Jetzt beginnt wieder die beste Zeit für Variantenfahrer und Tourengeher. Dank der reichhaltigen Schneefälle im Hochwinter sind die Verhältnisse vor allem in den hochgelegenen Skigebieten in diesem Frühling so gut wie sonst nie. Und auch die Sonne wärmt die Wintersportler spürbar. Bei solchen Top-Verhältnissen ist der Sprung in den Pulverschnee eine verlockende Herausforderung für immer mehr Ski- und Snowboardfahrer.

Bis Ende April beste Bedingungen
Dass dabei häufig die Grenzen von sicherem Powderspaß zu Lawinenhang dicht beieinander liegen, wissen die Wenigsten. Genau hier setzt seit dieser Saison das Freeride College an. In einigen Skigebieten (z.B. Andermat, Sölden oder Mayrhofen) geht es noch bis weit in den April hinein mit Top Freeride Equipment von Mammut und Blizzard rauf auf den Berg. Der Fahrspaß steht im Vordergrund der eintägigen Camps, aber das wichtigste Snow-how für den Trip in den Pulverschnee bekommt trotzdem jeder mit. "Es geht ja nicht darum, an einem Tag zum Lawinen-Experten zu werden. Schließlich habe ich als Bergführer dafür Jahre gebraucht",
so Christof Schellhamer von der Bergschule Vivalpin in Garmisch-Partenkirchen, "aber sensibilisieren können wir die Leute schon." Und fast jeder seiner Teilnehmer kommt wieder. Entweder um sich ausbilden zu lassen, oder um ihn als Guide zu buchen.

Große Auswahl an Terminen
Wer selbst auf den Geschmack gekommen ist und z.B. in seinem Osterurlaub eine individuelle Spur in den Tiefschnee legen möchte, findet unter www.freeride-college.com eine zahlreiche Auswahl an Stützpunkten und Campterminen in allen wichtigen Wintersportregionen des deutschsprachigen Alpenraums. Dabei gilt für alle Camps: Ein Tag, ein Preis und einheitliche Standards, die von allen Guides eingehalten werden.

Freeride College Camp Facts - Der Tag im Powder
  • ein Tag vollgepackt mit Spaß & Action
  • das wichtigste Snow-how kennenlernen
  • einheitliche Qualitätsstandards:
    - bestens geschulte Guides
    - max. 6-8 Personen pro Guide
    - Top-Equipment leihweise für alle Teilnehmer inklusive
  • zahlreiche Standorte im gesamten Alpenraum
  • Einheitspreis 49,- Euro bzw. 99,- CHF pro Camp


  • Pressekontakt
    Dirk Steines
    Mail: dirk@freeride-college.com
    Fon: + 49 (0)221-9521012