Die Schweizerin Sylviane Berthod muss ausgerechnet bei den Klassikern auf heimischem Boden, den Rennen von St. Moritz, weiter passen. Bereits beim Super-G in Bad Kleinkirchheim hatte sie wegen Rückenbeschwerden aussetzen müssen.

In Cortina wieder dabei?
Besonders schade ist die Zwangspause aus Sicht von Berthod, da sie sich zuletzt in bestechender Form präsentiert hatte und bei den Rennen in St. Moritz zu den Kandidatinnen für einen Podestplatz gerechnet worden wäre. Ursache für die Rückenprobleme sind offenbar zwei Diskushernien. Berthod unterzieht sich derzeit einer Behandlung und wird bei gutem Verlauf in Cortina d'Ampezzo wieder mit von der Partie sein können.