Mit der Rail- und der Stompede-Session wurde die diesjährige Ausgabe des TELUS Ski- und Snowboard Festivals gleich mit einem Höhepunkt eröffnet. Das Auftakt-Wochenende wurde von den Aktiven wie auch von den Fans als großer Erfolg bewertet. Dabei konnten die Freeskier zusammen mit den Snowboardern an den Festival-Wettbewerben teilnehmen und ihre besten Tricks vor der großen Zuschauerkulisse vorführen.

Große Show mit großen Tricks
"Freeskier und Rider haben eine unglaubliche Show geboten, der Wettkampf hat sie dazu gebracht, aus ihrem großen Trick-Repertoire die Größten und Besten davon vorzuführen," zeigte sich Paul Rak zufrieden, der als Kampfrichter die Leistungen beim TELUS Ski- und Snowboard Festival bewertete. "Das war eine Stunde prall gefüllt mit Action, als die weiblichen Teilnehmer ihr Können an den Rails unter Beweis gestellt haben und dabei einige ihrer männlichen Kollegen in den Schatten stellen konnten, die sich an ähnlichen Tricks versucht hatten."



Turski und Vanular holen Titel an den Rails
Am Samstag, den 15. April fand der Auftaktwettbewerb statt. Dabei konnte sich Kaya Turski bei den Damen in der Ski-Konkurrenz durchsetzen, bei den Herren gewann Corey Vanular den Rail-Wettbewerb. Bei den Stompede-Finals am folgenden Sonntag holte sich Kaya Turski gleich den nächsten Erfolg, während Mike Henitiuk bei den Herren die Oberhand behielt.