Die Schweizerin Sonja Nef zieht einen Schlussstrich unter ihre aktive Karriere und tritt sofort vom Rennsport zurück. Sie reagiert damit auf die ausbleibenden sportlichen Erfolge in den letzten zwei Jahren. Nach dieser Saison hätte aber sowieso Schluss sein sollen.

Weltmeisterin im Riesenslalom
In einer Meldung des Schweizer Skiverbandes wurde der Entschluss Nefs angekündigt. Mit ihr verliert Swiss Ski eine verdienstvolle Athletin, die in ihrer Karriere auf 15 Weltcup-Siege zurückblicken kann und wurde auch Weltmeisterin im Riesenslalom: 2001 im österreichischen St. Anton feierte sie ihren größtzen Triumph. Auch bei Olympischen Spielen kam Nef zu Ehren, als sie 2002 in Salt Lake City Bronze im Riesenslalom gewann. Nach 2003 blieben aber die Erfolge aus, eine von vielen Knieverletzungen sowie die aufkommende Carving-Technik warfen die nun 33-Jährige zurück.