Der Finne Kalle Palander hat sich zu einem Markenwechsel entschieden. Nach dem er in den letzten Jahren auf Atomic unterwegs war, fährt er zukünftig das Gesamtpaket - Ski, Schuhe und Bindung - des österreichischen Ski-Herstellers Fischer. Palander unterschrieb an seinem Geburtstag, Dienstag den 2. Mai, einen Drei-Jahres-Vertrag.

Neustart für Palander
Für Palander beginnt damit in jeder Hinsicht eine neue Zeitrechnung. Beim Weltcup-Finale 2006 in Are verletzte sich der Finne schwer am Knie und musste die Saison vorzeitig beenden. Bei seinem Comeback vertraut er nun dem Material von Fischer: "Ich fühle mich bei Fischer wirklich zuhause. Durch meine Knieverletzung hatte ich Zeit, um über die nächsten Jahre meiner Karriere nachzudenken. Ich möchte in jeder Hinsicht neu starten. Fischer ist genau das richtige für mich - gerade in meiner jetzigen Situation. Sowohl die Entwicklungsarbeit bei Fischer als auch das neue Fischer Weltcup-Team sind wirklich beste Qualität und sehr stark."


Freude bei Fischer-Verantwortlichen
Die Verantwortlichen bei Fischer nahmen die Entschdeidung Palanders mit Freude zur Kenntnis: "Kalle Palander ist einer der wirklich ganz großen Athleten der vergangenen vier, fünf Jahre. Er war in dieser Zeit permanent in der Weltspitze. Es ist eine große Freude, ihn in unserem Team begrüßen zu dürfen", kommentierte Siegi Voglreiter, Racing Director bei Fischer, den Neuzugang.

Stark in den technischen Disziplinen
Kalle Palander gehört zu den besten Technikern im alpinen Ski-Weltcup und wurde 1999 Slalom-Weltmeister. Insgesamt holte er bislang zwölf Weltcup-Siege und gewann in der Saison 2002/2003 den Slalom-Weltcup. In der gerade abgelaufenen Saison siegte er bei zwei Rennen und kämpfte bis zu seiner Verletzung um den Slalom-Weltcup. Am Ende wurde er Zweiter in dieser Wertung.