Beim Skicross-Weltcup in Sierra Nevada (SPA) wurde am Freitag bei bestem Wetter bereits die Qualifikation ausgefahren. Auf dem sehr guten Kurs waren mit Tomas Kraus und Ophelie David die jeweils Führenden im Gesamt-Weltcup die Schnellsten.

Kraus dominiert weiter
Die tschechischen Skicross-Stars Tomas Kraus und Stanley Hayer dominierten die Qualifikation und waren auf den Plätzen eins und zwei zu finden. Dabei bewies Kraus wieder einmal seine Stärke und war Schnellster. Dahinter rangierten die beiden Österreicher Roman Hofer und Isidor Grüner. Enak Gavaggio, Sieger des letzten Weltcup-Rennens in Pec Pod Snezkou, kam lediglich auf den 19. Platz.

Senftinger Dritte
Bei den Damen war die Französin Ophelie David die Schnellste und unterstrich ihre Ambitionen, erneut den Gesamt-Weltcup zu gewinnen. Hinter ihr kam die Australierin Jenny Owens auf den zweiten Rang. Die deutsche Angela Senftinger konnte in der Qualifikation überzeugen. Sie schaffte hinter David und Owens die drittbeste Zeit. Magdalena Iljans und Karin Huttary, zwei weitere Favoritinnen, kamen auf die Plätze acht und elf.

Manhard ebenfalls weiter
Vom Deutschen Skiverband sind drei Athletinnen in Sierra Nevada mit dabei. Neben der Drittplatzierten Senftinger qualifizierte sich auch Julia Manhard für das Finale der besten 16 und kam im Time Trial auf den 12. Rang. Einzig Sarah Reisinger, die leicht erkältet in das Rennen ging, verpasste als 17. nur hauchdünn die nächste Runde.