war wohl mehr drin.



11:12 - Görgl, Elisabeth (AUT):

Lizzy Görgl springt sehr nah an ein Tor heran - gefährlich! Dann oft weite Wege - und es wird Rang acht für sie.



11:14 - Mancuso, Julia (USA):

Das ist doch ein Wort! Über eine Sekunde holt Mancuso oben heraus und sie bleibt auch in den Kurven auf Zug. Top-Speed, 120 km/h.



11:15 - Mancuso, Julia (USA):

Wahnsinn! Eine perfekte Fahrt! 1,5 Sekunden legt sie drauf, wer soll diesen Lauf schlagen? Mancuso jubelt.



11:17 - Riesch, Maria (GER):

Das kann Maria Riesch heute nicht zeigen. Klare Rückstände für die Siegerin aus Kanada, es fehlt die Sicherheit, die Mancuso ausstrahlte.



11:18 - Riesch, Maria (GER):

Platz 14 ist das im Moment. Auch für Riesch gibt es morgen bereits eine neue Chance.



11:20 - Fanchini, Nadia (ITA):

Nadia Fanchini kommt oben gut zurecht. Dann ein Sturz! Das sieht nicht gut aus!



11:21 - Fanchini, Nadia (ITA):

Sie bekommt vor einem Sprung einen Schlag auf den Ski, dann Rückenlage und sie stürzt auf den Hinterkopf ...



11:22 - Fanchini, Nadia (ITA):

... dann prallt sie ungebremst in den Fangzaun und bleibt lange liegen. Die Betreuer eilen zu der Italienerin.



11:23 - Fanchini, Nadia (ITA):

Im Zielraum ist Schwester Elena geschockt - noch haben wir von Nadia keine Bewegung sehen können. Natürlich ist das Rennen derzeit unterbrochen.



11:29 - Fanchini, Nadia (ITA):

Jetzt kann sich Nadia Fanchini aufsetzen, nun steht sie sogar. Das ist ein gutes Zeichen! Hoffen wir, dass sie nichts Ernstes hat.



11:31 - Fanchini, Nadia (ITA):

Zur Sicherheit wird Fanchini aber nun im Akja abtransportiert. Rund fünf Minuten wird es noch dauern, bis es weitergehen kann.



11:36 - Styger, Nadia (SUI):

Nadia Styger muss nun als nächste auf die Piste. Das Rennen wird fortgesetzt. Halten ihre Nerven?



11:37 - Styger, Nadia (SUI):

Sie wirkt schon etwas beeindruckt von dem Monster-Sturz! Styger findet hier gar nicht zu ihrem Rhythmus, viele Ausritte ...



11:38 - Styger, Nadia (SUI):

... addieren sich zu über zwei Sekunden Rückstand und Platz elf. Nun Ihre Landsfrau Sylviane Berthod.



11:39 - Berthod, Sylviane (SUI):

Top-Sprünge von Berthod, aber in den schnellen Kurven rutscht sie beständig und kann nie so auf Zug fahren, wie Mancuso.



11:42 - Aufdenblatten, Fränzi (SUI):

Noch etwas mehr fällt Aufdenblatten ab. Über zweieinhalb Sekunden hat sie verloren, das sind Welten, Platz 14 im Moment.



11:43 - Meissnitzer, Alexandra (AUT):

Auch Alexandra Meissnitzer liegt schnelle eine Sekunde zurück. Was hat Mancuso hier vorgelegt?



11:44 - Meissnitzer, Alexandra (AUT):

Dennoch ist das ein ordentlicher Lauf, kaum Fehler und Rang drei - aber 1,67 Sekunden zurück. Wahnsinn!



11:45 - Pärson, Anja (SWE):

Jetzt die Schnellste im Training, Anja Pärson. Sie fährt auch hier sehr angriffslustig, das wird aber wohl kaum für die Bestzeit reichen ...



11:46 - Pärson, Anja (SWE):

... aber Zweite wird Pärson damit allemal! 65 Hundertstel ist ihr Rückstand, das liest sich schon anders.



11:47 - Götschl, Renate (AUT):

Nun aber die Speed-Queen. Und Götschl fährt ähnlich stark wie Mancuso, oben sogar noch schneller!



11:48 - Götschl, Renate (AUT):

Doch ein kleiner Fehler kostet Geschwindigkeit, drei km/h weniger als Mancuso und damit nur Rang zwei!



11:49 - Kildow, Lindsey C. (USA):

Gibt es noch einen US Doppelsieg? Lindsey Kildow ist bei den Besten, doch auch sie muss einmal aufmachen.



11:50 - Kildow, Lindsey C. (USA):

Doch sie ist die Schnellste, 121 Stundenkilometer! Reicht das noch? Nein, Rang drei für Kildow - Mancuso gewinnt!



11:51 - Mancuso, Julia (USA):

Julia Mancuso also vor Renate Götschl und Lindsey Kildow, die damit die Führung im Abfahrts-Weltcup behält.



11:52 - Grand, Rabea (SUI):

Die Kanadierin Simard startet nicht, daher geht das Rennen nun mit Rabea Grand weiter. Noch 27 Damen stehen oben.



11:54 - Grand, Rabea (SUI):

Heute gibt es für diese Athletinnen gute Chancen auf Weltcup-Zähler. Rabea Grand wird 22. Das sollte Punkte geben!



11:55 - Wirth, Katja (AUT):

Und noch etwas besser läuft es für Katja Wirth, die als 17. vor den ÖSV-Stars Hosp und Schild liegt.



11:56 - Rolland, Marion (FRA):

Marion Rolland wird 30. und verdrängt damit Petra Haltmayr aus den Punkterängen - sie wird sich aber selbst auch kaum dort halten können.



11:57 - Brydon, Emily (CAN):

Und freuen kann sich auch Emily Brydon, die auf Rang 19 vorfährt. Die Piste lässt hier noch alles zu.



11:59 - Weyrich, Clothilde (FRA):

Glatte vier Sekunden Rückstand fährt Clothilde Weyrich ein, damit übernimmt sie die rote Laterne.



12:00 - Alpiger, Ella (SUI):

Das ist ein starker Auftritt von Ella Alpiger. Die Schweizerin liegt oben noch auf Top-Ten Kurs, im Ziel ist es der 16. Rang und sie kann sich freuen!



12:02 - Stechert, Gina (GER):

Schauen wir auf Gina Stechert. Gute Fahrt oben, dann doch einige Probleme - und im Ziel ist sie zeitgleich mit Maria Riesch!



12:03 - Stechert, Gina (GER):

Rang 24 damit für die beiden besten DSV-Damen heute, gleich kommt noch Steffi Stemmer.



12:04 - Gisin, Dominique (SUI):

Ausfall für Shona Rubens, jetzt eine gute Fahrt von Gisin. Die nächste positive Überraschung aus dem Schweizer Lager?



12:05 - Gisin, Dominique (SUI):

Jawohl, Dominique Gisin schafft es auf den neunten Rang! Das kann sich wirklich sehen lassen - und ihr Jubel ist verdient.



12:06 - Siorpaes, Wendy (ITA):

Rang 19 nun für Wendy Siorpaes aus Italien. Alle kommen noch vor den DSV-Fahrerinnen ins Ziel.



12:08 - Wilhelm, Kathrin (AUT):

Nun kämpft Kathrin Wilhelm um Weltcup-Punkte. Nicole Hosp und Maries Schild, die Gesamtweltcup-Führenden, gehen heute leer aus.



12:10 - Wilhelm, Kathrin (AUT):

Wilhelm belegt nur Rang 36, noch hinter ihren Landsfrauen. Heute dominierten die ÖSV Damen nicht wie zuletzt.



12:12 - Coletti, Alexandra (MON):

Gute Fahrt oben von Alexandra Coletti. Kann die Monegassin sich auch einige Zähler sichern? Jawohl, Platz 15! Glückwunsch an Coletti.



12:14 - Marchand-Arvier, Marie (FRA):

Rang 20 für die Französin Marchand-Arvier. Auch sie kann sich noch über Punkte freuen. Was zeigt uns Steffi Stemmer?



12:15 - Stemmer, Steffi (GER):

Oben ordentlich, aber dann viele kleine Fehler, die auch viel Tempo kosten. Nein, das ist nicht der Tag der Deutschen.



12:16 - Stemmer, Steffi (GER):

Rang 46 ist es im Ziel. Auch sie kann morgen zeigen, dass sie es besser kann. Dann steht die zweite Abfahrt auf dem Programm.



12:17:

Wir sind dann pünktlich wieder in Val d`Isere dabei. Der Start ist um 10:30 Uhr angesetzt. Bis dahin!