20:09:

Am Sonntag, den 10. Dezember, wird auf der Reiteralm die ursprünglich in Val d`Isere angesetzte Super-Kombi der Herren ausgetragen. Um zehn Uhr geht es mit dem Super-G los. Um 13:30 Uhr startet der abschließende Slalom.



09:36:

Willkommen zur zweiten Super-Kombination der Herren in der Saison 2006/2007 auf der Reiteralm. Um 10 Uhr geht das Rennen los!



09:38:

Der alpine Weltcup hat derzeit mit dem zu warmen Wetter in den Alpen zu kämpfen, hier geht es aber heute um Weltcup-Punkte.



09:39:

Ursprünglich sollte der Wettbewerb in Val d`Isere stattfinden, doch in Frankreich liegt weiter kein Schnee. Auch die Damenrennen am kommenden Wochenende mussten am Samstag abgesagt werden.



09:40:

In Gröden sieht es etwas besser aus, dort werden die Herren am kommenden Wochenende starten. Schauen wir aber auf diesen Wettbewerb.



09:41:

Es wird hier zunächst ein Super-G und dann ein Slalomdurchgang gefahren, um den Sieger zu ermitteln.



09:42 - Raich, Benjamin (AUT):

Dadurch sollten die Techniker eigentlich im Vorteil sein. Wer sind die Favoriten? Natürlich gehört Benni Raich dazu.



09:43 - Raich, Benjamin (AUT):

In der ersten Super-Kombi in Beaver Creek (USA) schied Raich aus. Hier will er helfen, die Mini-Krise des ÖSV zu beenden.



09:44:

Die erfolgsverwöhnten Österreicher kamen ohne Sieg aus den Überseerennen zurück und mussten viel Kritik einstecken. Jetzt kommt ihr Heimdebüt.



09:45 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Rainer Schönfelder kann bei dieser Konstellation ganz vorne landen. Er stand auch in den USA auf dem Podest, als bester ÖSV-Mann.



09:46 - Walchhofer, Michael (AUT):

Nie unterschätzen darf man in der Kombi auch Michael Walchhofer, doch sein großer Vorteil wäre die Abfahrt, die hier fehlt.



09:47 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Das erste Rennen gewann Aksel-Lund Svindal vor Marc Berthod. Ein überraschender Ausgang. Heute können beide dieses Ergebnis bestätigen.



09:49 - Miller, Bode (USA):

Und dann ist da noch Bode Miller. Wird er uns heute Genie oder Wahnsinn zeigen? In Beaver Creek verschenkte er den möglichen Sieg im Stangenwald.



09:51 - Neureuther, Felix (GER):

Die deutschen Fans hoffen auf Felix Neureuther, dem diese Konstellation liegen sollte. Viel hängt von seinem Super-G Ergebnis ab.



09:52 - Keppler, Stephan (GER):

Außerdem starten für den DSV Stephan Keppler und Stefan Kogler. Alle Deutschen haben Startnummern jenseits der 40.



09:55:

Viel hängt auch vom Zustand der Piste ab. Was konnten die Streckenbauer hier bewirken? Haben hohe Startnummern überhaupt eine Chance?



09:58:

Im Slalom ab 13:30 Uhr wird dann die Entscheidung fallen. Und dort war die Spitze zuletzt sehr dicht besetzt. Es könnte hier sehr spannend werden.



10:00:

Überhaupt war der Weltcup der Herren zuletzt sehr bunt. Sieben Rennen, sieben verschiedene Sieger aus sieben Nationen. Folgt heute also Nummer acht?



10:01:

75 Starter haben gemeldet - darunter auch Exoten wie der für Mexiko startende Prinz Hubertus von Hohenlohe. Gleich geht es los.



10:03 - Jerman, Andrej (SLO):

Ein Slowene eröffnet diesen Super-G Durchgang. Andrej Jerman ist jetzt auf der Strecke.



10:05 - Jerman, Andrej (SLO):

Die Sicht ist etwas trüb, doch die ersten Startnummern könnten Vorteile bringen. Jerman setzt die erste Marke.



10:06 - Kucera, John (CAN):

Jetzt John Kucera, der unten besser zurechtkommt als der Slowene und dessen Bestzeit knapp knacken kann.



10:08 - Horoshilov, Alexandr (RUS):

Grober Patzer für den Russen Horoshilov, so kommt er mit hohem Rückstand ins Ziel.



10:09 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson, sicher im Slalom stärker einzuschätzen, verliert hier kaum Boden auf den Speedfahrer Kucera. Gut gemacht!



10:10 - Rainer, Niklas (SWE):

Das war eine starke Vorstellung von Niklas Rainer! Fast eine Sekunde nimmt er dem Führenden ab, vor allem im oberen Teil war seine Linie die Bessere.



10:11 - Paquin, Pierre (FRA):

Der Franzose Paquin kann da in keinem Streckenteil mithalten und sammelt bis ins Ziel 1,65 Sekunden Rückstand ein.



10:12 - Larsson, Markus (SWE):

Larsson, ein starker Techniker, aber hier doch oft überfordert, Knappe zwei Sekunden verliert er auf den Landsmann - etwas zuviel.



10:13 - Gruber, Christoph (AUT):

Christoph Gruber muss hier vorlegen - im Slalom ist er schwächer. Gute Fahrt, das wird eng mit der Bestzeit - doch es reicht nicht ganz.



10:15 - Myhre, Lars (NOR):

Myhre wird hier möglichst wenig verlieren wollen Und er hält den Rückstand mit einer Sekunde in Grenzen - da kann er zufrieden sein.



10:16 - Staudacher, Patrick (ITA):

Der erste Italiener. Staudacher hat ein Problem im Mittelteil, aber am Schluss kann er aufholen - hier war Rainer nicht perfekt unterwegs. Rang drei im Moment für ihn.



10:17 - Albrecht, Daniel (SUI):

Oje - das ist nicht die Fahrt von Daniel Albrecht. Schnell hat er zwei Sekunden Rückstand, erst zum Ende läst er es etwas laufen.



10:19 - Nyman, Steven (USA):

An Steven Nyman können wir schon ermessen, das Niklas Rainer wirklich etwas vorgelegt hat. Auch der schnelle US-Boy verliert fast eine Sekunde.



10:20 - Gorza, Ales (SLO):

Ales Gorza sammelt beständig in der Kombi Weltcup-Punkte. Auch heute? Der Grundstein ist gelegt! Rang vier ist eine gute Ausgangsbasis.



10:21 - Rocca, Giorgio (ITA):

Giorgio Rocca, einer der besten Slalomfahrer im Feld. Hier verliert er 1,3 Sekunden - das kann er aufholen!



10:23 - Bourque, Francois (CAN):

Francois Bourque kommt nach der Zwischenzeit in Schwung und setzt sich auf den vierten Platz für den Moment. Das kann sich sehen lassen.



10:24:

Nach 15 Fahrern führt Niklas Rainer vor Christoph Gruber und Patrick Staudacher. Jetzt kommen die 15 Besten des Kombinations-Weltcups.



10:25 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Silvan Zurbriggen könnte hier auftrumpfen, aber dann ein Fehler, der ihn fast eine Sekunde kostet. Danach greift er an und holt wieder auf!



10:27 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Achten wir auf Grange, der im Slalom wird angreifen können. Doch hier bezahlt der junge Franzose noch etwas Lehrgeld, Rang 16 derzeit.



10:28 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Es folgt sein Landsmann Bourgeat. Im oberen Teil scheint die Piste doch schon langsamer zu sein. Aber unten kann man dafür noch aufholen!



10:29 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Bourgeat gelingt das nur bedingt, er ist zunächst Siebter. Da wäre vielleicht mehr drin gewesen für ihn.



10:30 - Bank, Ondrej (CZE):

Ondrej Bank punktet ähnlich wie Gorza gerne in der Kombination. Er ist auch zuverlässig, aber hier als 13. doch etwas weit zurück.



10:32 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ivica Kostelic legt oben eine gute Fahrt hin - und der kann sehr gut Slalom fahren! Jawohl, Platz vier, nur eine halbe Sekunde zurück - sehr gut gemacht.



10:34 - Defago, Didier (SUI):

Was macht Defago? Ist er hier die Hoffnung auf einen Schweizer Sieg? Keine perfekte Fahrt, am Ende reicht es zu Platz sieben.



10:35 - Sporn, Andrej (SLO):

Andrej Sporn, auch ein guter Mann für den technischen Teil, doch er ist heute der erste Ausfall des Tages.



10:36:

An der Führung hat sich nichts geändert - aber einige starke Speedfahrer kommen ja noch. Und Miller, Raich und Walchhofer!



10:39 - Berthod, Marc (SUI):

Jetzt aber erst der Zweite von Beaver Creek. Doch der junge Schweizer büßt hier doch viel an Boden ein, zuviel wohl für ein erneutes Podest.



10:40 - Ligety, Ted (USA):

Der Olympiasieger! Ted Ligety könnte das hier liegen, er war zuletzt im Riesenslalom sehr stark. Im Ziel liegt er eine gute Sekunde zurück - da kann er drauf aufbauen.



10:42 - Walchhofer, Michael (AUT):

Doch wer kann die Bestzeit von Rainer angreifen? Walchhofer versucht es! Doch das geht nicht ganz auf, ein Fehler wirft ihn auf Platz drei zurück.



10:44 - Miller, Bode (USA):

Bode Miller! Oben läuft der Ski, seine Einbußen sind gering. Jetzt kann die Bestmarke fallen- nein! Ausfall! Miller ist schon wieder raus!



10:46 - Fill, Peter (ITA):

Macht Peter Fill es besser? Immerhin sieht er das Ziel, etwas besser als Platz 17 wollte er aber sicher schon abschneiden.



10:47 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Nun aber Svindal, der in den USA glücklich siegte. Auch er hat Probleme mit den Bedingungen und reiht sich mit einer Sekunde Rückstand auf Platz 14 ein.



10:49 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Ein solches Ergebnis wäre ein Erfolg für Schönfelder. Ganz gelingt es ihm nicht - aber seine Stärke kommt ja erst noch. Der Rückstand hält sich in Grenzen.



10:51 - Raich, Benjamin (AUT):

Auch für Raich heißt es, nicht zuviel zu verlieren. Kann er es Schönfelder gleichmachen? Er ist sogar klar besser! Rang 15 für den Blitz aus Pitz.



10:52:

Nach 30 Fahrern ist das Feld sehr dicht beieinander. Im Finale werden wir noch große Umschiebungen erleben. Aber noch stehen 45 Fahrer oben!



10:53 - Maier, Hermann (AUT):

Jetzt kommen zunächst einige der besten Speed-Fahrer, angeführt von Hermann Maier. Ist der Lauf für ihn nur ein Training?



10:54 - Maier, Hermann (AUT):

Maier bringt es ordentlich herunter und ist Vierter. Viel mehr ist wohl auch nicht mehr möglich, oder doch? Was macht Scheiber?



10:55 - Scheiber, Mario (AUT):

Das war sehr knapp! Um einen Hauch verfehlt Scheiber Rang eins, nur neun Hundertstel fehlen ihm auf Niklas Rainer. Sehr gute Leistung!



10:57 - Guay, Erik (CAN):

Der Kanadier Erik Guay kommt wie so viele vorher mit einer runden Sekunde Rückstand ins Ziel. Das wird spannend im Slalom!



10:58 - Reichelt, Hannes (AUT):

Kein guter Lauf für Hannes Reichelt, der in seiner Paradedisziplin über zwei Sekunden einbüßt. Er ist nicht zufrieden.



10:59 - Macartney, Scott (USA):

Auch Scott Macartney kann da nicht mithalten, obwohl er sonst auch zu den besseren Speedfahrern zählt.



11:01 - Keppler, Stephan (GER):

Mit Startnummer 40 erwarten wir auch den ersten Deutschen, Stephan Keppler. Felix Neureuther geht mit der 47 ins Rennen.



11:02 - Keppler, Stephan (GER):

Keppler ist unterwegs. Sehen wir, was er hier noch machen kann. Im Slalom liegen seine Stärken ja eher nicht.



11:03 - Keppler, Stephan (GER):

Frühes Aus für den Deutschen, der damit hier keine weiteren Weltcup-Zähler sammeln kann. Schade!



11:05:

Momentan liegt ein Schwede vor vier Österreichern. Nach dem abschließenden Slalom wird sich das Bild noch grundlegend verändern. Das ist der Reiz der Kombination!



11:06:

Einige Fahrer kommen nun auf den hinteren Plätzen ins Ziel, sie werden diese Rückstände nicht mehr aufholen können. Wir warten auf Felix Neureuther.



11:07 - Hudec, Jan (CAN):

Die Kanadier sind immer für eine Überraschung gut in dieser Saison! Jan Hudec fährt stark und bleibt unter einer Sekunde Rückstand.



11:09 - Pellinen, Jouni (FIN):

Auch Jouni Pellinen aus Finnland zeigt hier, das die Piste noch gute Zeiten zulässt. Er wird 15.! Jetzt folgt Neureuther.



11:10 - Neureuther, Felix (GER):

Der Deutsche kann ja im Slalom noch einiges aufholen. Doch hier hat er zuviele Fehler. Nur Rang 42 - da wird es schwer für ihn.



11:12 - Rainer, Niklas (SWE):

Schauen wir auf das Ergebnis bislang: Niklar Rainer wird diesen Super-G Durchgang gewinnen, vor Scheiber, Gruber, Walchhofer und Maier.



11:13 - Kostelic, Ivica (CRO):

Doch einige Slalomfahrer haben sich sehr gute Ausgangspositionen gesichert, allen voran Ivica Kostelic auf Rang sieben.



11:14 - Raich, Benjamin (AUT):

Aber auch die Asse im Stangenwald, Benni Raich und Lars Myhre, sowie Ted Ligety und Giorgio Rocca sind nicht so weit zurück.



11:16 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Sollte Rainer Schönfelder seinen derzeit 29. Platz halten, bekäme er als zweiter Starter des Finales einen perfekten Hang serviert. Das ist seine Chance!



11:17 - Baumann, Romed (AUT):

Derweil setzt Romed Baumann ien Zeichen. Der junge Österreicher fährt bis auf Platz neun vor!



11:18:

Wir melden uns pünktlich zum Finale dieser Super-Kombination zurück. Der Slalom beginnt um 13:30 Uhr. Bis dahin!



13:19:

Willkommen zurück zur Super-Kombination der Herren. In 15 Minuten startet hier das Finale. Und der Slalom verspricht viel Spannung!



13:20 - Rainer, Niklas (SWE):

Nach dem Super-G führt Niklas Rainer aus Schweden, abr er wird seinen Vorsprung wohl kaum verteidigen können.



13:21:

Dazu kommen hier zu viele Slalom-Spezialisten, die im Super-G nur wenig Zeit verloren haben. Überhaupt ist das Feld sehr eng zusammen.



13:24 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Als ersten Starter kommt gleich Rainer Schönfelder. Er hat rund 1,5 Sekunden Rückstand, findet aber jetzt eine perfekte Piste vor.



13:25 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Eine ähnliche Position konnte der Österreicher in Beaver Creek noch in einen dritten Platz verwandeln. Dazu muss er voll angreifen!



13:26:

Nach ihm kommen Ligety, Myhre, Raich, Svindal und Zurbriggen, allesamt nur rund eine Sekunde hinter der Bestzeit zurück.



13:27 - Kostelic, Ivica (CRO):

Gespannt sind wir auch auf die Vorstellung von Ivica Kostelic, der im Super-G überzeugte. Kann der Kroate sogar um den Sieg fahren?



13:28 - Maier, Hermann (AUT):

Und was machen die Speed-Asse des ÖSV? Sehen wir Hermann Maier im Stangenwald? Michael Walchhofer ist dort häufiger anzutreffen.



13:30 - Neureuther, Felix (GER):

Nur ein Deutscher hat es ins Finale geschafft. Felix Neureuther liegt dabei weit zurück und wird erst als 54. auf den Slalomhang dürfen.



13:31 - Miller, Bode (USA):

Ein Top-Favorit ist bereits draußen: Bode Miller musste nach einem Innenskifehler einmal mehr schon vor dem Ziel abschwingen.



13:33 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Gleich geht es also los - und das wird mit Schönfelder schon ein echter Maßstab für die Besten sein.



13:34 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Jetzt ist der Paradiesvogel unterwegs. Kann er attackieren und hier ein echtes Zeichen setzen? Die erste Zeit steht!



13:35 - Innerhofer, Christof (ITA):

Da kann der Italiener Innerhofer nicht mithalten. Er verliert acht Zehntel - damit kann er sicher gut leben.



13:36 - Rocca, Giorgio (ITA):

Der nächste Favorit: Rocca! Oben noch besser als Schönfelder, dann ein Fehler und er fällt zurück - Chance vertan!



13:38 - Bank, Ondrej (CZE):

Bank fährt hier auf Platz, er will einige Zähler sammeln Da heißt es , sicher anzukommen - und das hat er geschafft.



13:39 - Fill, Peter (ITA):

Peter Fill kann im Slalom nicht mit der Spitze mithalten, schlägt sich unten aber achtbar und belegt Rang zwei.



13:40 - Theaux, Adrien (FRA):

Adrien Theaux aus Frankreich fällt hier klar zurück, das war zu erwarten. Rang sechs für ihn - vielleicht reicht es für einen Zähler!



13:42 - Olsson, Hans (SWE):

Hans Olsson kann es doch besser, verliert aber sein Polster bis zur Zwischenzeit, doch dann legt er zu und ist vorne.



13:43 - Ligety, Ted (USA):

Nun aber Ted Ligety. Ihm fehlt im Slalom noch das Erfolgserlebnis - doch das ist doch etwas! Ligety baut seine Führung aus und übernimmt die Spitze.



13:44 - Guay, Erik (CAN):

Das war schon ein Zeichen. Erik Guay spielt im Slalom nicht in dieser Liga, immerhin kämpft er sich ins Ziel, doch mit Riesenrückstand.



13:45 - Myhre, Lars (NOR):

Was zeigt und Lars Myhre? Patzer, die Zeit ist weg, das war nichts für den Norweger! Schade für ihn.



13:47 - Raich, Benjamin (AUT):

Benni Raich - das ass der Österreicher. Kann er endlich wieder brillieren? Nein, das ist kein perfekter Lauf - er ist nur auf Rang vier!



13:48 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Der Sieger von Beaver Creek. Svindal hat nur ein ganz dünnes Polster, verspielt es, greift aber wieder an und - Platz zwei!



13:49 - Jerman, Andrej (SLO):

Das war nur ein Wimpernschlag. Andrej Jerman aus Slowenien fällt dagegen klar ab, das konnte man ahnen.



13:50 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Zurbriggen kann das besser! Kann er Ligety ablösen? Hier geht es schon um die Podestplätze. Gute Fahrt des Schweizers ...



13:51 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

... aber nicht gut genug. Zum Schluss reicht es doch nur zu Platz fünf.



13:52 - Pellinen, Jouni (FIN):

Jouni Pellinen war überraschend stark im Super-G, hier muss er abreißen lassen und wird dennoch zufrieden sein.



13:53 - Ligety, Ted (USA):

Olympiasieger Ted Ligety führt also vor Hans Olsson und Aksel Lund Svindal. Reicht das für den Amerikaner? Noch kommen einige Stars.



13:55 - Hudec, Jan (CAN):

Jan Hudec - überraschend stark im Super-G - muss hier auch Lehrgeld bezahlen. Am Ende fehlen ihm gar fünf Sekunden!




13:56 - Nyman, Steven (USA):

Steven Nyman ist ein Abfahrer - und dafür schlägt er sich sehr ordentlich und kann sich über Rang acht freuen, das wird Punkte geben.



13:57 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Achten wir auf Bourgeat. Der hat die Bestzeit drin, wenn er im Schlussteil noch einmal Gas geben kann - und er kann! 0,03 Sekunden Vorsprung!



13:59 - Kucera, John (CAN):

Das wäre schon eine Überraschung, wenn der Franzose hier gewänne! Derweil fällt John Kucera zurück auf Platz neun.



14:00 - Defago, Didier (SUI):

Da ist Defago wieder ein anderes Kaliber. Er ist zur Zwischenzeit dabei, aber jetzt muss es laufen. Nein - Ausfall für den Schweizer.



14:01 - Gorza, Ales (SLO):

Gorza würe sich sicher über einen Platz unter den Top 15 freuen - und das wird etwas eng, denn er ist derzeit Zwölfter.



14:03 - Baumann, Romed (AUT):

Was kann Romed Baumann im Slalom? Beim Super-G überzeugte er, und das sieht gut aus. Wahnsinn! Baumann zaubert ...



14:03 - Baumann, Romed (AUT):

... und holt sich die deutliche Führung! Was für eine Vorstellung des Youngsters. Das war eine Marke!



14:05 - Baumann, Romed (AUT):

Baumann also nun vorne, dann Bourgeat und Ligety. Jetzt kommen die acht Besten des Super-G.



14:06 - Bourque, Francois (CAN):

Francois Bourque wird Baumann nicht gefährden. 1,4 Sekunden verliert er und fällt natürlich zurück.



14:07 - Kostelic, Ivica (CRO):

Ein Topfavorit. Ivica Kostelic zeigt oben eine souveräne Leistung. Wenn er das ins Ziel bringt, wird das vielleicht der Sieg!



14:08 - Kostelic, Ivica (CRO):

Das muss es sein! Eine Demonstration des Kroaten, der noch einmal ordentlich draufpacken kann. Über eine Sekunde ist er vor Baumann!



14:09 - Staudacher, Patrick (ITA):

Patrick Staudacher hat mit der Entscheidung hier nichts zu tun, er fällt auf Rang zehn zurück und wird zufrieden sein mit diesem Resultat.



14:10 - Maier, Hermann (AUT):

Hermann Maier im Stangenwald! Das haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Die fehlende Praxis merkt man allerdings auch deutlich. Dann der Ausfall.



14:11 - Walchhofer, Michael (AUT):

Walchhofer kann es besser, aber gegen Kostelic kann er nichts ausrichten. 2,5 Sekunden verliert er auf den Kroaten. Platz 14.



14:13 - Gruber, Christoph (AUT):

Die letzten beiden ÖSV-Hoffnungsträger kommen jetzt. Christoph Gruber ist aber ein Speedfahrer, hier muss er aufpassen, dass er sich nicht verirrt.



14:14 - Scheiber, Mario (AUT):

Wieder kein ÖSV-Sieg? Nur Scheiber kann es noch machen. Doch auch er kann Kostelic nichts entgegen setzen. Platz 13 für ihn - das wars für die Österreicher.



14:15 - Rainer, Niklas (SWE):

Jetzt aber Rainer. Gewinnt er - oder gewinnt Kostelic? Eine halbe Sekunde beträgt der Vorsprung, und der ist weg! Das kann er nie mehr aufholen ...



14:16 - Rainer, Niklas (SWE):

... dann noch ein Fehler und Rainer fällt auf Rang sieben zurück. Ein Erfolg für ihn, keine Frage! Der Sieger aber heißt Ivica Kostelic!



14:17 - Kostelic, Ivica (CRO):

Damit feiern wir den achten Sieger im achten Rennen, alle aus verschiedenen Nationen! Kostelic gewinnt verdient, nach dieser Leistung im Slalom.



14:18 - Baumann, Romed (AUT):

Trost für Österreich: Romed Baumann überzeugt hier als Zweiter, vor Pierrick Bourgeat aus Frankreich.



14:19 - Brand, Olivier (SUI):

Noch sind wir aber nicht durch, hier kann man sich noch weit nach vorne fahren. Olivier Brand gelingt das nicht, Rang 26.



14:20 - Paquin, Pierre (FRA):

Paquin ist oben stark, verspielt dann aber ein besseres Resultat. Für ein paar Punkte sollte es aber reichen!



14:21 - Semple, Ryan (CAN):

Ausfall für Marco Sullivan aus den USA, dann kommt der Kanadier Ryan Semple und schiebt sich an die 20. Position.



14:23 - Feuz, Beat (SUI):

Der Schweizer Beat Feuz und Rok Perko aus Slowenien haben hier doch einige Probleme. Jezt kommt wieder einmal ein starker Slalomfahrer.



14:24 - Larsson, Markus (SWE):

Markus Larsson wollte hier aber wohl zuviel und ist recht schnell ausgeschieden. Das war nicht sein Wettbewerb.



14:25:

Es kommen aber noch einige Gute: Janyk, Berthod, Matt, Grange - und Felix Neureuther.



14:26 - Koll, Alexander (AUT):

Gute Leistung von Alexander Koll, der das rausholt, was möglich ist und den 17. Rang belegt.



14:27 - Janyk, Michael (CAN):

Probleme beim letzten Abschnitt, natürlich sind jetzt auch einige Rippen im Hang. Michael Janyk kommt auf Rang 25.



14:29 - Berthod, Marc (SUI):

Marc Berthod war Zweiter in Beaver Creek. Davon ist er heute weit entfernt - gibt es überhaupt Punkte für ihn? Jawohl, sehr gute Fahrt und Platz 18.



14:32 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matt muss jetzt auf die Piste und versuchen, vor den heimischen Fans das Beste rauszuholen. Platz 28 - das wird ganz eng für ihn.



14:35 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

Noch ein junger Fahrer, der hier sicher volles Risiko gehen wird: Jean-Baptiste Grange. Oben sehr beherzt und das ist immerhin Rang 28.



14:37 - Neureuther, Felix (GER):

Warten wir noch auf Felix Neureuther, der mit seinem Super-G gar nicht zufrieden war, aber unbedingt noch in die Punkte fahren will.



14:38 - Neureuther, Felix (GER):

Er ist gestartet. Kann er den Sprung unter die Top 30 noch schaffen? Oben ist er stark - das könnte klappen ...



14:40 - Neureuther, Felix (GER):

... aber dann reicht es doch nicht ganz. Der Slalom war aber gut. Der Deutsche fuhr bei schlechter Piste die elftbeste Zeit.



14:40 - Kostelic, Ivica (CRO):

Das war es von der Reiteralm, wo Ivica Kostelic gewinnt, vor Romed Baumann. Wieder kein Favoritensieg bei den Herren!



14:41:

Weiter geht es für die Herren im Weltcup in Gröden. Dort steht am kommenden Freitag das nächste Rennen an. Wir sind dann wieder live dabei!