Die Snowpark Tour machte am vergangenen Wochenende, 11./12. März in Leysin den letzten Tourstopp. Die Hauptrolle spielte einmal mehr der Schnee, welcher in Massen fiel und den Snowpark begrub. Gleichwohl konnte eine Kicker- sowie eine Rail-Session durchgeführt werden. Bei den Snowboardern gewann Gian Luca Cavigelli aus Marly. Auf Ski war Fabian Kronig aus Zermatt der Beste. Jetzt sind alle gespannt auf das grosse Tourfinale, das nächstes Wochenende, am 18./19. März, in Leogang (AUT) über die Bühne geht.

Gemütliche Landung dank Neuschnee
Von Samstagmittag bis Sonntagmorgen fielen im Nescafé Freestyle Park von Leysin über 50 Zentimeter Neuschnee. Die 30 Snowboarder und New School Skier, die sich für den letzten Tourstopp der Snowpark Tour eingeschrieben hatten, konnten erst einmal den Neuschnee genießen, während Douglas Atkinson und seine Shaper-Crew den Park präparierten. Bis 13:00 Uhr hatten die Schaufler einen großen Kicker mit zwei Absprüngen, die Quarterpipe und ein Rail vom Neuschnee befreit. Der obere Teil des Parks war noch dick in Schnee gehüllt, doch für eine improvisierte Jam-Session reichte das Park-Setup allemal. "Der Kicker war super; er hatte vor allem eine gemütliche Landung", sagte Gian Luca Cavigelli, der Sieger in der Kategorie Snowboard. Und bemerkenswert "gemütlich" landete der 17-Jährige auch seine Tricks. Er setzte unter anderem einen "Backside 900" und "Switch Backside 720" in die angenehm weiche Landung. Während der Kicker-Session konnten die Fahrer eine Stunde lang so viele Sprünge zeigen, wie sie wollten; respektive so viele, wie sie hochlaufen konnten, denn der Lift war geschlossen. Danach gab es noch eine 30-minütige Rail-Session. Mit "Frontside 270-270 off" zeigte das Nachwuchstalent aus Marly auch auf Metall die besten Tricks.

Nicht nur per Zufall zum Sieg
Cavigellis Eltern stammen aus St. Moritz und auch sonst spielt Graubünden eine wichtige Rolle in Gian Lucas leben: Er besucht in Davos das Sportinstitut. Aufgewachsen ist er aber im Fribourgischen. Cavigelli machte auch schon an anderen Contests auf sich aufmerksam. So sprang er am TTR-Event "SB-Jam" in Davos als Siebter mitten unter die Topstars der Szene und auch auf der FIS-Tour erzielte er gute Ergebnisse. Dementsprechend beschäftigt ist der junge Mann. Dass er an der Snowpark Tour in Leysin mitmischte, war ein Zufall; denn eigentlich hätte er in den Pyrenäen an einem Fotoshooting sein sollen. Da aber nach einem Big Air Contest in St. Petersburg sein Gepäck nicht rechtzeitig in der Schweiz ankam, musste er zuhause bleiben. Glück im Unglück für ihn. Denn nun kann er ans Finale der Snowpark Tour fahren, wo er bestimmt ein Anwärter auf den Sieg ist. Das Finale findet am kommenden Wochenende, am 18. und 19. März, im Snowpark von Leogang (AUT) statt.


Finalsieger fährt an die Champs Open 07 in Leysin
Hinter Gian Luca Cavigelli platzierten sich Thomas Coldebella (Stans), Nico Tille (La Comballay), und Matteo Della Giacoma (Kappel). Diese Vier vertreten am Finale den Snowpark Leysin und treten gegen die besten der anderen Tourstopps an, insgesamt sind zehn Teams am Start. Und auch die zwei besten New School Skier sind am Finale mit dabei: Fabian Kroning (Zermatt) und Gregor Kienzle (GER) sowie die zwei besten Snowboarderinnen: Anais Cettou (Motiers) und Mirabelle Thovex (FRA). Neben dem besten Team wird am Finale auch der beste Einzelboarder, der "Most Impressive Rider" gekürt. Diese begehrenswerte Auszeichnung berechtigt zur Teilnahme am TTR-Event Champs Open 07 in Leysin. Der Most Impressive Rider Ski fährt zum Orage European Freeski Open 06 in Laax (22.-26. März 06). Und das beste Snowboard-Girl wird zur Roxy Chicken Jam im Engadin/St. Moritz (7.-9. April 06) eingeladen. Nach viel Schnee und Wind stehen die Wetterzeichen endlich gut, dass es ein sonniges Finale wird, heiss wird es sowieso.