Magdalena Iljans (SWE) ist eine der Pioniere im Skicross. Sie ist seit Beginn dabei und erlebte alle Entwicklungen der noch jungen Sportart. Darüber hinaus ist sie auch seit vielen Jahren äußerst erfolgreich unterwegs.

Silber bei den X-Games
2001 holte die Schwedin bei dem Highlight des Winters, den X-Games, die Silbermedaille. Nur ein später wurde Iljans erneut Zweite. Einem Erfolg bei diesem Mega-Event läuft die Schwedin noch hinterher, doch noch hat sie die Hoffnung nicht aufgegeben.

2002/2003 erfolgreich im Weltup
Ihr erstes sehr gutes Jahr hatte sie 2002/2003, als sie das Rennen der internationalen Crossmax Serie in ihrer Heimat Are gewinnen konnte. Kurz danach folgte dann auch ihr erster Triumph im Weltcup. In Tignes (FRA) ließ sie alle hinter sich und gewann. Wenige Wochen danach siegte sie ebenfalls in Laax (SUI). Damit wurde die Schwedin im Gesamt-Weltcup gute Dritte, was ihr auch in den folgenden zwei Jahren glücken sollte.

Silber bei Skicross-WM
Auch bei der ersten Skicross-Weltmeisterschaft in Ruka 2005 fuhr sich Iljans ganz nach vorne. Dort musste sie lediglich Karin Huttary den Vortritt lassen und konnte sich so über die Silbermedaille freuen. Im selben Jahr gewann sie zudem das Weltcup-Rennen in Pozza di Fassa (ITA).

Steckbrief
Geburtsdatum: 26.09.1969
Geburtsort: Stockholm
Beruf: Lehrerin