11:30 Uhr:
Wir sind gleich wieder da mit der Abfahrt der Damen in Bad Kleinkirchheim, auf der neuen 'Franz Klammer'-Stecke.

11:38 Uhr:
Da sind wir wieder und melden uns von der ersten Abfahrt der Damen in Bad Kleinkirchheim.

11:40 Uhr:
52 Damen haben sich für die erste Abfahrt auf der neuen 'Franz-Klammer-Abfahrt' eingetragen. Mit dabei sind auch vier Deutsche.

11:41 Uhr:
Vom DSV stehen Steffi Stemmer, Martina Ertl-Renz, Petra Haltmayr und Isabelle Huber am Start.

11:42 Uhr:
Bei den Trainingsläufen ist Sylviane Berthod zwei Mal die schnellste Zeit gefahren. Damit zählt die Schweizerin heute zu den Top-Favoriten.

11:43 Uhr:
Im Abfahrtsweltcup führt derzeit Lindsey Kildow, die aber mit der Strecke nicht so zurecht kam.

11:44 Uhr:
Eröffnen wird das Rennen gleich Catherine Borghi aus der Schweiz. Sie wurde im Training zeitgleich mit Silvia Berger aus Österreich 30.

11:45 Uhr:
So eben hat Catherine Borghi das Rennen eröffnet und wird die erste Richtzeit setzen.

11:47 Uhr:
Die Piste ist heute gekennzeichnet von ständigem Wechsel zwischen Licht und Schatten. Im Ziel wird die Schweizerin mit einer Zeit von 1:39,12 Minuten gestoppt.

11:47 Uhr:
Als Zweite startet Silvia Berger. Sie ist die Erste von zehn Österreicherinnen, die heute ins Rennen gehen.

11:49 Uhr:
Heute sind die beiden aber nicht gleich schnell. Im Ziel liegt Berger sechs Zehntel hinter Borghi.

11:50 Uhr:
Was kann heute Lindsey Kildow ausrichten? Bei der ersten Zwischenzeit hat sie bereits 44 Hundertstel Vorsprung.

11:51 Uhr:
Das sieht besser aus als bei den drei Trainingsläufen. Mit 1:38,59 setzt die Amerikanerin die neue Bestzeit.

11:52 Uhr:
Nun kommt ihre Teamkollegin Caroline Lalive. Sie bekommt im oberen Teil einen Schlag und verliert dort bereits deutlich. Über zwei Sekunden Rückstand im Ziel.

11:53 Uhr:
Mit der Startnummer fünf geht Steffi Stemmer ins Rennen. Gestern war sie in den Top 30.

11:55 Uhr:
Die Deutsche fährt ein mutiges Rennen. Mit einer guten Fahrt landet sie vorerst auf Rang drei. Mal sehen, wofür diese Zeit heute reicht.

11:57 Uhr:
Nadia Fanchini verliert im flachen Streckenabschnitt sehr viel Zeit. Die junge Italienerin kann unten aber aufholen und schiebt sich noch vor Steffi Stemmer.

11:59 Uhr:
Allison Forsyth ist eigentlich eher in den technischen Disziplinen zu Hause. Nur 54 Hundertstel hinter Kildow sind ein gutes Resultat für die Kanadierin.

12:01 Uhr:
Mit Stacey Cook kommt schon die Dritte Läuferin aus dem US Ski Team. Im mittleren Teil steht sie quer - das hat viel Zeit gekostet.

12:03 Uhr:
Daniela Merighetti macht es besser. Die Allrounderin trainiert hier schon einmal für die Kombination bei Olympia. Eine knappe Sekunde zurück sind derzeit Platz fünf.

12:04 Uhr:
Auch für Martina Ertl-Renz ist es ein Trainingsrennen für die olympische Kombination. In den letzten Tagen kam sie mit der Piste immer besser zurecht.

12:05 Uhr:
Bei der ersten Zwischenzeit liegt die DSV-Athletin sogar vorne. Bis zum Ziel verliert sie aber noch etwas und kann sich auf Platz vier einreihen.

12:07 Uhr:
Aus dem kanadischen Team ist nun Kelly Vanderbeek unterwegs. Sie schafft die derzeit zweitbeste Zeit und freut sich im Zielraum.

12:09 Uhr:
Die erste Französin heute ist Ingrid Jacquemod. Sie wählt im mittleren Teil eine gute Linie und ist zwei Hundertstel schneller als Vanderbeek.

12:11 Uhr:
Mit Brigitte Obermoser folgt die zweite ÖSV-Athletin. Aber auch sie kann die Zeit von Kildow nicht gefährden, landet wie ihre Vorläuferinnen auf Platz zwei.

12:13 Uhr:
Ihre Teamkollegin Andrea Fischbacher ist nicht ganz so schnell. Einige kleinere Fehler führen sie zunächst auf Platz drei.

12:16 Uhr:
Jessica Lindell-Vikarby versucht, die Abfahrtsposition zu halten. Die Schwedin fightet sich die Piste runter und landet zwischen den beiden Österreicherinnen auf Platz drei im Zwischenklassement.

12:17 Uhr:
Mit der 16 geht Renate Götschl ins Rennen. Die Speed-Queen konnte ihrem Namen in dieser Saison noch nicht alle Ehre machen. Was geht bei ihr heute?

12:19 Uhr:
Auch sie fährt im Mittelteil einen zu weiten Weg. Das war zu risikoreich. Im Ziel ist Götschl daher momentan nur Fünfte.

12:20 Uhr:
Nun kommt Petra Haltmayr. Sie ist die beste deutsche Abfahrerin.

12:28 Uhr:
Für Haltmayr läuft es alles andere als optimal. Sie wird vorerst 15. Klar hinter ihr bleibt Ingrid Rumpfhuber.

12:29 Uhr:
Lucia Recchia wird vorerst Neunte. Nun ist Alexandra Meissnitzer unterwegs, die Zuschauer werden lauter.

12:30 Uhr:
Und Meissnitzer ist erneut bestens unterwegs, greift die Bestzeit von Kilodow an und übernimmt die Spitze! Da reißt sie die Arme hoch.

12:31 Uhr:
Kirsten Clark kann Meissnitzer nicht gefährden, aber die Zeit von Kildow könnte sie erreichen ...

12:31 Uhr:
... Clark verpasst Rang zwei knapp. Der dritte Platz ist aber ein gutes Resultat für sie.

12:33 Uhr:
Katja Wirth kommt nun als Erste der Trainingsbesten. Es wird also spannend im Kampf um den Sieg auf der Franz-Klammer-Piste.

12:35 Uhr:
Wirth wird nicht zufrieden sein mit ihrer Fahrt, denn sie landet nur auf dem 14. Platz. Nun kommt Elisabeth Görgl.

12:37 Uhr:
Görgl hat Probleme, die Ideallinie zu halten, muss korrigieren. Aber sie hat viel Zug und bleibt in der Hocke ..

12:37 Uhr:
... und kann die Geschwindigkeit mitnehmen. Das ist die Führung für Lizzy Görgl! Da kann sie zurecht jubeln.

12:38 Uhr:
Für Anja Pärson lief es in diesem Winter in den Speed-Rennen noch nicht so gut. Aber hier ist sie schnell unterwegs!

12:39 Uhr:
Die Schwedin kommt mit vier Zehnteln Vorsprung ins Ziel. Das ist nun die Marke, die es zu schlagen gilt.

12:40 Uhr:
Jetzt kommt die Zweite des Abfahrt-Weltcups: Michaela Dorfmeister. Und die setzt gleich eine Zwischenbestzeit!

12:41 Uhr:
Dorfmeister steht gut auf dem Ski, aber hat sie die beste Linie gewählt? Nein, sie bleibt knapp hinter Pärson.

12:42 Uhr:
Es kommen noch drei Schweizerinnen, die im Training hier so stark waren. Zunächst Fränzi Aufdenblatten ...

12:42 Uhr:
... die hier mithalten kann. Aber für die Bestzeit muss sie angreifen, dass tut sie auch!

12:43 Uhr:
Tolle Fahrt von Aufdenblatten, die nur acht Hundertstel hinter Pärson liegt - das ist Rang drei. Da kann sie sich freuen.

12:44 Uhr:
Nadia Styger ist nun unterwegs, oben ähnlich schnell wie Landsfrau Aufdenblatten vor ihr ...

12:45 Uhr:
... aber der kurvenreiche Mittelteil kostet sie viel Zeit. Sie verliert eine Sekunde und kommt auf Platz sieben.

12:46 Uhr:
Jetzt die Überraschungsdritte des Trainings, Nike Bent aus Schweden. Die hat oben eine eigene Linie gefunden, und die ist sehr schnell!

12:47 Uhr:
Pärson bekommt Konkurrenz aus dem eigenen Lager! Bent verliert aber die Führung im Mittelteil und wird Vierte.

12:47 Uhr:
Nike Bent jauchzt vor Freude laut auf. Anja Pärson freut sich mit ihr über dieses tolle Ergebnis.

12:48 Uhr:
Jetzt geht es um den Sieg, denn Janica Kostelic ist gestartet. Sie ist gleichauf mit Pärson! Das ist spannend ...

12:49 Uhr:
... und es reicht nicht zur Bestzeit. Neun Hundertstel liegt Kostelic hinten und fällt damit sogar auf Rang vier zurück.

12:50 Uhr:
Sylviane Berthod war zweimal im Training die Schnellste. Aber kann sie es auch hier umsetzen? Sie ist erneut sehr schnell.

12:51 Uhr:
Berthod ist klar vorne, macht dann aber einen Patzer und verliert den Vorsprung. Wie kommt sie ins Ziel?

12:52 Uhr:
Fünfter Platz für Sylviane Berthod, die mit drei Zehnteln Rückstand ins Ziel kommt. Schade, sie hätte hier gewinnen können.

12:52 Uhr:
Die Spitze ist sehr eng zusammen heute. Die ersten vier haben nur neun Hundertstel Abstand.

12:53 Uhr:
Damit wird anja Pärson wohl das Rennen gewinnen. Sie war einen Hauch schneller als Michaela Dorfmeister und Fränzi Aufdenblatten.

12:55 Uhr:
Julia Mancuso wird die Bestzeit nicht mehr angreifen können. Mit Rang 29 wird sie auch keine Weltcuppunkte erringen.

12:57 Uhr:
Ordentliches Resultat für die zuletzt beste Technikerin, Marlies Schild. Sie belegt Platz 21, vor allen Deutschen.

12:58 Uhr:
Carole Montillet-Carles kann hier als 24. nicht überzeugen. Tolle Zwischenzeit aber von Elena Fanchini!

13:00 Uhr:
Doch dann ein dicker Patzer, am Ende Rang 26 für Fanchini. Landsfrau Daniela Ceccarelli hat sogar über drei Sekunden Rückstand.

13:01 Uhr:
Auch die Französin Rolland verabschiedet sich direkt aus den Punkterängen. Das war wohl nichts.

13:02 Uhr:
Noch schlechter läuft es leider für Isabelle Huber, die sich mit über vier Sekunden Rückstand ans Ende des Klassements setzt.

13:04 Uhr:
Offenbar kann derzeit keine Fahrerin mehr einen Platz unter den besten 20 oder 30 erreichen. Auch Jonna Mendes bleibt weit zurück.

13:05 Uhr:
Die Siegerin der ersten Abfahrt der Damen in Bad Kleinkirchheim heißt also Anja Pärson.

13:06 Uhr:
Sie siegt vor Michaela Dorfmeister (AUT) und Fränzi Aufdenblatten aus der Schweiz.

13:08 Uhr:
Beste Deutsche ist Martina Ertl-Renz, die auf den 25. Platz kommt. Insgesamt kein gutes Ergebnis aus deutscher Sicht.