In Kirkwood fand das letzte Rennen der US Skicross Serie 2005/2006 statt. Insgesamt 25 Athleten kämpften zum Abschluss der Saison um das Preisgeld von US$ 6,500 und um den Gesamtsieg.

Spannendes Finale
Aufgrund der schlechten Wettervorhersagen entschieden die Veranstalter, die Qualifikation nicht zu fahren und direkt zu den Heats überzugehen. Diese wurden von Chris Del Bosco dominiert, der seine beiden Qualifikations-Runden gewann und auch im Halbfinale siegreich war. Im Finale, für das sich auch Cody Smith, Kyle Sul und Dave Duncan qualifiziert hatten, übernahm Del Bosco schnell die Führung. Doch kurz vor dem Ziel fand Sul ein wenig Platz zum Überholen und zog an Del Bosco vorbei und sicherte sich mit einer Skilänge Vorsprung den Sieg vor Cody Smith. Damit gewann Sul auch die Gesamtwertung der US Skicross Serie.

Buckles fährt bei den Herren mit
Brett Buckles siegte in der Gesamtwertung der US Skicross Serie bei den Damen. In Kirkwood konnte aufgrund fehlender Meldungen keine Damen-Konkurrenz ausgefahren werden. Buckles ließ es sich aber nicht nehmen, dennoch nach Kirkwood zu kommen und in der Herren-Konkurrenz mitzufahren. Nach den Heats war sie äußerst zufrieden mit diesem Erlebnis: "Es war toll, mit den Herren zu fahren und zu sehen, warum sie so schnell sind und wo sie so schnell sind. Ich habe viel gelernt und es hat riesigen Spaß gemacht."