Der erste Stopp der Crossmax Serie Deutschland steht am Feldberg an. Der Kursbauer vor Ort, Karl Killer, beschreibt 'seinen' Kurs.

"Oben geht es mit einem Startplateau los, dann kommt für ca. 150 - 200m ein flacher Abschnitt mit einigen Bodenwellen. Nach der vierten Bodenwelle gibt es eine Rechts-Steilkurve. Dann folgt ein Step-Up Kicker, gefolgt von zwei gesteckten Toren für Schwünge. Danach ist bereits ein Corner-Sprung mit einem acht Meter langen Table zu bewältigen. Eine weite Rechts-Kurve kommt als nächstes und dann haben wir zwei Bodenwellen.

Nach einer weiteren Links-Kurve folgt dann bereits der Zielsprung. Ich denke, die Fahrzeit wird so 30-40 Sekunden betragen. Es geht also kurz und knackig zur Sache."