Nach den Olympischen Winterspielen geht es für die alpinen Skistars ohne Pause weiter. Die Herren werden in den nächsten zwei Wochen in Asien insgesamt vier technische Wettbewerbe ausfahren. Bode Miller wird dann nicht mit dabei sein. Der US-Amerikaner lässt die Rennen in Asien aus.

In Aare wieder dabei
In Yongpyong (Südkorea) und Shigakogen (Japan) finden an den nächsten beiden Wochenenden jeweils zwei Riesenslaloms und Slaloms statt. Miller dagegen wird nach Paris fahren, um dort seine Schwester treffen. Der US-Star blieb bei den Olympischen Winterspielen ohne Medaille und war einer der Enttäuschungen in Turin. Zum Weltcup-Finale nach Aare wird Miller aber schon vorzeitig anreisen und dort ein Sonder-Training absolvieren.

Raich vor Sieg im Gesamt-Weltcup
Durch den Verzicht von Miller könnte Benjamin Raich schon in Asien den entscheidenden Schritt in Richtung Gesamt-Weltcup machen. Hinter Raich rangiert Speedfahrer Michael Walchhofer auf dem zweiten Rang, hat aber bereits über 200 Zähler Rückstand. Miller hat als Dritter 317 Zähler Abstand zu Raich und ist durch die anstehende Weltcup-Pause damit aus dem Rennen.