Kjetil-Andre Aamodt (NOR) wird seinen Kombinationstitel von 2002 nicht verteidigen können. Der Norweger laboriert an einer Knie-Verletzung, die er sich am Sonntag bei der Abfahrt zugezogen hatte und wird die Kombination am Dienstag auslassen müssen.

Start beim Super-G geplant
Aamodt war am Sonntag nur knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt und belegte den undankbaren vierten Rang. Während der Fahrt verletzte sich der Norweger allerdings am Knie und muss auf die Kombination verzichten, bei der er der Titelverteidiger ist. Der 34-Jährige sammelte bereits sieben Medaillen bei Olympia und ist damit der erfolgreichste alpine Olympia-Athlet. Beim Super-G am Samstag möchte Aamodt aber wieder teilnehmen und dann versuchen, seine achte olympische Medaille zu gewinnen.