Bruno Marty, der frühere Schweizer Ski-Chef, ist in München während einer Taxifahrt überfallen worden.

Unbekannte stürmen Taxi
Unterwegs zum Flughafen, musste das Taxi des Geschäftsmanns an einer Kreuzung halten. Plötzlich drangen zwei Personen in das Fahrzeug ein und schlugen Marty bewusstlos. Anschließend wurden die Verletzungen des Opfers, eine schwere Gehirnerschütterung, ein vierfacher Bruch am Oberarm sowie mehrere Prellungen im Gesicht, im Krankenhaus behandelt.

Wintersport-Direktor von "Infront"
Marty, der bis zum letzten Jahr den Vorsitz von Swiss-Ski innehatte, war nach München gereist, um dort als Wintersport-Direktor der Sportrechte-Agentur Infront mit dem Deutschen Skiverband Verhandlungen zu führen.