Am Montag, 10. April 2006, startet SPRING IN THE PARK auf der Zugspitze! Zwei Wochen lang können sich dann Snowboarder und Freeskier im neuen Terrain Park auf Deutschlands höchstem Berg vergnügen, neue Tricks üben und in der Frühlingssonne chillen. Mit Coachings, Materialtests, einem GIRLIE CAMP und einem 'Old School'-Wettbewerb ist das von K2 und Ride unterstützte Camp der Höhepunkt des Frühlings auf der Zugspitze.

Spezielle Angebote zum Event
Auch spezielle Angebote zu Unterkünften und Lifttickets locken die Rider auf Deutschlands höchsten Berg. So können Jugendliche bis 18 Jahre in Grainau zwei Übernachtungen mit Frühstück inklusive Zwei-Tage-Twin-Ticket ab 82 Euro oder eine Woche (7 ÜB/F mit Sechs-Tage-HappySkiCard) ab 281 Euro buchen - mehr dazu unter www.grainau.de (Grainau im Skifieber). In Garmisch-Partenkirchen bekommen Jugendliche bis 20 Jahre das "Spring in the Park"-Package für zwei Nächte inklusive Frühstück und Skipass ab 90 Euro, das Package für sieben Nächte inklusive Frühstück und Skipass gibt es ab 340 Euro. Die Angebote gelten für die Unterbringung im Doppelzimmer - Buchungen und Infos dazu unter pauschalen@gapa.de.

Girlie Camp zu Beginn
Den Auftakt von SPRING IN THE PARK macht vom 10. bis 16. April das GIRLIE CAMP, bei dem Snowboarderinnen und Freeskierinnen im Foto-Coaching ihren Style verbessern können. Die Coaching-Sessions werden täglich circa vier Stunden dauern. Dazu kommt ein Board-Care-Workshop, Materialtests von K2 und Ride sowie Yoga- und Stretching-Übungen. Zusätzlich haben die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, sich Tipps von Profis wie Tina Birbaum, Lesley McKenna und Kjersti Buaas zu holen, die sich direkt von der Roxy Chicken Jam in St. Moritz zum Foto-Shooting auf die Zugspitze begeben werden. Natürlich sind in dieser Woche auch Jungs auf den erstklassigen Kickern und Rails des Terrain Parks willkommen.


Coaches geben Tipps
In der zweiten SPRING IN THE PARK-Woche vom 17. bis 23. April geben dann Ski- und Snowboard-Coaches Tipps zur Ausführung von Tricks auf Rails und Kickern. Angekündigt haben sich die K2-Profis Mone Monsberger (AUT), Bernd Mandlberger (AUT), Danny Larsen (NOR) und Martin Sandberg (SWE) sowie die Ride-Profis Nico Droz (FRA), Jari Tuoriniemi (FIN), Hubert Fill (AUT), Florian Illing (AUT) und Benjamin Wetscher (AUT). Dazu kommen als einheimische Coaches Sebastian Kuhn und Bjarni Thor Valdimarsson sowie Martin Bauer und Thomas Hlawitschka. Außerdem wird ein Profi die Teilnehmer fotografieren - die Bilder ihrer Jumps und Rail-Moves können sie sich dann kostenlos von der Website www.zugspitze.de/bildergalerie herunterladen.

Old School Wettbewerb als Abschluss
Den Abschluss von SPRING IN THE PARK bildet am 22. April ein 'Old School'-Wettbewerb, bei dem Freeskier und Snowboarder mit Tricks im Stil der 'Alten Schule' vergangener Tage glänzen können. Mit Goodies und Sachpreisen belohnt wird neben dem 'Best Trick' unter anderem auch das 'Best Outfit' im Old-School-Style. Direkt im Anschluss an die Siegerehrung startet die After Contest Party im Sonn Alpin.

Während beider Wochen können die Teilnehmer am Teststand das neueste Ski- und Snowboard-Material von K2 und Ride kostenlos ausleihen und ausprobieren.

Aktuelle Informationen unter www.zugspitze.de

Programm SPRING IN THE PARK Oldschool Contest, 22.04.2006, Zugspitze:
  • 09:30-11:30 Uhr Training
  • 11:30-12:00 Uhr Riders Meeting
  • 12:00-13:00 Uhr Training
  • 13:00-14:30 Uhr Oldschool Contest
  • 14:30-15:00 Uhr Prize-giving
  • danach After Contest Party am Sonn Alpin