Der neue Speed-Trainer der alpinen US-Herren heißt Chris Brigham. Er ersetzt den nach der gerade abgelaufenen Saison zurückgetretenen John McBride, wie Herren-Cheftrainer Phil McNichol mitteilte.

Seit Mitte der 90er Jahre im Trainerstab
Brigham war bis zu seinem College-Abschluss selbst Skirennläufer, bevor er dann die Trainer-Karriere einschlug. Er begann im US-Ski-Team 1995 als Trainer, um dann nur ein Jahr später nach Kanada zu wechseln und dort für eine Saison für die kanadischen Abfahrer verantwortlich zu sein. 1996 kehrte er endgültig zum US-Ski-Team zurück und rückt zur kommenden Saison zum Speed-Trainer der Herren auf.

Talente müssen Lücke füllen
Nach dem Rücktritt von Daron Rahlves ist es bei den US-Herren an der Zeit, dass die jüngeren Fahrer die entstandene Lücke füllen. Doch der neue Trainer kann auch auf erfahrene Athleten wie Bode Miller, Scott Macartney, Marco Sullivan oder Bryon Friedman setzen, der im Winter 2006/2007 sein Comeback feiern wird.