Mit einem Doppelsieg bei den Damen konnten Julia Manhard und Sarah Reisinger bei der Crossmax National Serie in Österreich in Nassfeld ihre Klasse unter Beweis stellen. Julia Manhard, die mit sehr guten Ergebnissen aus den internationalen Rennen angereist war, konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden und gewann die Damenwertung souverän.

Manhard souverän
Manhard stellte schon in den Timetrails die Bestzeit auf und gewann auch jeden einzelnen ihrer Heats. Sarah Reisinger bestätigte mit dem zweiten Platz ebenfalls ihre gute Form und so nehmen beide eine gehörige Portion Selbstvertrauen zum ersten Weltcuprennen nach Les Contamines mit. Komplettiert wurde das Top-Ergebnis der Damen durch den 5. Platz von Christina Manhard.

Dritter Platz für Tischendorf
Ebenfalls einen Spitzenplatz erreichte Andy Tischendorf bei den Junioren. Er belegte den hervorragenden dritten Platz in dieser Wertung. Auch Moritz Knoche konnte mit seinem sechsten Platz überzeugen.

Hofer siegt bei den Herren
In der Herren-Konkurrenz konnte sich der Österreicher Roman Hofer durchsetzen. Den zweiten Platz sicherte sich Thomas Zangerl vor Wolfgang Auderer, ebenfalls beide aus Österreich. Andy Schauer war auf Rang 15 bester Deutscher vor Daniel Jud auf dem 16. Platz.

Dichter Nebel bei der Besichtigung
Dabei hatte es am Anfang fast so ausgesehen, als ob das Rennen abgesagt werden müsste. Nach der Besichtigung war der Nebel so dicht, dass es unmöglich war, das Rennen zu starten. Und die deutschen Teilnehmer (z.T. über 900 km angereist) hatten Sorge, dass nach Damüls nun auch das zweite Rennen der österreichischen Rennserie ausfällt. Erst nach einer Verschiebung um 45 Minuten konnte zumindest ein Trainingslauf gestartet werden. Gott sei Dank wurde dann die Sicht von Stunde zu Stunde besser, sodass schließlich Mittags bei regulären Bedingungen der Start erfolgen konnte.

Toller Kurs in Nassfeld
Die Verantwortlichen haben in Nassfeld einen tollen Kurs gebaut. Die hohen Sprünge und die vielen Steilkurven erhöhten den Spaßfaktor bei den Rennläufern enorm, und alle waren sich einig, dass diese Veranstaltung nächstes Jahr wieder hier stattfinden soll.