Die Weltcup-Rennserie hat für das DSV-Team Telemark am 14. Januar in Kobla, Slowenien schon mit den ersten Erfolgen begonnen.

Astrid Sturm auf dem zweiten Rang
So konnten Astrid Sturm am Auftakt-Tag den 2. Platz, Monika Rieder den 5. Rang und Sepp Brunner einen beachtenswerten 6. Platz bei starker Konkurrenz erkämpfen. Sepp Brunner war dabei im ersten Lauf kurz vor der Skating-Strecke der Stock gebrochen. Trotz dieses Zwischenfalles wurde er noch Zehnter und steigerte sich anschließend im zweiten Durchgang insgesamt auf Rang 6. Nach einem Sturz im ersten Lauf musste sich Thomas Siegel mit dem 26. Platz zufrieden geben. In Kobla waren die Rennbedingungen mit der anspruchsvollen Piste hervorragend.