Massimiliano Blardone fährt im kommenden Winter auf Atomic und kehrt damit seinem bisherigen Ausrüster Salomon den Rücken. Blardone zählt wie sein Landsmann Giorgio Rocca, der bereits bei Atomic ist, zu den besten Technikern im Ski-Weltcup und gewann im letzten Jahr den Riesenslalom in Alta Badia (ITA).

Zahlreiche Abgänge bei Salomon
Schon zuvor hatten sich diverse Athleten für einen Abgang von Salomon entschieden. So sind bei den Damen Renate Götschl aus Österreich (zu Atomic) und die beiden Schweizerinnen Fränzi Aufdenblatten (zu Rossignol) und Nadia Styger (zu Völkl) zu anderen Marken gewechselt. Bei den Herren verabschiedete sich Christoph Gruber zu Fischer. In Nordamerika wechselten die US-Abfahrer Scott Macartney und Marco Sullivan zu Nordica und die Kanadier Jean-Philippe Roy und Michael Janyk gingen zu Rossignol.

Kostelic und Pärson noch da
Weiterhin auf Salomon unterwegs sind dagegen die beiden derzeit überragenden Skirennläuferinnen Janica Kostelic (CRO) und Anja Pärson (SWE). Ebenso ist auf der Herren-Seite neben Fritz Strobl (AUT) auch dessen Landsmann Klaus Kröll bei Salomon.