Die ispo winter 06 konnte sich über mangelnde Resonanz nicht beklagen: 1.806 Aussteller und mehr als 60.000 Fachbesucher kamen vom 29. Januar bis zum 1. Februar in München zur größten Sportartikelmesse der Welt zusammen.

Mehr Aussteller als je zuvor
Bei der ispo winter 06, die vom 29. Januar bis 1. Februar 2006 auf den 160.000 qm der Neuen Messe München stattgefunden hat, wurde bereits im Vorfeld der Messe ein Veranstaltungsrekord offensichtlich: 1.806 (1.600*) Aussteller aus 49 (44) Ländern, 81% (82%) davon aus dem Ausland, präsentierten ihre Produkt-Innovationen und aktuellen Fashion-Kollektionen auf der international führenden Leitmesse in München - soviele Aussteller wie noch nie zuvor seit Bestehen der ispo.

Auch neuer Zuschauerrekord
Bereits am ersten Messetag zeichnete sich auch auf Besucherseite mit 10% Zuwachs eine äußerst starke Beteiligung ab, die sich in den folgenden Tagen fortsetzte. Insgesamt wurden an den vier Messetagen über 60.000 (54.433) Fachbesucher gezählt, rund 60% (59%) davon aus dem Ausland. Besonders signifikant war der Anstieg der Besucherzahlen aus den osteuropäischen Ländern sowie Österreich, Frankreich, Italien, Schweiz und Spanien.

Themen und Trends im Überblick
Im Mittelpunkt der ispo winter 06 standen die Themen Sicherheit, frauenspezifische Produktlinien, Nordic Fitness, die technischen Innovationen im Ski- und Snowboard-Bereich, das Thema „Mountain-Lifestyle" mit den Kollektionen der Top Fashion-Designer sowie der verstärkte Einbau von Elektronik und Technik ins Equipment mit Vorrichtungen für Handy, MP3 Player und iPods. Auch die großen Sportveranstaltungen des Jahres 2006 mit den bevorstehenden Olympischen Winterspielen in Turin und die FIFA-WM, von denen sich Handel und Industrie starke Umsatzzuwächse erwarten, waren natürlich ein viel diskutiertes Thema während der vier Messetage.

44 Awards an innovative Produkte vergeben
Die Veranstalter der ispo widmen sich seit vielen Jahren sehr intensiv dem Thema Nachwuchsförderung und Innovation - sicherlich auch ein Baustein des Erfolges der diesjährigen Winterveranstaltung. Zur ispo winter 06 wurden 44 Awards vergeben, für Designer, Fashion- und Footwear-Anbieter, für Hardware, Sicherheit und Accessories sowie für Newcomer. Darüber hinaus förderten die Veranstalter 24 neue Marken im Rahmen von Nachwuchsprojekten - insgesamt alles viel versprechende neue Marken, die frischen Wind in die Branche bringen und dem Fachhandel neue Angebotsmöglichkeiten bieten.

Prominenter Besuch bei GQ Style Night
Die ispovision, International Trade Show for Sportstyle - Fashion inspired by Sports, hat mit 58 Ausstellern ebenfalls eine neue Beteiligungsstärke erreicht. Zum Global Sportstyle Award wurden 86 Marken nominiert, 60 Fachhändler aus sieben Ländern entschieden in einer Jury über die Gewinner-Outfits. Höhepunkt der ispovision war die GQ Style Night, bei der in einer großen Sportsyle-Fashion Show alle nominierten Outfits präsentiert wurden, u.a. von den beiden Top-Models Eva Padberg und Marcus Schenkenberg. Durch den Abend, an dem zahlreiche Prominente die Awards vergaben, führte MTV-Legende Ray Cokes.

VOLVO SportsDesign AWARD vergeben
Das VOLVO SportsDesign FORUM, das am Vortag der Messe im International Congress Center, ICM, stattfand, hat einen weiteren Meilenstein gesetzt in seiner erst vierjährigen Geschichte. Fast 900 Teilnehmer diskutierten rund um das Thema „Active Safety", dem auch der VOLVO SportsDesign AWARD gewidmet war. Ziel des Forums ist es, den Dialog zwischen Industrie-, Grafik- und SportsDesign zu forcieren und neue Impulse für Design-Entwicklungen zu schaffen.

ispo china summer kommt
Die ispo Group gab anlässlich der ispo winter 06 bekannt, im August 2006 als Ergänzung zur ispo china winter auch eine ispo china summer in Shanghai durchzuführen. Damit erhält die internationale Branche auch eine Plattform für ihre Sommer-Sportprodukte und -kollektionen für den asiatisch-pazifischen Raum.