Am 25. Januar 2006 hatte sich Lalive beim Abfahrtstraining im italienischen Cortina d'Ampezzo schwer verletzt. Am selben Tag war ihre Nominierung für die US Olympiamannschaft bekanntgegeben worden - nach dem Sturz musste die Speedfahrerin das Großereignis aber am Fernseher verfolgen. Zu ihrem 27. Geburtstag am 10. August 2006 konnten ihre Mediziner aber eine baldige Genesung ankündigen.

Nichts überstürzen
Der Sturz bei der missglückte Landung nach einem Sprung hatte die Kniescheibe der Skifahrerin gesprengt. Zur Regeneration kann Lalive bereits wieder Biken und Wandern. Allerdings will sie den Sprung zurück in den Weltcup-Zirkus nicht zu schnell angehen. "Mein Ziel ist es, wieder in die Position zu kommen, schnell Ski zu fahren. Im Oktober oder November möchte ich wieder auf Skiern stehen und dann sehen wir weiter," ließ die Amerikanerin über ihren Skiverband verlauten.