Der französische Slaom-Olympiasieger im Slalom von Salt Lake City 2002, Jean-Pierre Vidal, kann seinen Titel in Sestriere nicht verteidigen. Er brach sich beim freien Skifahren den linken Arm.

Armbruch beendet Medaillenträume
Einen Tag vor der möglichen Titelverteidigung musste der 29-Jährige den herben Rückschlag hinnehmen. Beim freien Skifahren brach er sich den linken Arm und fällt damit natürlich für seinen Saisonhöhepunkt, wie für den Rest der Saison aus. Damit wird beim letzten Rennen am 25. Februar in jedem Fall ein neuer Olympiasieger gekürt werden.

Formkurve bei Winterspielen immer hoch
Vidal hatte 2002 überraschend die Goldmedaile errungen und konnte danach kaum weitere Erfolge vorweisen. Pünktlich vor den Spielen in Turin kam er aber wieder in Fahrt und gewann sogar den Slalom von Kitzbühel. Auf der Piste Giovanni Agnelli in Sestriere hätte er zu den Medaillenanwärtern gezählt.