18:28:

Die Herren starten am Sonntag um 19.30 Uhr ihr Super-G-Rennen in Lake Louise (CAN).



19:23:

Herzlich Willkommen zur zweiten Speed-Entscheidung der Herren in diesem Winter. Heute steht der erste Super-G auf dem Programm.



19:25 - Kucera, John (CAN):

Eröffnen wird das Rennen gleich John Kucera. Der Kanadier möchte bei seinem Heimspiel einiges zeigen.



19:27 - Maier, Hermann (AUT):

Die Favoriten sehen wir mit den Startnummern um die 30. Als Letzter der besten Super-G-Läufer geht Hermann Maier mit der 30 auf die Piste.



19:29:

Vom Deutschen Skiverband sind nur zwei Athleten dabei: Stephan Keppler und Felix Neureuther.



19:30:

Wie bereits gestern herrschen in Lake Louise wieder eisige Temperaturen. Die Zuschauertribünen sind daher nur spärlich besetzt.



19:31:

57 Skirennläufer nehmen den ersten Super-G der Saison in Angriff.



19:33 - Kucera, John (CAN):

Kucera trägt eine Gesichtsmaske, um sich vor der klirrenden Luft zu schützen. Der Kanadier setzt mit 1:29,70 Minuten die erste Richtzeit.



19:35 - Sporn, Andrej (SLO):

Sporn ist bei der ersten Zwischenzeit vorne. Der Slowene springt dann aber zu weit und verliert so einige Zeit. So kann er Kucera nicht verdrängen.



19:37 - Heel, Werner (ITA):

Mit Werner Heel ist nun ein interessanter Läufer auf der Strecke. Der Italiener bremst in der Traverse zu viel. Das kostet Geschwindigkeit und damit Zeit - Platz drei für ihn erst einmal.



19:39 - Gufler, Michael (ITA):

Auch Gufler nimmt zu viel Schwung vor dem "Fall away" weg. Daher fast zwei Sekunden hinter John Kucera zurück.



19:41 - Nyman, Steven (USA):

Nyman riskiert mehr, muss aber nachdrücken. Eineinhalb Sekunden fehlen ihm im Ziel zum ersten Platz.



19:43 - Girardi, Walter (ITA):

Mit Girardi sehen wir bereits den dritten Italiener. Im unteren Streckenabschnitt verspielt er Zeit, sodass er erst einmal Letzter ist.



19:45 - Grünenfelder, Tobias (SUI):

Der erste Schweizer heute ist Tobias Grünenfelder. Er ist teilweise zu spät dran, sodass er sich ganz hinten einreiht. Eine Enttäuschung für ihn!



19:47 - Staudacher, Patrick (ITA):

Staudacher ist oben gut dabei, bleibt aber mit der Schulter an einem Tor hängen. Das kostet Zeit. Am Ende landet er auf dem derzeitigen siebten Platz.



19:49 - Cuche, Didier (SUI):

Cuche zeigte gestern eine starke Leistung. Im Mittelabschnitt spielt er seine Technik aus, das macht sich bezahlt. Im Ziel ist der Schweizer nur 91 Hundertstel zurück - Platz zwei für ihn derzeit.



19:51 - Deneriaz, Antoine (FRA):

Der Franzose zeigte gestern eine enttäuschende Vorstellung. Der Super-G ist nicht seine Disziplin, aber heute besser unterwegs...



19:51 - Deneriaz, Antoine (FRA):

...77 Hundertstel fehlen Deneriaz. Damit belegt er die zweite Position im Zwischenklassement.



19:53 - Järbyn, Patrik (SWE):

Schnell bringt Järbyn den ersten Abschnitt hinter sich. Vier Zehntel nimmt er dem Führenden hier ab. Knapp verpasst der Schwede die Bestzeit.



19:55 - Lanzinger, Matthias (AUT):

Lanzinger ist der erste ÖSV-Athlet. Ansprechender Lauf von ihm. Mit Platz sechs ist er im Ziel dennoch nicht zufrieden.



19:57 - Defago, Didier (SUI):

Defago kommt mit guter Geschwindigkeit in den unteren Streckenabschnitt. Platz vier für den Schweizer.



19:58 - Walchhofer, Michael (AUT):

Nun kommen gleich drei Österreicher hinter einander. Walchhofer ist der Erste. Er möchte sein schlechtes Resultat von gestern wettmachen.



19:59 - Walchhofer, Michael (AUT):

Der Super-G ist aber nicht seine Spezialdisziplin. Nach Bestzeit im oberen Abschnitt, kann er danach nicht mit den Besten mithalten.



20:01 - Raich, Benjamin (AUT):

Nun sehen wir den Weltcup-Gesamtsieger der letzten Saison. Raich reiht sich mit einem schnellen Ski auf dem sechsten Platz ein.



20:03 - Scheiber, Mario (AUT):

Kann Mario Scheiber nun John Kucera vom ersten Platz verdrängen? Der Österreicher lässt den Ski gehen...



20:05 - Scheiber, Mario (AUT):

...Er ballt die Faust, auch wenn er Kucera nicht verdrängen kann. Scheiber fehlen nur sechs Hundertstel. Starkes Comeback nach seiner Verletzungspause.



20:07 - Bourque, Francois (CAN):

Die hartgesottenen Skifans sehen nun einen der Ihren. Bourque zeigt den kanadischen Anhängern aber seine Probleme beim Gleiten. Ohne erkennbaren Fahler, aber trotzdem großer Rückstand - das frustriert.



20:08 - Kernen, Bruno (SUI):

Kernen mit Fehlern in der Schlüsselstelle Fall away. Daher muss sich der Schweizer mit Rang sechs zufrieden geben.



20:10 - Grugger, Hans (AUT):

Einige Fehler sehen wir nun bei Hans Grugger. Beinahe ein Sturz des Österreichers! Er fängt sich noch, scheidet aber als Erster heute aus.



20:12 - Görgl, Stephan (AUT):

Startnummer 20 trägt nun Stephan Görgl die Piste herunter. Der ÖSV-Athlet riskiert zu viel, ist häufig zu spät an den Toren. Platz 17 für ihn zunächst.



20:14 - Miller, Bode (USA):

Miller deutet hin und wieder sein Können an, aber trotzdem schöpft er nicht sein volles Potenzial aus. Großer Rückstand und nur Platz elf für den US-Boy.



20:17 - Gruber, Christoph (AUT):

Auch Gruber verpasst an der Schlüsselstelle die ideale Linie deutlich und reiht sich hinter Miller ein. Er wirkt im Ziel etwas ratlos.



20:18 - Macartney, Scott (USA):

Nun kommen die besten acht Super-G-Athleten. Macartney fährt zu passiv und verpasst ein Tor.



20:21 - Büchel, Marco (LIE):

Mit Büchel sehen wir den Sieger von der gestrigen Abfahrt. Dies kann er heute nicht wiederholen. Vor Fall away passt die Linie überhaupt nicht, nur Platz 15 für den Liechtensteiner.



20:23 - Fill, Peter (ITA):

Auch Fill wählt eine zu direkte Linie. Dadurch verpasst der Italiener die beste Linie danach und muss sich so mit Rang neun zufrieden geben.



20:25 - Hoffmann, Ambrosi (SUI):

Auch Ambrosi Hoffmann kann Kucera nicht gefährden. Zu passiv ist die Fahrt des Schweizers. Eineinhalb Sekunden fehlen ihm auf den Führenden.



20:27 - Guay, Erik (CAN):

Guay zeigt jetzt wieder eine aggressivere Fahrweise. Aber auch ihm fehlt der Schwung für das flachere Stück, trotzdem freut er sich über den fünften Platz.



20:29 - Reichelt, Hannes (AUT):

Mit der 28 geht Reichelt auf die Piste. Dem Österreicher fehlt auch der nötige Zug. Rang 15 für ihn erst einmal.



20:30 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Kann Svindal nun Kucera verdrängen? Der Norweger kämpft bereits oben mit den Schlägen der rauhen Piste...



20:31 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

...Da häuft sich die Zeit an, sodass er im Ziel eineinhalb Sekunden Rückstand zurück liegt.



20:33 - Maier, Hermann (AUT):

Hermann Maier konnte hier bereits dreimal gewinnen. Der Österreicher trotzt den schwierigen Bedingungen und verpasst mit 46 Hundertsteln Rückstand das Podium knapp.



20:35 - Kucera, John (CAN):

Damit gewinnt John Kucera sein erstes Weltcup-Rennen. Der Kanadier holt sich mit der Startnummer eins den Sieg im ersten Super-G der Saison.



20:36:

Mit ihm stehen Mario Scheiber und der 38-jährige Patrik Järbyn auf dem Podest. Ein Ergebnis mit dem vorher sicher niemand gerechnet hat.



20:39:

Für die Skirennläufer mit den höheren Startnummern geht es darum, noch in die Weltcup-Punkte zu fahren.



20:43 - Kucera, John (CAN):

Kucera zeigte eine blitzsaubere Vorstellung, auch wenn er den Vorteil hatte, dass die Bedingungen mit den höheren Startnummern schlechter geworden sind.



20:44 - Streitberger, Georg (AUT):

Streitberger zeigt einen engagierten Lauf und landet auf dem 22. Platz. Das könnte für ihn Weltcup-Punkte geben.



20:46 - Keppler, Stephan (GER):

Stephan Keppler überraschte gestern mit dem achten Platz. Kann er dieses Top-Resultat heute wiederholen?



20:47 - Keppler, Stephan (GER):

Der Deutsche zeigt erneut eine gute Leistung. Heute zwar nur 25. Platz, aber dennoch ein gutes Resultat bei diesen schwierigen Bedingungen.



20:49:

Das soll es vom Super-G der Herren in Lake Louise gewesen sein. Weiter geht es nun mit dem Finale der Damen aus Aspen.