Nach der Absage der Herrenrennen im französischen Weltcup-Ort Val d'Isere mussten am Samstag auch die Wettbewerbe der Damen an gleicher Stelle gecancelt werden. Wegen des warmen Wetters kann einen taugliche Piste dort nicht präpariert werden.

Noch kein Nachholtermin
Die Absage ist der vierte Ausfall insgesamt in dieser Saison, nachdem bereits Sölden, St. Moritz und eben die Herrenrennen in Frankreich nicht hatten stattfinden können. Ob und falls ja wo die Wettbewerbe nachgeholt werden, steht noch nicht fest. Am 16. und 17. Dezember standen eine abfahrt und ein Super-G auf dem Kalender. Auch in St. Moritz waren eine Abfahrt und die erste Super-Kombination ausgefallen.


Das Wetter spielte nicht mit
Eigentlich hatten die Verantwortlichen auf einen Temperatursturz gehofft, daher wurde den Organisatoren bis zum 9. Dezember eine Zusatzfrist gewährt. Doch die zuständige FIS-Kommission hatte auch am Samstag keine andere Möglichkeit, als die Rennen abzusagen.