12:14 Uhr:
Wir sind zurück zum zweiten Rennen des heutigen Tages, dem Super-G der Damen. Um 12.30 Uhr wird das Rennen gestartet.

12:15 Uhr:
Gleich geht es vornehmlich um den Gesamt-Weltcup, denn der Sieg im Super-G-Weltcup ist bereits an Michaela Dorfmeister vergeben.

12:17 Uhr:
Dorfmeister geht als Führende der Wertung auch als Letzte der Fahrerinnen heute auf die Strecke. Für sie ist es das letzte Speed-Rennen ihrer so erfolgreichen Karriere.

12:18 Uhr:
Doch das Hauptaugenmerk gilt den beiden Ausnahmefahrerinnen der letzten Jahre, Anja Pärson und Janica Kostelic. Beide kämpfen um den Sieg im Gesamt-Weltcup.

12:20 Uhr:
Pärson konnte durch ihren Sieg in der Abfahrt gestern 100 Punkte aufholen und hat somit nur noch 154 Zähler Rückstand auf die Kroatin.

12:22 Uhr:
Es ist also noch alles drin für die Schwedin. Sie könnte heute noch einmal richtig nah rankommen. Doch auch die vorzeitige Entscheidung ist möglich.

12:23 Uhr:
Der Kampf um den zweiten Rang im Super-G-Weltcup ist noch umkämpft. Alexandra Meissnitzer und Nadia Styger haben noch Chancen darauf.

12:24 Uhr:
Beim Rennen der Damen dürfen wir uns auch auf zwei deutsche Athletinnen freuen. Petra Haltmayr und Martina Ertl-Renz tragen die Nummern zwei und drei und werden gleich zu Beginn zu sehen sein.

12:27 Uhr:
Eröffnet wird das Rennen gleich von der Italienerin Lucia Recchia. Die Bedingungen könnten kaum besser sein, denn die Wolken haben sich verzogen und auch der Wind dürfte kein Problem werden.

12:29 Uhr:
Martina Ertl-Renz wird gleich den letzten Super-G ihrer Karriere bestreiten: "Ich werde es genießen", so Ertl-Renz vor dem Start.

12:30 Uhr:
Insgesamt nur 24 Skirennläuferinnen stehen auf der Startliste - ein überschaubares Feld.

12:31 Uhr:
Lucia Recchia hat soeben ihre Fahrt aufgenommen und damit den Super-G eröffnet.

12:32 Uhr:
Die Italienerin meistert auch den letzten Sprung und kommt ins Ziel. Nun aber die beiden Deutschen hintereinander. Zunächst also Petra Haltmayr.

12:33 Uhr:
Oben ist Haltmayr schneller als Recchia, doch dann gehen bei einem Sprung die Ski auseinander und die Deutsche stürzt.

12:34 Uhr:
Haltmayr stürzt in die Fangzäune. Hoffentlich ist ihr da nicht zu viel passiert. Da steht sie Gott sei Dank schon wieder.

12:37 Uhr:
Nach dem ersten Schock steht Haltmayr schon wieder und kann auf Skiern herunter fahren. Oben im Starthaus muss derweil ihre Teamkollegin Ertl-Renz noch auf ihren Start warten.

12:38 Uhr:
Nach einer kurzen Unterbrechung, bei der die Fangzäune repariert wurden, kann nun also Martina Ertl-Renz zum letzten Speed-Rennen der Karriere antreten.

12:40 Uhr:
Ertl-Renz legt eine gute Fahrt hin und hat im Ziel deutlichen Vorsprung. Da jubelt sie und kann auf eine vordere Platzierung hoffen.

12:42 Uhr:
Auch Carole Montillet-Carles verabschiedet sich heute vom Speed-Weltcup. Sie kann aber in keiner Weise an die Zeit von Ertl-Renz herankommen. Da fährt die Französin einfach zu passiv.

12:44 Uhr:
Ingrid Jacquemod gerät schon früh in Rücklage und kann bei einer Welle sich gerade noch im Kurs halten. Aber die Zeit ist damit weg. 2,54 Sekunden Rückstand für sie.

12:45 Uhr:
Viel zu weit holt Genevieve Simard hier aus und hat oben bereits sieben Zehntel Rückstand. Das kann sie unten nicht mehr kompensieren und landet auf Rang vier.

12:46 Uhr:
Jetzt kommen vier Österreicherinnen in Folge. Den Auftakt macht die junge Kathrin Zettel, die sich auch im Speed-Bereich nach vorne arbeitet.

12:47 Uhr:
Aber sie fährt noch etwas zu vorsichtig den Kurs hinunter und kommt mit 0,82 Sekunden Rückstand ins Ziel. Dennoch Rang zwei für sie derzeit.

12:48 Uhr:
Nicole Hosp kommt gut mit der Strecke zurecht. Das wird auch heute deutlich, hat sie oben doch Vorsprung auf Ertl-Renz. Jetzt ist die Bestzeit in Gefahr.

12:49 Uhr:
Trotz kleiner Probleme beim Zielsprung reicht es locker zur Führung für Hosp. Wieder eine gute Fahrt der ÖSV-Athletin. Nun aber Marlies Schild.

12:51 Uhr:
Schild allerdings verliert konstant an Zeit und kann nicht an die Bestzeit heranreichen. Dennoch auch für Schild eine Leistung, auf der sie aufbauen kann. Ihre Rennen kommen in den nächsten beiden Tagen.

12:52 Uhr:
Auch Silvia Berger attackiert nicht genug. So kann man auf dieser Strecke nicht nach vorne kommen. Nur der fünfte Rang derzeit für die Österreicherin.

12:54 Uhr:
Emily Brydon traut sich nicht, alles zu riskieren. Da kann man den deutlichen Rückstand im Ziel auch verstehen. Fast zwei Sekunden fehlen ihr auf die Bestzeit.

12:56 Uhr:
Vielleicht kann es Brydons Teamkollegin Vanderbeek jetzt besser machen. Zumindest war sie in den letzten Wochen in guter Form.

12:57 Uhr:
Das Rennen ist kurz unterbrochen, denn es wird an der Strecke gearbeitet. Doch in wenigen Momenten kann es mit der Kanadierin Vanderbeek weitergehen.

12:58 Uhr:
Derzeit führt Nicole Hosp das Klassement an vor Martina Ertl-Renz. Kann Vanderbeek nun die Spitze attackieren?

13:00 Uhr:
Nein, sie ist an einigen Toren zu weit weg und verliert dadurch natürlich Zeit. Auch der letzte Sprung misslingt und da ist sie weit hinten.

13:01 Uhr:
Lizzy Görgl war gestern Dritte in der Abfahrt, doch dies wird sie heute nicht wiederholen können. Zu viele Fehler hat sie in ihrem Lauf.

13:03 Uhr:
Die erste US-Amerikanerin Libby Ludlow verpatzt die Einfahrt in den Steilhang, fährt dann aber ordentlich runter und hält den Rückstand in Grenzen. Das ist der sechste Rang derzeit.


13:05 Uhr:
Auch Tina Maze, die im Riesenslalom zur Weltspitze zählt, kann nicht die Top-Platzierungen angreifen. Sie hat Probleme in allen Abschnitten und kommt mit großem Rückstand ins Ziel.

13:06 Uhr:
Doch nun geht es mit Anja Pärson weiter. Jetzt geht es um den Gesamt-Weltcup. Sie müsste eigentlich hier heute gewinnen, um noch eine Chance zu haben.

13:07 Uhr:
Die Schwedin ist nicht ganz fit, doch das muss sie jetzt vergessen. Attacke pur muss es jetzt heißen für Pärson!

13:08 Uhr:
Das darf nicht wahr sein! Pärson fährt nach wenigen Fahrsekunden an einem Tor vorbei. Sie kann nach einem Schwung nicht mehr rechtzeitig korrigieren und ist draußen!

13:09 Uhr:
Das ist die große Chance für Kostelic, die nun mit einem vierten Platz den Gesamt-Weltcup für sich entscheiden kann.

13:10 Uhr:
Doch zunächst geht es mit Kirsten Clark weiter. Die US-Amerikanerin kann jedoch nicht um den Sieg mitfahren. Immer noch ist Ertl-Renz Zweite.

13:11 Uhr:
Da deutet sich eine Spitzenplatzierung für die Deutsche an. Auch Julia Mancuso ist nicht in der Lage, Ertl-Renz zu verdrängen.

13:13 Uhr:
Die junge Österreicherin Andrea Fischbacher fährt recht ordentlich, doch die Piste lässt gerade oben wohl keine Top-Zeiten mehr zu. Am Ende reicht zu Platz vier.

13:14 Uhr:
Nun aber schauen wir auf Janica Kostelic, die eigentlich nur Punkte einfahren müsste. Was macht sie?

13:16 Uhr:
Die Kroatin fährt so, wie wir sie kennen. Kraftvoll kämpft sie sich die Piste herunter und schafft den dritten Rang. Da macht sie einige Punkte auf Pärson gut.

13:16 Uhr:
Das würde für Kostelic reichen, allerdings dürfte nur noch eine Fahrerin schneller sein. Lindsey Kildow ist auf der Strecke.

13:18 Uhr:
Aber auch Kildow schafft es nicht, denn sie wird nur Fünfte. Jetzt aber Nadia Styger, die auch in guter Form ist.

13:19 Uhr:
Doch auch für Styger wird das heute nichts mit einer Spitzenzeit. Das Podest rückt für Ertl-Renz immer näher.

13:20 Uhr:
Die beiden Österreicherinnen Meissnitzer und Dorfmeister stehen noch oben. Meissnitzer kämpft um den Podiumsplatz, doch auch sie ist weit hinten. Rang sieben für sie!

13:21 Uhr:
Janica Kostelic hat den Gesamt-Weltcup gewonnen und Ertl-Renz ist auf dem Podium. Jetzt geht es noch um den Tagessieg.

13:21 Uhr:
Kann hier wirklich Hosp gewinnen? Michaela Dorfmeister gibt alles, doch es ist auf der Piste nicht mehr möglich.

13:23 Uhr:
Nein, es reicht nicht ganz. Dennoch ist der zweite Platz für Dorfmeister bei diesen Bedingungen eine gute Leistung.

13:24 Uhr:
Unglaublich, aber wahr. Nicole Hosp gewinnt tatsächlich den Super-G in Are vor Michaela Dorfmeister.

13:26 Uhr:
Einen tollen dritten Rang erreicht Martina Ertl-Renz in ihrem letzten Super-G. Der erste Podestplatz für die deutschen Damen in dieser Saison.

13:27 Uhr:
Janica Kostelic sichert sich heute mit dem vierten Rang den Sieg im Gesamt-Weltcup, da Anja Pärson nicht das Ziel erreicht.

13:30 Uhr:
Das soll es von den beiden Super-G-Rennen in Are gewesen sein. Die beiden kleinen Kristallkugeln gehen an Michaela Dorfmeister und Aksel Lund Svindal. Schon morgen geht es mit den technischen Disziplinen weiter. Den Anfang machen die Damen mit dem Slalom um 09.00 Uhr. Wir sind ab 08.30 mit dabei. Bis dahin!