13:54 Uhr:
Um 14:45 Uhr beginnt der Slalom der Damen bei den Olympischen Winterspielen. Wir melden uns ab 14:15 Uhr aus Sestriere.

14:15 Uhr:
Heute gilt es für die Technikerinnen. Der Slalom der Damen steht auf dem Programm. Gesucht wird also die Königin im Stangenwald.

14:18 Uhr:
Titelverteidigerin ist die Kroatin Janica Kostelic. Aber auch die anderen Medaillengewinner von Salt Lake City stehen heute wieder am Start - und gehören zu den Favoritinnen.

14:19 Uhr:
Silber gewann 2002 die Französin Laure Pequegnot, Bronze ging an die Schwedin Anja Pärson.

14:20 Uhr:
Pärson ist eine von drei Fahrerinnen, die in diesem Winter im Slalom siegten. Sie gewann die ersten beiden Wettbewerbe in Aspen und Spindlermühle.

14:21 Uhr:
Allerdings fiel sie auch bereits in einigen Rennen aus, zum Teil auch recht früh. Dadurch rutschte sie im Slalom-Weltcup auf Rang fünf zurück.

14:22 Uhr:
Bislang gewann sie zweimal Bronze, doch eine Athletin vom Formate Pärsons will Gold mit in die schwedische Heimat bringen. Das war ihr erklärtes Saisonziel. Heute könnte ihre Stunde schlagen.

14:23 Uhr:
Drei Slaloms am Stück konnte Marlies Schild aus Österreich für sich entscheiden. Sie gewann in Lienz, Zagreb und Maribor. Heute zählt sie zu den Top-Favoritinnen.

14:24 Uhr:
Nicht zuletzt, weil sie bei der Generalprobe, den beiden Kombinationsslaloms, am schnellsten war. Kombi-Silber hat Schild bereits sicher.

14:25 Uhr:
Das letzte Weltcup-Rennen in Ofterschwang gewann aber wieder Kostelic. Damit übernahm sie auch die Führung im Slalom-Weltcup.

14:28 Uhr:
Sehr stark sind in dieser Saison auch die Österreicherinnen Kathrin Zettel und Nicole Hosp gefahren. Beide sind längst auch im Slalom für einen Sieg gut. Zusammen mit Schild bilden sie ein Trio Infernale in den technischen Disziplinen.

14:31 Uhr:
Die stärkste Läuferin des Vorwinters hat sich in dieser Saison nicht optimal präsentiert: Tanja Poutiainen muss heute versuchen, den Schalter umzulegen. Dann kann sie um eine Medaille fahren.

14:32 Uhr:
Nicht zuletzt hoffen wir in diesem Wettbewerb auch auf die DSV-Damen. Annemarie Gerg kratzte bereits mehrmals am Podest und ist am stärksten einzuschätzen.

14:34 Uhr:
Außerdem sehen wir Monika Bergmann-Schmuderer und Martina Ertl-Renz. Beide werden es nach ihren letzten Vorstellungen aber schwer haben, um Medaillen zu kämpfen.

14:36 Uhr:
Gleich wird sich also entscheiden, ob Janica Kostelic erneut die Dominatorin bei den alpinen Wettbewerben dieser Winterspiele wird.

14:38 Uhr:
Im ersten Durchgang starten die Besten ganz zu Beginn. Das Finale findet dann um 17:45 Uhr statt. Dann werden die 30 Schnellsten im umgekehrter Reihenfolge antreten.

14:40 Uhr:
Anders als im Weltcup dürfen auch alle weiteren Athleten, die es ins Ziel geschafft haben, im Finale antreten. Sie kommen dann nach den besten.

14:42 Uhr:
Die Startliste hat es in sich: Zuerst kommt Pärson, dann Kostelic, Hosp und Schild. Annemarie Gerg startet als 12., Bergmann-Schmuderer hat die Nummer neun.

14:43 Uhr:
Martina Ertl-Renz sehen wir dann mit der Startnummer 16. Gleich wird Pärson das Rennen eröffnen.

14:46 Uhr:
Und da ist die Schwedin gestartet. Nach etwas über 42 Sekunden ist sie bereits im Ziel - das ist ein schneller Durchgang.

14:47 Uhr:
Jetzt Kostelic. Was ist die Zeit von Pärson wert? Riesenrückstand für die Kroatin zur Zwischenzeit, doch unten kann sie noch aufholen!

14:48 Uhr:
Doch es bleiben sieben Zehntel als Hypothek übrig, das ist eine Menge. Jetzt folgt Niki Hosp.

14:48 Uhr:
Hosp verliert oben auch vier Zehntel, aber unten war Pärson nicht perfekt. Was kann Hosp unten aufholen?

14:49 Uhr:
Sie bleibt bei 45 Hundertsteln und schiebt sich auf Rang zwei. Jetzt aber Schild!

14:50 Uhr:
Gut gefahren ist Marlies Schild im oberen Teil, aber dann kann sie nicht mehr zulegen und hat auch bereits 71 Hundertstel Rückstand. Fast gleichauf mit Kostelic.

14:51 Uhr:
Kann Poutiainen hier aufdrehen? Oben gut, dann ein Fehler und im Ziel ist sie nur knapp vor Kostelic auf dem dritten Rang.

14:52 Uhr:
Die Amerikanerin Koznick hat alle Chancen bereits nach 17 Fahrsekunden verspielt. Was für ein Rückstand! Da fehlte jeder Biss.

14:53 Uhr:
Koznick ist weg vom Fenster, jetzt sehen wir Kathrin Zettel. Und die ist schneller als Pärson! Doch dann rutscht sie weg, das gibt es doch nicht!

14:54 Uhr:
Zu viel riskiert, verkantet und weggerutscht, damit verliert sie alle Chancen. Zwar steigt Zettel wieder auf und fährt noch ins Ziel, aber die Medaillen sind weg.

14:55 Uhr:
Auch Sarah Schleper verliert über eine Sekunde auf die Führende. Jetzt kommt Monika Bergmann-Schmuderer.

14:57 Uhr:
Etwas zu ruhig lässt die Deutsche es oben angehen. Im Flachstück sieht sie besser aus und kann sogar Zeit gutmachen. Ihr fehlen nur vier Zehntel auf den dritten Rang.

14:58 Uhr:
Nika Fleiss kann unten nicht mehr angreifen und hat damit doch erheblich mehr Rückstand im Ziel. Nur Platz acht.

14:59 Uhr:
Sarka Zahrobska hat viel Abstand von den Stangen, geht weite Wege und verliert damit viel Zeit. Knapp hinter Bergmann-Schmuderer kommt sie ins Ziel.

15:00 Uhr:
Kleiner Fehler am Anfang der Fahrt von Annemarie Gerg. Kommt sie wieder in den Rhythmus? Jawohl, unten holt sie auf und schiebt sich auf Rang sechs.

15:02 Uhr:
Therese Borssen ist gut unterwegs und kann sich vor den Deutschen platzieren. Kaum Fehler im Lauf der Schwedin, das macht sich bezahlt.

15:03 Uhr:
Laure Pequegnot gewann Silber vor vier Jahren - das wird ihr hier nicht mehr gelingen. Tor verpasst, ein Konzentrationsfehler. Die Französin hat sich verfahren!

15:04 Uhr:
Nun Lindsey Kildow, die einen Wegrutscher kompensieren kann und das Rennen sicher ins Ziel bringt. Allerdings hat sie 1,5 Sekunden verloren.

15:05 Uhr:
Als nächstes sehen wir Martina Ertl-Renz. Nach 15 Fahrerinnen führt Anja Pärson klar vor Niki Hosp und Tanja Poutiainen.

15:07 Uhr:
Und die Fahrt von Ertl-Renz dauert nur wenige Tore lang. Über den Innenski rutscht sie weg und scheidet aus. Das ist schade für die Lenggrieserin.

15:08 Uhr:
Nun Resi Stiegler aus den USA. Sie erreicht Platz zwölf nach einer ordentlichen Fahrt.

15:09 Uhr:
Ana Jelusic geht es sehr aggressiv an und hat eine sehr gute Zwischenzeit. Im Mittelteil verliert die Kroatin aber viel Zeit - im Ziel Rang acht, zwischen den Deutschen.

15:10 Uhr:
Michaela Kirchgasser ist oben auch sehr stark. Bringt sie das ins Ziel?

15:11 Uhr:
Und damit ist sie auf Medaillenkurs! Platz drei für Kirchgasser, die im Mittelteil auf Pärson verliert, aber unten aufholen kann. Sie jubelt!

15:12 Uhr:
Anna Ottosson kann ihre Landsfrau an der Spitze nicht gefährden. Achten wir nun auf Chiara Costazza.

15:13 Uhr:
Doch die Italienerin riskiert oben einfach nicht genug, um vorne dabei zu sein. Im Flachen läuft es besser, aber das kommt etwas spät.

15:14 Uhr:
Veronika Zuzulova geht auch oben zu weite Wege. Und sie kann nicht mehr zulegen - das ist Platz 18.

15:15 Uhr:
Anja Pärson: Ich bin erleichtert. Ich habe alles riskiert. Aber es ist noch ein Lauf und man braucht viel Glück.

15:16 Uhr:
Monika Bergmann-Schmuderer: Ich habe noch einen zweiten Durchgang und muss mich noch ein bisschen verbessern.

15:17 Uhr:
Die Französin De Leymarie ist schnell unterwegs. Sie beweist, dass sich ein aggressiver Lauf hier lohnt. Nur eine Sekunde liegt sie zurück!

15:18 Uhr:
Oben wird es nun etwas nebliger. Henna Raita aus Finnland hat hier einige Fehler im Lauf und reiht sich hinten ein.

15:20 Uhr:
Nun sehen wir Maria Pietilae-Holmner, die nun mit der schlechter werdenden Sicht kämpfen muss. Platz 18 für sie. Doch das Klassement ist hier dicht beieinander - man kann da viele Plätze im Finale gutmachen.

15:21 Uhr:
Manuela Mölgg lässt die Zuschauer im Ziel jubeln, denn sie kommt mit einer guten Zeit über die Linie. Jetzt einer weitere Italienerin.

15:22 Uhr:
Annalisa Ceresa findet oben ihren Rhythmus nicht, dann verliert sie beinahe ihren Stock - das kostet natürlich eine Menge Zeit.

15:23 Uhr:
Hiroi aus Japan riskiert vor allem im Nebel nicht zuviel. Für eine vordere Platzierung reicht das natürlich nicht mehr.

15:23 Uhr:
Vanessa Vidal sammelt nach 17 Fahrsekunden eine Sekunde Rückstand. Im Ziel sind es dann zwei Sekunden.

15:25 Uhr:
Die nächste Französin ist Anne Sophie Barthet. Doch das ist nicht ihr Lauf, knapp vier Sekunden liegt sie zurück.

15:29 Uhr:
Weiter geht es mit der Polin Karasinska. Sie sammelt drei Sekunden Rückstand auf. Die Bestzeit ist natürlich längst außer Reichweite.

15:29 Uhr:
Ana Kobal aus Slowenien kommt noch gut mit den Bedingungen zurecht und verliert unter zwei Sekunden.

15:32 Uhr:
Martina Ertl-Renz: Das ist nicht so wild, ich bin ja gar nicht so recht ins Fahren gekommen. Ich bin glücklich, dass ich diese fünften Spiele erleben kann.

15:33 Uhr:
Ausfall derweil von Daniela Merighetti. Die Kanadierin Brigitte Acton schiebt sich auf den 27. Platz.

15:35 Uhr:
Nun wieder ein Ausfall. Petra Zakourilova ist das nächste Opfer des eisigen Hangs. Sona Maculova trifft das gleiche Schicksal.

15:36 Uhr:
Nach dem ersten Durchgang hat sich Anja Pärson die besten Chancen auf Gold im Slalom gesichert. Sie führt mit 45 Hundertsteln vor Niki Hosp ...

15:38 Uhr:
... Dritte ist Michaela Kirchgasser. Ebenfalls aussichtsreich im Rennen um die Medaillen liegen Poutiainen, Kostelic und Schild. Aber haben sie noch Chancen auf Gold?

15:39 Uhr:
Aus deutscher Sicht liegt Annemarie Gerg am besten im Rennen. Ihr fehlen an achter Position liegend vier Zehntel auf den Bronzerang.

15:40 Uhr:
Monika Bergmann-Schmuderer ist Elfte, 1:10 Sekunden zurück. Martina Ertl-Renz schied leider aus.

15:41 Uhr:
Wir melden uns pünktlich zum Finale zurück, das um 17:45 beginnen wird. Dann kommt der Showdown unter Flutlicht. Bis dahin!

17:32 Uhr:
Gleich geht es weiter mit dem Slalom der Damen. In 15 Minuten beginnt der finale Durchgang.

17:34 Uhr:
Nach dem ersten Durchgang hat sich Anja Pärson in die beste Position gebracht. Sie führt mit einer knappen halben Sekunde vor Nicole Hosp.

17:36 Uhr:
Danach kommt eine weitere Österreicherin mit Michaela Kirchgasser. Die mächsten Läuferinnen müssen bereits auf einen groben Patzer der Führenden hoffen, um noch nach ganz vorne zu fahren.

17:37 Uhr:
So muss Janica Kostelic sieben Zehntel gutmachen, um ihren Titel noch zu verteidigen. Dafür muss ihr ein Traumlauf glücken - oder Pärson patzt.

17:38 Uhr:
Das gilt auch für Marlies Schild. Auch sie ging es im Steilstück etwas verhaltener an und liegt fast gleichauf mit der Kroatin.

17:39 Uhr:
Noch in Reichweite einer Medaille ist Annemarie Gerg. Wenn sie im Finale zulegen kann, hat sie noch Chancen auf Bronze. Das wäre ein toller Erfolg für die Lenggrieserin.

17:40 Uhr:
Monika Bergmann-Schmuderer ist nach dem ersten Durchgang Elfte. Sie will sich im Endergebnis noch etwas nach vorne schieben.

17:41 Uhr:
Ausgeschieden ist dagegen bereits Martina Ertl-Renz. Auch Kathrin Zettel ist nicht mehr im Rennen - nach toller Zwischenzeit verkantete sie.

17:46 Uhr:
Eröffnen wird das Rennen die 30. des ersten Durchgangs, die Japanerin Hoshi. Sie fährt rund, aber etwas weite Wege. Einmal verschlägt es ihr den Ski, doch sie kommt sicher ins Ziel.

17:47 Uhr:
Mojca Rataj aus Bosnien hat mehr Probleme und fällt hinter die Japanerin zurück.

17:49 Uhr:
Eva Kurfüstova kämpft mit der Bestzeit der Japanerin, fällt aber auf den letzten Metern knapp zurück.

17:50 Uhr:
Jetzt wird es aber eine neue Bestzeit geben. Brigitte Acton aus Kanada baut kontinuierlich ihren Vorsprung aus und jubelt im Ziel. Das wird ihr einige Plätze einbringen.

17:51 Uhr:
Es folgt eine weitere Japanerin. Hiroi hat aber viele Fehler im Lauf und fällt hinter die Landsfrau zurück.

17:52 Uhr:
Annalisa Ceresa verliert die Führung, kommt aber auf Rang zwei. Sie hatte sich hier sicher etwas mehr vorgenommen.

17:53 Uhr:
Auch Veronika Zuzulova verliert ihren Vorsprung auf Acton bereits bis zur ersten Zwischenzeit. Im Ziel ist sie Zweite.

17:54 Uhr:
Vanessa Vidal verliert hier auch über eine Sekunde - Acton hat hier wirklich eine Spitzenzeit vorgelegt. Platz vier für Vidal.

17:55 Uhr:
Ana Kobal geht hier viel Risiko. Da hakt es mehrmals im Steilhang, aber sie versucht hier alles. Doch es reicht nur zu Platz drei.

17:57 Uhr:
Nika Fleiss ergeht es wie den Fahrerinnen zuvor. Auch sie verliert ihren Vorsprung auf Acton früh und landet am Ende auf Rang drei.

17:58 Uhr:
Die Sichtbedingungen sind hier mit entscheidend. Oben liegt Nebel auf der Piste, da ist es trotz Flutlicht nicht leicht. Henna Raita fährt auf den zweiten Platz vor.

17:59 Uhr:
Vielleicht klappt es jetzt mit einer neuen Bestzeit für die Schwedin Pietilae-Holmner. Sie hatte bereits sechs Zehntel Vorsprung. Im Ziel ist das ihr Rückstand.

18:00 Uhr:
Resi Stiegler holt oben sogar Zeit heraus. Unten verliert sie aber etwas, doch insgesamt liegt sie vorne! Guter Lauf von Stiegler, sie freut sich.

18:02 Uhr:
Chiara Costazza ist oben zwar nicht optimal unterwegs, im Flachstück fährt sie aber bärenstark und setzt sogar eine neue Laufbestzeit. Natürlich ist sie nun auch in Führung.

18:03 Uhr:
Da wird es Anna Ottosson schwer haben. Tatsächlich büßt sie eine Sekunde ein und fällt zurück.

18:04 Uhr:
Nun kommen zwei Amerikanerinnen. Die besten 15 stehen oben. Gleich geht es um die Medaillen.

18:06 Uhr:
Lindsey Kildow ist oben noch auf Bestzeit-Kurs. Im Flachstück kann sie aber nicht mehr beschleunigen und verliert noch eine halbe Sekunde.

18:07 Uhr:
Nun Sarah Schleper. Auch sie wirkt unten nicht locker genug und fährt zuwenig auf Zug, das kostet sie die Führung.

18:08 Uhr:
Die Sicht wird immer schlechter. Manuela Mölgg ist auf der Piste. Da sind einige Quersteller im oberen Teil und auch unten fährt sie nicht sauber genug.

18:09 Uhr:
Sarka Zahrobska stellt im Flachstück quer und verliert fast das ganze Tempo. Das ist bitter für die Tschechin.

18:11 Uhr:
Monika Bergmann-Schmuderer geht oben wieder nicht couragiert genug zur Sache. Da ist die Führung schon weg. Nur Platz sechs - da ist sie enttäuscht.

18:12 Uhr:
Jetzt folgen die besten zehn. Ana Jelusic greift an und baut die Führung im Steilstück aus. Doch unten ist die Zeit wieder weg, nur knapp bleibt sie vor der Deutschen.

18:14 Uhr:
Die Französin De Leymarie macht es etwas besser, aber auch sie hat im Ziel drei Zehntel Rückstand und muss Costazza den Vortritt lassen.

18:14 Uhr:
Gleich kommt Annemarie Gerg. Findet sie die beste Linie durch den Nebel von Sestriere?

18:16 Uhr:
Fast acht Zehntel hat sie Vorsprung - das muss doch reichen! Oben hält sie die Zeit, aber unten haben die anderen verloren.

18:17 Uhr:
Da ist die Zeit fast weg - doch Gerg geht zum Angriff über. Und unten sieht die Deutsche gut aus und übernimmt die Führung!

18:18 Uhr:
Therese Borssen aus Schweden kann unten auch gegenhalten. Das wird ganz eng für sie - und es reicht nicht ganz. Gerg bleibt vorne.

18:19 Uhr:
Marlies Schild legt oben los wie keine zuvor. Das ist ein Super-Lauf der Österreicherin, die volles Risiko geht und über eine Sekunde vorlegt. War das eine Medaille?

18:20 Uhr:
Was macht Janica Kostelic? Oben kann sie mit Schild nicht mithalten. Sehr ruhige Fahrt der Kroatin, doch im Flachen greift sie an und es reicht ...

18:21 Uhr:
... nur zum zweiten Platz! Die Titelverteidigerin ist entthront. Schild vor Kostelic. Nun folgt Poutiainen.

18:22 Uhr:
Tanja Poutiainen wirkt unsicher auf den Skiern, so kann sie die Bestzeit einfach nicht knacken. Unten beschleunigt sie, doch es reicht nur zu Platz drei.

18:23 Uhr:
Jetzt sehen wir Kirchgasser. Kann sie Schild verdrängen von der Spitzenposition? Nein, sie wird nur Dritte. Damit hat Schild eine Medaille sicher. Zwei kommen noch.

18:25 Uhr:
Nicole Hosp ist die nächste. Ihr Vorsprung ist nach zwei härteren Schwüngen schon dahin. Doch unten lässt sie es krachen und übernimmt klar die Führung!

18:26 Uhr:
Doppelführung für Österreich, doch nun kommt Pärson, und die hat Vorsprung. Oben ist sie wieder stark, wie im ersten Durchgang.

18:27 Uhr:
Das muss doch reichen! Das lässt sie sich nicht mehr nehmen. Sicher fährt Pärson die Goldmedaille ins Ziel!

18:28 Uhr:
Die erste Goldmedaille für Anja Pärson steht damit fest. Die Schwedin wirft sich vor Freude im Zielraum in den Schnee.

18:29 Uhr:
Anja Pärson ist also die neue Olympiasiegerin im Slalom. Sie gewinnt vor Nicole Hosp und Marlies Schild. Für Janica Kostelic bleibt nur Rang vier.

18:31 Uhr:
Das Rennen geht nun weiter, doch Jessica Walter hat natürlich keine Chance mehr auf eine gute Platzierung.

18:32 Uhr:
Laufbestzeit im zweiten Durchgang hat übrigens Niki Hosp gefahren, vor Hosp und Schild.

18:34 Uhr:
Beste Deutsche ist am Ende Annemarie Gerg auf Platz sieben. Monika Bergmann-Schmuderer wird 16.

18:36 Uhr:
Damit verabschieden wir uns für heute aus Sestriere. Weiter geht es bei den Alpinen am 24. Februar mit dem Riesenslalom der Damen. Bis dahin!