ÖSV-Rennläuferin Michaela Kirchgasser hat ihre Matura, das österreichische Pendent zum Abitur, erfolgreich absolviert. Den HAK-Matura-Lehrgang für Skisportler schloss die 21-Jährige an der Handelsschule Schladming ab.

"Ich bin überglücklich"
Mit Michaela Kirchgasser hat eines der vielversprechendsten Talente der Alpenrepublik ihre Matura abgeschlossen. An der Handelsschule in Schladming absolvierte sie den HAK-Matura-Lehrgang für Skisportler, eine spezielle Lehrform für Wintersportler. Mehr als vier Jahre lang dauerte die Schulausbildung, die neben der Sportlerkarriere einen zweiten Schwerpunkt für die Filzmooserin bildete. In einer Pressemeldung des Österreichiscehn Skiverbands ließ Kirchgasser denn auch vermelden: "Heute bin ich heilfroh. Es waren manchmal harte Zeiten, um neben dem Sport auch in der schulischen Laufbahn zu bestehen. Aber es hat sich gelohnt. Ich bin überglücklich."

Sicherheit für den Leistungssport
ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel und Alpindirektor Hans Pum betonten die Wichtigkeit der schulischen und beruflichen Ausbildung neben der Skikarriere. Diese gebe den Sportlern auch im Leistungssport Sicherheit. Tatsächlich kann sich Kirchgasser in dieser Saison erstmals nur auf den Sport konzentrieren - vielleicht kann sie damit einen weiteren Leistungssprung erreichen.