Richtiges Winterwetter mit mehr als einem halben Meter Schnee und Temperaturen um die zehn Grad Minus bieten momentan beste Voraussetzungen für die Eröffnungsrennen der Weltcup-Saison mit den beiden Slalom-Rennen im finnischen Levi am 11. und 12. November 2006. Der Slalomhang ist bereits mit Schnee präpariert und angemessen vereist worden, um gleiche Bedingungen für alle Teilnehmer so lange wie möglich aufrecht zu erhalten.

Mehr Weltcup-Rennen für Levi
Nach dem Debüt Levis als Weltcup-Station im Jahr 2004, als vorerst nur die Damen ein Rennen absolvierten, wird das Gebiet im Norden Finnlands in diesem Jahr sowohl den Damen als auch den Herren-Slalom austragen. Die Levi-Rennen, die neu im Weltcup-Kalender sind, sollen die lange Pause überbrücken, die gewöhnlich zwischen dem traditionellen Auftakt in Sölden - in diesem Jahr leider abgesagt - und den Weltcups in Nordamerika aufkommt.


Levi auch abseits der Piste bestens gerüstet
Große Investitionen in die Strecken sowie die Infrastruktur der Umgebung, wie zum Beispiel die Levi 2000 Gondel, haben das Wintersport-Zentrum im hohen Norden zu einem „First Class“-Gastgeber für den Weltcup-Zirkus und seine Besucher gemacht. Die Rennen werden abgehalten auf Levis berühmt berüchtigten Schwarzen Piste, die ein Höhengefälle von 172 Metern aufweist. Neben herausragenden sportlichen Leistungen sowie Skipisten und Loipen, die für Freizeit-Skifahrer geöffnet sind, erwarten außerdem Musikveranstaltungen die Besucher bei der Weltcup-Eröffnung im finnischen Lappland.