Am Wochenende steht der vierte und letzte Stopp der Crossmax Serie Deutschland in Oberstdorf an. Hier stellt Heli Herdt, der DSV-Rennbeauftragte für Skicross, die Strecke in Oberstdorf vor.

\"Oben geht es nach dem Start mit zwei größeren Wellen los, bevor es auf einen langen Table-Jump zugeht. Danach kommt eine \'around the house\' Kurve. In diesem Jahr wird hinten an der Hütte vorbeigefahren im Gegensatz zu den Jahren davor. Danach folgt eine Rechts-Kurve, die nicht steil sondern hängend ist.

Nun geht zu zwei größeren Sprüngen und danach einer Senke mit zwei Wellen. Spektakulär geht es dann mit einem Step-Up Jump weiter. Nach einer letzten Rechts-Kurve folgt dann der Zielsprung.

Die Fahrzeiten liegen in Oberstdorf zumeist so um die 35 Sekunden.\"