09:33:

Herzlich Willkommen zum ersten alpinen Herren-Weltcup der Saison 2006/2007. Wie die Damen gestern starten auch die Herren mit einem Slalom in Levi in den Winter.



09:38:

Gestern gab es einen österreichischen Dreifachsieg. Auch die deutschen Damen konnten überzeugen. Heute erhalten wir den ersten Formcheck bei den Herren.



09:41:

Dabei werden die Österreicher wohl kaum so dominieren. Mit den besten sieben Startnummern sehen wir auch sieben Nationen.



09:43 - Rocca, Giorgio (ITA):

Giorgio Rocca verteidigt in dieser Saison den Slalom-Weltcup. Im letzten Winter gewann er die ersten fünf Rennen in Folge. Gelingt ihm wieder en guter Start?



09:44 - Palander, Kalle (FIN):

Kalle Palander hätte ihm dennoch fast die Kristallkugel abgejagt - wenn er sich nicht vor dem letzten Rennen verletzt hätte. Was kann er hier zeigen?



09:46 - Raich, Benjamin (AUT):

Top-Favorit ist aber Benni Raich, der Gesamtweltcupsieger des Vorjahres. Gestern gewann seine Freundin, heute drückt ihm Marlies Schild sicher die Daumen.



09:47:

Die besten US-Fahrer sind heute erstmals auf neuem Material unterwegs. Wie gut kommen Ted Ligety und Bode Miller auf den neuen Skiern zurecht?



09:49 - Neureuther, Felix (GER):

Auch drei Deutsche sind heute am Start. Als ersten sehen wir mit der Nummer 17 Felix Neureuther, der im Training zuletzt schnell war. Kann er das hier umsetzen?



09:50 - Vogl, Alois (GER):

Kurz danach kommt Routinier Alois Vogl. Er hatte in der Vorbereitung einige Probleme. Dennoch kann er hier vielleicht nach vorne fahren.



09:53 - Kogler, Stefan (GER):

Eine schwere Aufgabe hat Stefan Kogler. Er kommt mit der hohen Nummer 62 und wird sicher keine optimalen Pistenbedingungen mehr vorfinden.



09:55:

In Levi herrschen heute minus 12 Grad. Der Hang gehört nicht zu den schwersten im Weltcup - das sorgt normalerweise für enge Zeitabstände.



09:57:

Vielleicht können daher hier auch die Erfahrenen auftrumpfen. Rainer Schönfelder, Manfred Pranger oder Andre Myhrer stehen sicher bereit.



09:59:

Außerdem ist dies auch der erste Formtest für die Anwärter auf den Gesamtweltcup. Was können Aksel Lund Svindal und Bode Miller hier schon zeigen?



10:01 - Grandi, Thomas (CAN):

Es geht los. Thomas Grandi eröffnet den ersten Lauf. Oben ein flüssiger Lauf des Kanadiers, dann aber kleinere Fehler.



10:03 - Tissot, Stephane (FRA):

Stephane Tissot ist oben aggressiver und nimmt Grandi viel Zeit ab. Im Steilhang nicht perfekt, aber klare Bestzeit für den Franzosen.



10:04 - Ligety, Ted (USA):

Patzer von Ligety - er rutscht in Rücklage weg, kann sich aber fangen. Das kostet über zwei Sekunden - er ist sichtbar enttäuscht.



10:05 - Palander, Kalle (FIN):

Auch Palander hat neue Skier. Er greift an, will hier aber vielleicht zuviel. Über eine Sekunde Rückstand für den Finnen.



10:07 - Rocca, Giorgio (ITA):

Der Italiener kann oben auch mit Tissot nicht mithalten. Was kann er im Steilhang aufholen? Wahnsinn - es reicht noch für die Führung!



10:08 - Raich, Benjamin (AUT):

Der Favorit. Benni Raich ist unterwegs. Oben schneller als Rocca, aber der war im Steilhang sensationell gut ...



10:08:

... und er verliert auf Rocca, wenn auch nur knapp. Drei Zehntel Vorsprung im Ziel, das wird ein spannendes Finale!



10:09 - Sasaki, Akira (JPN):

Ausfall Nummer eins ist heute der Japaner Akira Sasaki. Schade für ihn!



10:11 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Knappe zwei Sekunden Rückstand sammelt Bourgeat bis ins Ziel auf den führenden Raich an. Das ist etwas viel!



10:12 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Schönfelder kann es besser! Im Flachstück nah dran an Raich, dann im Ziel immerhin Vierter. Das war gut!



10:13 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Svindal ist unterwegs. Das sieht sehr sauber aus - und er bleibt auf Rang sechs, mit einer knappen Sekunde Rückstand. Er ist zufrieden!



10:14 - Larsson, Markus (SWE):

Der Schwede hat am Start Probleme - hat er eingefädelt? Er fährt weiter und legt die drittschnellste Zeit hin. Aber die wird wohl nicht zählen.



10:16 - Kostelic, Ivica (CRO):

Kostelic ist oben sehr gut, doch im Steilhang erwischt es den Kroaten. Rücklage, ausgehebelt und dann das Tor verpasst. Schade!



10:17 - Myhrer, Andre (SWE):

Andre Myhrer ist oben mit Bestzeit unterwegs! Doch der Steilhang gelingt ihm nicht sauber, die Gesamtzeit ist dennoch nicht schlecht.



10:18 - Matt, Mario (AUT):

Mario Matt steht etwas breit auf den Skiern, das merkt man vor allem im Steilen, wo er fast eine Sekunde verliert. Rang neun bislang.



10:20 - Minagawa, Kentaro (JPN):

Ein weiterer Japaner ist unterwegs und oben auch sehr schnell. kann er das ins Ziel bringen? Nicht ganz, aber immerhin Rang sieben - er freut sich.



10:21:

Es führt weiterhin Raich knapp vor Rocca und Larsson. Aber als nächsten sehen wir Bode Miller, direkt gefolgt von Felix Neureuther.



10:23 - Miller, Bode (USA):

Bode Miller will es wissen. Sehr aufrecht gefahren, viel Zeit verloren. Er rutscht auch im Steilhang und hat zwei Sekunden im Ziel verloren. Enttäuschend!



10:24 - Neureuther, Felix (GER):

Jetzt Neureuther, und das sieht viel besser aus als noch zuvor bei Miller. Er meistert den Kurs und lässt dabei nur eine Sekunde liegen - Rang zehn!



10:26 - Brolenius, Johan (SWE):

Riesenprobleme für Johan Brolenius - das sind fast vier Sekunden für den Schweden. Das ist schon eine Packung!



10:27 - Thaler, Patrick (ITA):

Steher für Patrick Tahler, nachdem er oben gut unterwegs war. Damit nur Rang 15 mit mehr als zwei Sekunden Rückstand.



10:28 - Hansson, Martin (SWE):

Ein weiterer Fahrer der starken schwedischen Techniker. Hansson greift vor allem unten an und kommt noch auf Platz zwölf.



10:29 - Janyk, Michael (CAN):

Etwas weite Linie für Michael Janyk - doch im unteren Bereich dreht er auf und schiebt sich auf Platz sieben. Das war gut!



10:30 - Vogl, Alois (GER):

Nun achten wir auf Alois Vogl. Der ist oben bei den Leuten. Was ist im Steilstück? Das sieht gut aus - sehr gut sogar! Siebter Platz für Vogl!



10:31:

Damit derzeit zwei Deutsche unter den Top Zwölf - das kann sich sehen lassen. Jetzt kommt Manfred Pranger.



10:33 - Pranger, Manfred (AUT):

Er will zurück in die Weltspitze. Und das ist schnell im Flachstück. Er ist ähnlich schnell wie Vogl und landet knapp hinter ihm.



10:35 - Yuasa, Naoki (JPN):

Die Japaner sind im Slalom stark. Yuasa verpasst aber ein Tor, steigt wieder auf und beendet das Rennen mit Riesenrückstand.



10:36 - Albrecht, Daniel (SUI):

Die Schweizer sind hier auch vertreten - Daniel Albrecht ist der erste. Eine ordentliche Fahrt mit kleineren Rutschern - Rang 18 bislang.



10:37 - Deville, Cristian (ITA):

Der Italiener Deville kämpft mit ersten Rippen im Kurs. Er kantet hart im Steilen und ordnet sich als 15. ein.



10:39 - Mölgg, Manfred (ITA):

Manfred Mölgg, ein weiterer Italiener, verliert oben zuviel Zeit, um noch unter die besten 15 zu kommen. Im Steilhang sah es etwas besser aus.



10:40 - Omminger, Andreas (AUT):

Jetzt ein jüngerer Österreicher, doch Omminger geht es oben zu langsam an. Etwas mehr Risiko braucht es schon! Im Ziel nur 23.



10:41 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Kann Silvan Zurbriggen das Resultat für die Eidgenossen positiver gestalten? Immerhin Rang 14, Zurbriggen hat gut gekämpft.



10:43 - Buraas, Hans-Petter (NOR):

Auch die Norweger haben außer Svindal noch nicht viel bieten können. Hans-Petter Buraas wird im Finale sicher dabei sein.



10:46 - Fill, Peter (ITA):

Peter Fill ist ein ordentlicher Kombinierer. Hat er in der Vorbereitung viel Slalom trainiert? Wohl eher nicht - das wird kaum reichen für ihn.



10:47 - Karlsen, Truls Ove (NOR):

Ausfall nun für Truls Ove Karlsen. Jetzt kommt aber ein ganz interessanter Mann ...



10:48 - Grange, Jean-Baptiste (FRA):

... und Grange ist oben mit Bestzeit unterwegs! Von ihm werden wir noch viel hören - doch hier rutscht er weg und hat damit alles verloren.



10:50 - Byggmark, Jens (SWE):

Platz 15 für Jens Byggmark. Das ist ein guter Platz für ihn. Nach ihm kommt sein Landsmann Hargin nur an 29. Stelle ins Ziel.



10:51 - Cochran, Jimmy (USA):

Für die US-Boys läuft es hier noch gar nicht. Was zeigt Cochran? Platz 22, das könnte knapp reichen für den zweiten Lauf.



10:52 - Dreier, Christoph (AUT):

Sturz für Dreier! Er kann aber sofort wieder aufstehen. Damit ist er der nächste Ausfall.



10:55 - Gini, Marc (SUI):

Schauen wir auf den Schweizer Meister Marc Gini. Oben verliert er eine halbe Sekunde, im Ziel sind es aber schon zwei. Rang 25 für ihn.



10:59 - Baxter, Alain (GBR):

Zuletzt gab es einige Ausfälle. Doch Alain Baxter schiebt sich im Ziel als 25. sogar vor Bode Miller, der um das Finale zittern muss.



11:00 - Stutz, Paul (CAN):

Noch ein Fahrer schiebt sich vor den US-Star. Paul Stutz aus Kanada kommt als 24. über die Linie.



11:01 - Vajdic, Bernard (SLO):

Noch besser macht es Bernard Vajdic. Der Slowene überzeugt im unteren Abschnitt und kann sich über Platz 19 freuen.



11:03 - Berthod, Marc (SUI):

Marc Berthod ist diese hohe Startnummer so nicht gewohnt. Oben fährt er stark! Und im Ziel schiebt er sich auf die 15. Position.



11:05 - Baumann, Romed (AUT):

Bestzeit im oberen Sektor für Romed Baumann! Die Piste ist gut präpariert worden. Im Ziel Platz 14 - da kann er sich freuen.



11:06 - Missilier, Steve (FRA):

Auch Steve Missilier kann sich über das Finale freuen. Platz 20 für ihn bedeutet auch, dass Bode Miller seine Sachen bereits packen muss.



11:07 - Biggs, Patrick (CAN):

Hier werden einige etablierte Namen ganz schön durchgereicht. Patrick Biggs wird 23. und ist damit wohl sicher dabei im Finale.



11:14 - Roy, Jean-Philippe (CAN):

Wir warten auch noch auf Stefan Kogler, der gleich starten wird. Zuvor versucht sich der Kanadier Roy, der aber auscheidet.



11:15 - Kogler, Stefan (GER):

Und Kogler ist oben sehr gut unterwegs, beste Zwischenzeit seit langem! Doch es reicht im Ziel nicht fürs Finale. Schade für Kogler, es war knapp!



11:16:

Das soll es vom ersten Lauf gewesen sein. Benni Raich führt in Levi ganz knapp vor Giorgio Rocca.



11:17:

Das Finale wird - wie erwartet - sehr eng zugehen. Zwei DSV-Fahrer sind auch dabei. Vogl ist Siebter, Neureuther 13.



11:19:

Wir erwarten eine spannende Entscheidung. Um 13:00 Uhr geht es los - wir melden uns rechtzeitig zurück. Bis dahin!



12:42:

Willkommen zurück in Lappland. Der Slalom der Herren in Levi geht um 13 Uhr ins Finale - und das bietet alle Voraussetzungen für einen spannenden Verlauf.



12:45:

Den ersten Lauf hat bislang Benni Raich gezeigt. Doch liegt der Pitztaler nur drei Hundertstel vor Giorgio Rocca und knappe drei Zehntel vor Larsson.



12:47 - Tissot, Stephane (FRA):

Auch Stephane Tissot kann hier noch um den Sieg mitfahren. Und danach wird es richtig eng!



12:48:

Zwischen Platz fünf und Platz 30 liegen gerade 1,2 Sekunden - da sind große Verbesserungen im Klassement möglich. Mal sehen, wer diese Chance nutzen kann.



12:50:

Vielleicht geht es auch für die beiden DSV-Fahrer noch nach vorne. Derzeit liegen Vogl und Neureuther auf Position sieben und 13.



12:52:

Einige große Namen fehlen im Finale. Vor allem die Amerikaner Bode Miller und Ted Ligety haben es nicht geschafft.



12:53 - Palander, Kalle (FIN):

Auch Lokalmatador Kalle Palander dürfte kaum zufrieden sein mit seinem 25. Rang. Er startet früh im zweiten Durchgang. Kann er noch zulegen?



12:55 - Leino, Jukka (FIN):

Einige Fahrer haben sich mit sehr hohen Startnummern noch einen Platz im Finale gesichert. Darunter Jukka Leino und Ales Gorza.



12:56 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Gleich geht es also los, Pierrick Bourgeat wird den Lauf eröffnen. Kann er die gute Ausgangsbasis nutzen?



13:00 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Diesiger Himmel, minus zehn Grad, Flutlichtmasten erhellen die Piste 'Live Black'. Es geht los! Bourgeat ist unterwegs.



13:01 - Bourgeat, Pierrick (FRA):

Oben ist der Kurs flüssig gesetzt, dann kommt der Steilhang. Unten wird es wieder flacher. Die Torabstände sind etwas größer als im ersten Lauf.



13:02 - Gorza, Ales (SLO):

Ales Gorza wird nun die Zeit des Franzosen testen. Oben verliert er, unten noch mehr. Dennoch ist der Punktgewinn ein Erfolg für ihn!



13:04 - Cochran, Jimmy (USA):

Der letzte Amerikaner, Jimmy Cochran. Er fährt rund, nicht sehr eng an den Stangen, kann aber eine klare Bestzeit vorlegen. Er reißt den Arm hoch.



13:05 - Hansson, Martin (SWE):

Der Schwede Hansson kann oben noch mehr zeigen. Er hat mehr Vorlage als Cochran, das ist im Steilhang ein Nachteil und er wird nur Zweiter.



13:06 - Mölgg, Manfred (ITA):

Mölgg ist oben klar auf Bestzeitkurs, dann aber der Fehler im Übergang: Tor verpasst, er steigt wieder auf und hat dann natürlich Riesenrückstand.



13:07 - Palander, Kalle (FIN):

Nun der Finne Palander. Oben schnell unterwegs, aber wie läuft es im Steilstück? Er lässt die Skier fliegen, aber perfekt war es wieder nicht. Dennoch Erster!



13:09 - Biggs, Patrick (CAN):

Beim Übergang steht Biggs kurz quer, das kann er nicht mehr rausholen. Der Schwung fehlt ihm einfach - Rang vier im Moment.



13:10 - Vajdic, Bernard (SLO):

Der Slowene Vajdic verliert oben bereits seinen Vorsprung auf Palander -aber der war auch nicht so groß. Unten hat er große Probleme unf fällt zurück.



13:11 - Deville, Cristian (ITA):

Auch für Deville wird die Bestzeit so schwer zu knacken. Kann er unten noch angreifen? Da fehlt der letzte Biss, der Wille zum unbedingten Angriff.



13:12 - Missilier, Steve (FRA):

Die Franzosen haben mit Missilier ein großes Talent in ihren Reihen. Doch er erhält einen Schlag auf die Ski und muss kämpfen - Rang acht.



13:13 - Leino, Jukka (FIN):

Jukka Leino kam mit Nummer 65 ins Finale - und dreht hier voll auf. Ein Fehler beim letzten Übergang raubt ihm aber die Chance auf die Führung. Da war mehr drin - Leino weiß es.



13:15 - Matt, Mario (AUT):

Kann Matt Palanders Bestzeit brechen? Oben hält die Führung, unten kämpft Matt, aber es reicht nicht ganz! Platz zwei im Moment.



13:16 - Buraas, Hans-Petter (NOR):

Was kann Buraas zeigen? Es wirkt nicht flüssig, was der Norweger da zeigt. Er fällt auf Platz elf zurück.



13:17 - Byggmark, Jens (SWE):

Jens Byggmark tanzt im Ziel! So hat er sich das vorgestellt. Er holt die Bestzeit, vor allem, weil er oben sehr schnell war.



13:18 - Berthod, Marc (SUI):

Jetzt zwei Schweizer. Marc Berthod macht den Auftakt - und scheidet aus. Er rutscht über den Außenski weg, nachdem er etwas spät eingelenkt hat.



13:20 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Damit ruhen alle Schweizer Hoffnungen auf Silvan Zurbriggen. Kann er Byggmark und Palander von der Spitze verdrängen?



13:22 - Zurbriggen, Silvan (SUI):

Jetzt ist er unterwegs. Doch oben fährt er zu statisch und schafft dennoch Platz zwei. Der Steilhang war sehr gut.



13:23 - Baumann, Romed (AUT):

Romed Baumann hält sich oben noch zurück. Er will hier wohl erst einmal die Punkte sichern - und das gelingt mit dem fünften Rang.



13:24 - Neureuther, Felix (GER):

Jetzt kommt Felix Neureuther. Den Vorsprung hat er oben verloren. Kann er das noch gutmachen? Nein, er fällt auf Platz neun zurück.



13:25 - Svindal, Aksel-Lund (NOR):

Schade für den Deutschen, jetzt schauen wir aber auf Svindal. Der hat auch seine Probleme und wird nur Elfter. Aber es wird Punkte geben für ihn.



13:27 - Grandi, Thomas (CAN):

Thomas Grandi will sich nun an die Spitze setzen. Im Steilhang eine ganz starke Vorstellung. Er greift an - und verpasst Platz eins knapp!



13:28 - Minagawa, Kentaro (JPN):

Auch Minagawa verliert oben viel Zeit, nun muss er auch angreifen. Man kann dort Boden gutmachen - der Japaner aber schafft das nicht.



13:30 - Janyk, Michael (CAN):

Janyk lässt die Ski oben gut laufen, doch auch er verliert seinen Vorsprung. Und ist im Ziel auch eine Zehntel zu langsam - er kann sich dennoch freuen!



13:31:

Byggmark macht Platz um Platz gut. Hinter ihm folgen mit Janyk und Grandi zwei Kanadier. Jetzt kommt die Entscheidung!



13:33 - Pranger, Manfred (AUT):

Die besten Acht werden eröffnet von Manfred Pranger. Er behält etwas von seinem Vorsprung vor dem Steilhang, doch auch er verliert diesen bis ins Ziel!



13:34 - Vogl, Alois (GER):

Was macht Alois Vogl? Knappe sechs Zehntel hat er Vorsprung. Reicht das? Oben verliert er bereits alles!



13:35 - Vogl, Alois (GER):

Etwas weiter Weg des Deutschen, das kostet weiter Zeit. Schade, das ist nur der 16. Platz im Moment.



13:36 - Schönfelder, Rainer (AUT):

Nun ist Schönfelder auf Bestzeit-Kurs. Unten ein paar kleinere Fehler - das wird ganz eng - aber es reicht ganz knapp! Zwei Hundertstel rettet er ins Ziel.



13:38 - Myhrer, Andre (SWE):

Ausfall für Andre Myhrer! Der Schwede verspielt seine gute Ausgangsposition und ärgert sich deutlich.



13:39 - Tissot, Stephane (FRA):

Jetzt geht es hier um den Sieg. Stephane Tissot hat Probleme, den Rhythmus zu finden, aber dennoch ist er im Ziel mit der Bestzeit!



13:41 - Larsson, Markus (SWE):

Nun stehen noch drei oben. Larsson steht sicher auf dem Ski, hat aber Rückstand. Er kantet hart, das ist schnell, sehr stark im Steilstück!



13:42 - Rocca, Giorgio (ITA):

Larsson führt und siene Zeit ist die Vorgabe für Rocca. Oben sieht es gut aus. Saubere Fahrt im Steilstück, aber nicht so aggressiv!



13:42 - Rocca, Giorgio (ITA):

Es hat nicht gereicht! Rocca ist 'nur' Zweiter. Larsson bleibt vorne. Jetzt kommt Raich.



13:43 - Raich, Benjamin (AUT):

Kann er das nach Hause bringen? Oben sehr schnell, sehr ruhig, das sieht überlegen aus!



13:44 - Raich, Benjamin (AUT):

Wie sicher Raich hier die Skier setzt! Das kann gar nicht mehr schiefgehen - Und Raich gewinnt ganz locker in Levi!



13:45 - Raich, Benjamin (AUT):

Benjamin Raich gewinnt also wie am Tag zuvor seine Freundin Marlies Schild - da können beide heute zusammen feiern.



13:47:

Dann folgen Markus Larsson und Giorgio Rocca. Die zweitbeste Zeit des Finals geht an Jans Byggmark - Glückwunsch an den jungen Schweden.



13:48:

Die Deutschen sind leider zurückgefallen. Felix Neureuther und Alois Vogl belegen am Ende die Plätze 18 und 21 - da war heute mehr drin!



13:50:

Mit seinem Sieg übernimmt Raich natürlich auch die Führung im Gesamtweltcup. Für die alpinen Stars geht es in zwei Wochen in Nordamerika weiter.



13:54:

Am 25. November steht für die Herren in Lake Louise die erste Abfahrt der Saison an. Davor fahren die Damen ab 18 Uhr CET in Aspen einen Riesenslalom aus.