Der 'Herminator' hat am Donnerstag Bekanntschaft mit besonderen 'Fans' gemacht. Dopingfahnder gaben sich als Anhänger von Hermann Maier aus und baten den Österreicher dann zur Dopingprobe. Diese Vorgehensweise hatten die Dopingjäger zuvor schon bei weiteren Athleten angewandt.

Maier kämpft noch mit einer Grippe
Olympische Dopingfahnder gaben sich als Maier-Fans aus und baten um ein Treffen mit dem Österreicher. Als es soweit war, zückten die 'Fans' ihre Ausweise und Maier musste zur Routine-Kontrolle antreten. Der Doppel-Olympiasieger von Nagano hat nach wie vor mit den Folgen einer Grippe zu kämpfen.

Über 100 Kontrollen bis Donnerstag
Dennoch ist Maier bei weitem nicht der einzige Olympia-Teilnehmer, der kontrolliert wird. Über 100 Kontrollen gab es bereits bis zum Donnerstag, also einen Tag bevor die Winterspiele überhaupt begonnen haben.