Chris Knight, seit 2003 ein Mitglied des Trainerstabs der alpinen US-Mannschaft, ist zum neuen Technik-Trainer der US-Damen benannt worden. Dies verkündete Cheftrainer Patrick Riml am Donnerstag.

Einige Jahre schon im US-Skiteam dabei
Knight, geboren und aufgewachsen in Neuseeland, ersetzt Trevor Wagner, der zurücktritt. Knight betreute in der Vergangenheit die australische Skirennläuferin Zali Steggall und führte sie zu einer olympischen Medaille und dem WM-Titel 1999 im Slalom. Danach war Knight für die Britin Chemmy Alcott zuständig, bevor er sich 2003 dem US-Skiverband anschloss und dort in verschiedenen Positionen für die US-Damen verantwortlich war.

Jesse Hunt von Knight überzeugt
Die Verantwortlichen im US-Skiverband sind von den Fähigkeiten Knights überzeugt. So meint Cheftrainer Riml zu der Beförderung Knights: "Chris hat in verschiedensten Positionen Verantwortung getragen und in den vergangenen Jahren großen Teamspirit und gute Führungsqualitäten gezeigt. Er findet immer Wege, etwas voranzutreiben und wird ein großartiger Disziplintrainer sein." Auch Alpin-Direktor Jesse Hunt schlägt in die gleiche Kerbe: "Während er in den letzten Jahren diverse Positionen im Damen-Team inne hatte, verdiente er sich das Vertrauen der Athletinnen und Coaches. Chris bringt Konstanz in ein Programm, welches sich stetig weiter entwickelt", so Hunt.