Im Interview vor der Winter ISPO 2006 äußert sich Tom Rakuscha zu den neuesten Entwicklungen bei Blizzard. Der Marketing und Produktmanager spricht auch über die Firmenphilosophie und einiges mehr.

Frage: Mit welchen neuen Produkten geht Blizzard im kommenden Jahr an den Markt?
Tom Rakuscha: Mit der Weltneuheit IQ wurden im vergangenen Jahr Ski und Bindung erstmals konsequent als ganzheitliches System konzipiert. Neu in der Kollektion 2006/07 ist die Ausweitung von IQ auf rund 75% aller Blizzard-Modelle. Damit ist das perfekte Bindungssystem IQ in der nächsten Saison nicht nur Fahrern der Top-Segmente Speed- und Cross-Carve vorbehalten, sondern steht auch Allroundern, Ladies und den Juniors zur Verfügung. Mit dem Multi-Condition System bringt Blizzard eine für die Branche völlig neue Lifestyle-Produktlinie auf den Markt. Dabei verbindet Multi-Condition eine einzigartige Cover Technologie mit einem neuartigen Konstruktionsprinzip, das die Fahreigenschaften eines Allroundskis mit der Sportlichkeit eines Top Allmountain Skis perfekt verbindet. Und schließlich trägt Blizzard mit einer umfassenden Adventure-Tourenkollektion dem zunehmenden Wunsch nach Outdoor- und Tourenerlebnissen Rechnung. Die drei Free Adventure-Modelle bieten Ski-Wanderern und naturbegeisterten Menschen Abenteuer und Erlebnis im Backcountry. Die Modelle der Tour Challenge-Linie zeichnen sich durch extrem leichte Skikonstruktionen und decken den klassischen Tourenbereich ab.

Frage: Welche technischen Merkmale zeichnen Ihre Skier aus?
Tom Rakuscha: Das völlig integrierte Bindungssystem IQ macht aus Skikörper und Bindung eine homogene Einheit. Mechanische Verbindungsteile und andere, den Ski negativ beeinflussende Schnittstellen werden ausgeschaltet.

Frage: Welche Philosophie legen Sie Ihrer Produktpalette zugrunde?
Tom Rakuscha: Wir wollen dem Skifahrer mit unseren Produkten echte, spürbare Vorteile bieten. Innovation aus dem Hause Blizzard müssen deswegen immer mit echtem Kundennutzen verbunden sein.

Frage: Bitte geben Sie uns eine Einschätzung zur aktuellen Situation der Skibranche? Stehen die Zeichen auf Wachstum?
Tom Rakuscha: Nur innovative Firmen, die Produkte mit echtem Kundennutzen anbieten, werden wachsen können. Hier sehen wir uns vor allem mit unserem IQ-Bindungssystem gut positioniert. Auch das Multi Condition System mit der innovativen Cover-Technologie trägt dazu bei.

Frage: Wo sehen Sie die Märkte der Zukunft?
Tom Rakuscha: Die osteuropäischen Staaten sind ein interessanter Wachstumsmarkt. Daneben bleiben natürlich die USA und die Bundesrepublik als große Märkte mit vielen Skifans für uns von zentraler Bedeutung. Langfristig sehen wir auch in China ein großes Marktpotenzial.