10:25 Uhr:
Willkommen zum ersten Lauf beim Slalom der Herren in Adelboden, wo Giorgio Rocca aus Italien seinen vierten Sieg holen will.

10:26 Uhr:
Sein größter Konkurrent heißt wohl Benjamin Raich, der gestern beim Riesenslalom überzeugte.

10:27 Uhr:
Für die Deutschen geht es heute um die Olympia-Qualifikation. Alois Vogl hat noch keine Punkte auf dem Konto ...

10:28 Uhr:
Felix Neureuther muss noch einmal unter die besten 15 kommen. Vielleicht gelingt es heute.

10:29 Uhr:
Jetzt ist Rocca gestartet. Kleiner Steher beim Übergang in den Steilhang ...

10:30 Uhr:
... das ist die erste Richtzeit. Was ist sie wert? Manfred Pranger wird es zeigen.

10:31 Uhr:
Pranger verliert bereits oben fünf Zehntel - und da verschneidet er, fährt am Tor vorbei und ärgert sich!

10:32 Uhr:
Jetzt kommt Raich, der gestern allen davonfuhr. Oben war er schneller als Rocca - jetzt ein Fehler!

10:32 Uhr:
Das hat gekostet, und Raich will wohl nun zunächst das Ziel erreichen. Sieben Zehntel sind eine beachtliche Hypothek.

10:33 Uhr:
Kalle Palander ist auch oben schneller als Rocca. Aber im steilen Zielhang kann er mit dem Italiener nicht mithalten!

10:35 Uhr:
Nun ist Ivica Kostelic an der Reihe. Aber auch er tut sich mit dem Steilhang schwer, kantet hart und nimmt Geschwindigkeit heraus.

10:36 Uhr:
Rocca bleibt klar vorne. Nun aber Rainer Schönfelder, der voll angreift - und ausfällt.

10:36 Uhr:
Zuviel Risiko ist Schönfelder da gegangen und ist bereits der zweite prominente ÖSV-Ausfall.

10:37 Uhr:
Mario Matt erleidet das Schicksal seines Teamkollegen Pranger: Er verschneidet, die Ski kommen übereinander und er ist draußen.

10:38 Uhr:
Drei Ausfälle bei den sieben ersten Startern - das bietet Chancen für die Deutschen, die noch kommen.

10:39 Uhr:
Andre Myhrer aus Schweden geht es oben verhalten an. Aber der Steilhang entscheidet über die Plätze.

10:40 Uhr:
1,1 Sekunden hinter Rocca kommt Myhrer ins Ziel und ist Fünfter. Nun kommt Ted Ligety, der Zweite der Slalom-Wertung.

10:41 Uhr:
Starker oberer Abschnitt von Ligety und er hat einen sauberen Übergang hingelegt!

10:41 Uhr:
Den Steilhang meistert er souverän und hat nur elf Hundertstel Rückstand. Toller Lauf von Ligety und Rang zwei für ihn.

10:42 Uhr:
Markus Larsson fährt zwar sicher, aber mit viel weniger Zug. Das kostet ihn 1,5 Sekunden - Rang sieben.

10:43 Uhr:
Silvan Zurbriggen hat direkt einen großen Patzer eingebaut und fährt nun mit großem Rückstand hinterher. Sieben Sekunden hat er im Ziel!

10:45 Uhr:
Nun kommt Alois Vogl, der endlich ein gutes Ergebnis einfahren will. Oben bereits neun Zehntel zurück ...

10:46 Uhr:
... und im Ziel sind es 1,8 Sekunden Rückstand und der achte Rang. Es war eine Platzfahrt - ohne das letzte Risiko.

10:47 Uhr:
Besser läuft es oben für Manfred Mölgg. Dann aber rutscht er über den Innenski weg und fällt aus.

10:48 Uhr:
Thomas Grandi muss oben einen Schlag einstecken, kann aber kompensieren. Aber im eisigen Steilhang rutscht er weg.

10:48 Uhr:
Bei fünf Ausfällen nach 14 Läufern muss man Vogls Taktik loben. Das kann immer noch die direkte Olympia-Quali für ihn werden.

10:49 Uhr:
Enge Linie von Akira Sasaki und der Japaner schiebt sich auf den sechsten Platz. Da kann er sich freuen.

10:51 Uhr:
Es führt nach 15 Fahrern Giorgio Rocca vor Ted Ligety. Fünf Fahrer der ersten Startgruppe sind bereits draußen.

10:52 Uhr:
Nun kommt Aksel Lund Svindal, der aber auch relativ schnell dem eisigen Hang Tribut zollen muss. Ausgehoben - ausgeschieden.

10:53 Uhr:
Jetzt kommt Bode Miller, der mit falscher Nummer startet - er trägt die 83 statt der 17. Aber auch er ist bereits ausgeschieden.

10:54 Uhr:
Was ist nur mit dem Amerikaner los? Lustlos scheidet er erneut aus. Nun aber Jean-Pierre Vidal.

10:54 Uhr:
Vidal kommt vor Vogl ins Ziel und wird Achter. Johann Brolenius ist der Nächste auf dem Kuonisbergli.

10:55 Uhr:
Brolenius muss auch passen. Die Ausfälle häufen sich bereits zu diesem frühen Zeitpunkt im Rennen.

10:56 Uhr:
Es erwischt hier auch Stephane Tissot, immerhin Fünfter der aktuellen Weltcup-Wertung.

10:57 Uhr:
Michael Janyk aus Kanada kämpft sich durch den Steilhang, und das reicht immerhin für Rang zehn.

10:58 Uhr:
Bislang kamen elf Fahrer ins Ziel, neun sind ausgeschieden. Patrick Thaler aus Italien schafft es als Zwölfter.

11:01 Uhr:
Pierrick Bourgeat könnte hier wieder für ein besseres Ergebnis sorgen - wenn er durchkommt.

11:02 Uhr:
Doch Bourgeat verliert sehr viel Zeit und fällt damit noch hinter Alois Vogl zurück. Nun der nächste Japaner.

11:03 Uhr:
Kentaro Minagawa hat große Probleme im Steilhang und kann das nicht korrigieren. Nach dem Einfädler bricht er das Rennen ab.

11:04 Uhr:
Patrick Biggs gehört zum hoffnungsvollen Nachwuchs der Kanadier. Er hat aber hier viel Respekt und sammelt vier Sekunden Rückstand.

11:05 Uhr:
Giancarlo Bergamelli ist der zehnte Ausfall für heute - mit Startnummer 26. Kann Reinfried Herbst das ÖSV-Ergebnis aufbessern?

11:07 Uhr:
Und Herbst werden wir im Finale wiedersehen. Platz zwölf derzeit für ihn. Mitja Dragsic fädelt dagegen ein und ist draußen.

11:08 Uhr:
Kjetil Jansrud versucht hier mit Risiko zu fahren. Wenn er das ins Ziel bringt, wird das noch ein Top-Resultat.

11:09 Uhr:
Der Norweger schiebt sich immerhin vor Alois Vogl, der nun auf den zwölften Platz zurückgefallen ist.

11:10 Uhr:
Kurt Engl kann sich nur wenige Tore auf der Piste halten. Er ist bereits der vierte österreichische Ausfall heute.

11:10 Uhr:
Als nächstes sehen wir Felix Neureuther. Wenn er heute durchkommt, sollte er die Olympia-Norm doch erfüllen können.

11:12 Uhr:
Neureuther hat schnell den Rhythmus gefunden und kämpft nun mit den Rippen im Kurs ...

11:13 Uhr:
... Fehler beim Zielhang, aber er kommt ins Ziel. Allerding hat er 2,7 Sekunden Rückstand - Rang 16.

11:15 Uhr:
Hinter Neureuther kommt Tom Rothrock ins Ziel. Kilian Albrecht verliert im Zielhang viel Zeit und wird 18.

11:17 Uhr:
Edouardo Zardini aus Italien stellt sich auch hinten an. Martin Marinac hat eine ordentliche Zwischenzeit.

11:18 Uhr:
Doch im Ziel ist Marinac 19. Der nächste ist Chip Knight aus den USA. Auch er sammelt über drei Sekunden an.

11:20 Uhr:
Nach Jure Kosir, der viel Rückstand mitnimmt, kommt ein interessanter Fahrer: Jean-Philippe Roy aus Kanada.

11:21 Uhr:
Doch auch er kann auf dem Kuonisbergli keine bessere Zeit mehr erreichen. Mit 3,5 Sekunden muss er um das Finale noch bangen.

11:21 Uhr:
Doch auch er kann auf dem Kuonisbergli keine bessere Zeit mehr erreichen. Mit 3,5 Sekunden muss er um das Finale noch bangen.

11:23 Uhr:
Andrej Sporn kommt hier nicht ins Ziel. Rang 20 nun für Bernard Vajdic aus Slowenien.

11:24 Uhr:
Nun der nächste Schweizer. Für die Gastgeber sieht es hier alles andere als rosig aus.

11:25 Uhr:
Mit Startnummer 51 sehen wir noch einen Deutschen: Stefan Kogler hat bei dieser Ausfallrate eine faire Finalchance.

11:26 Uhr:
Marc Gini ist jetzt unterwegs. Doch im Zielhang verspielt er alle Chancen. Findet das Finale ohne Schweizer Beteiligung statt?

11:27 Uhr:
Christian Deville setzt hier ein Ausrufezeichen: der Italiener fährt auf den zwölften Platz vor.

11:29 Uhr:
Und auch Andreas Omminger aus Österreich kann sich über einen sehr guten 16. Platz freuen. Es geht also noch etwas in Adelboden.

11:31 Uhr:
Erneuter Ausfall: Drago Grubelnik sieht das Ziel nicht. Daniel Albrecht ist als 24. bester Schweizer. Aber reicht es für das Finale?

11:33 Uhr:
Auch Jukka Leino ist ausgeschieden. Das gleiche Schicksal trifft nun Naoki Yuasa aus Japan.

11:34 Uhr:
Alain Baxter ist nun für Großbritannien unterwegs. Aber auch er scheitert an diesem schweren Hang.

11:35 Uhr:
Mitja Valencic sorgt wieder für ein gutes Resultat. Als 17. ist er im Finale dabei.

11:36 Uhr:
Nach Lars Myhre aus Norwegen kommt Stefan Kogler dran. Myhre scheidet aus. Was kann der Deutsche erreichen.

11:37 Uhr:
Ordentliche Zwischenzeit für Kogler - das muss er nur noch ins Ziel bringen ...

11:38 Uhr:
... aber im Steilhang verliert Kogler viel Zeit und kommt damit auf den 28. Rang. Damit wird er das Finale wohl knapp verpassen.

11:39 Uhr:
Nach dem ersten Lauf führt in Adelboden Giorgio Rocca knapp vor Ted Ligety. Dahinter liegen Palander und Raich sieben Zehntel zurück.

11:40 Uhr:
Wir melden uns pünktlich zum Finale der Damen in Maribor zurück. Der Start ist für 12:30 Uhr angesetzt.

13:37 Uhr:
Wir machen nun live weiter mit dem Finale der Herren in Adelboden. Dort mit dabei sind Alois Vogl und Felix Neureuther.

13:38 Uhr:
Nach sechs Startern im Finale der Herren führt der Schweizer Daniel Albrecht vor Landsmann Marc Berthod.

13:39 Uhr:
Zwei Fahrer sind bereits wieder ausgefallen. Der Kuonisbergli fordert weiter seine Opfer.

13:40 Uhr:
Andreas Nilsen hat auch große Probleme im extrem steilen Zielhang und kommt als Dritter ins Ziel - mit knapp zwei Sekunden Rückstand.

13:42 Uhr:
Nun erwarten wir Bernard Vajdic aus Slowenien. Er verliert auch enorm viel Zeit - aber er ist hier im Ziel und wird Punkte machen.

13:43 Uhr:
Kilian Albrecht ist einer der wenigen Österreicher, die sich für den zweiten Lauf qualifiziert haben. Auch er verliert eine Sekunde. Platz drei für ihn.

13:44 Uhr:
Saubere Fahrt von Chip Knight, aber das nötige Risiko fehlt dem Amerikaner. Er bleibt hinter den beiden Schweizern.

13:46 Uhr:
Tom Rothrock verspielt seinen Vorsprung zur Zwischenzeit, dann fällt er aus. Er steigt zwar zurück - aber die Punkte sind weg.

13:46 Uhr:
Nun geht es für Felix Neureuther um Olympia. Er hat sieben Zehntel Vorsprung. Zur Zwischenzeit verliert er die Hälfte ...

13:47 Uhr:
... Platz 15 muss er schaffen, hier ist er erstmal Fünfter. Das wird also ganz eng für Neureuther, der unten viel Zeit verlor.

13:48 Uhr:
Pierrick Bourgeat kann die Schweizer Führung auch nicht beenden - zur Freude des Publikums. Er wird Zweiter.

13:49 Uhr:
Daniel Albrecht hat als Führender 1,5 Sekunden auf Bourgeat gutgemacht, knapp zwei auf Neureuther.

13:50 Uhr:
Völlig verpatzter Lauf von Mitja Valencic, der sich immerhin als Achter ins Ziel retten kann.

13:51 Uhr:
Nun folgt Andreas Omminger, der im ersten Durchgang überraschen konnte und auch jetzt wieder schnell ist ...

13:52 Uhr:
... und Omminger freut sich im Ziel, obwohl er die Bestzeit um eine Hundertstel verpasst. Das Publikum feiert Albrecht.

13:53 Uhr:
Vor den letzten 15 Fahrern führt Daniel Albrecht vor Omminger und Bourgeat. Jetzt geht es in die Entscheidung!

13:55 Uhr:
Patrick Thaler aus Italien könnte sich nun die Führung holen, doch im Steilhang kann man enorm viel Zeit verlieren, wenn man nicht angreift.

13:56 Uhr:
Reinfried Herbst hat jetzt doch einen Riesenvorsprung von acht Zehnteln zur Zwischenzeit. Aber reicht das auch im Ziel?

13:56 Uhr:
Da reißt er die Arme hoch! 37 Hundertstel bleiben bestehen, Herbst übernimmt mit einem guten Lauf die Spitze.

13:58 Uhr:
Vor dem Lauf von Alois Vogl wird noch einmal die Piste präpariert. Hilft das dem Deutschen? Platz acht wäre die Olympia-Norm.

14:00 Uhr:
Vogl übernimmt die Spitze! Ein blitzsauberer Lauf des Deutschen. Das ist endlich ein gutes Ergebnis, doch wie weit geht es nach vorne?

14:00 Uhr:
Christian Deville fährt erneut aggressiv, doch muss er im Steilhang dafür bezahlen. Er steigt auf eine Stange, steht kurz ...

14:01 Uhr:
... und fährt dann weiter. Wahrscheinlich wird er disqualifiziert, in jedem Fall hat er großen Rückstand.

14:03 Uhr:
Kjetil Jansrud aus Norwegen setzt sich nun nach einem engagierten Lauf an die Spitze, knapp vor Alois Vogl.

14:04 Uhr:
Michael Janyk aus Kanada freut sich, das Rennen beendet zu haben. Er ist Dritter - Vogl macht einen weiteren Platz gut.

14:06 Uhr:
Markus Larsson hat hier eine starke Vorstellung geboten. Aggressiv und sicher geht er mit knapp sechs Zehnteln an die Spitze.

14:07 Uhr:
Es folgen noch acht Fahrer. Markus Larsson (SWE) liegt vor Kjetil Jansrud (NOR) und Alois Vogl an der Spitze.

14:08 Uhr:
Jean-Pierre Vidal verspielt seinen Vorsprung bereits oben. Aber im Steilhang kann er kontern und holt sich die Führung!

14:09 Uhr:
Der Steilhang ist das Kriterium dieses Hanges. Auch Giorgio Rocca wird hier volles Risiko gehen müssen, um zu gewinnen.

14:10 Uhr:
Andre Myhrer aus Schweden fährt gut, hat aber einen Fehler im Lauf, der ihn zurückwirft auf Rang drei.

14:11 Uhr:
Akira Sasaki will seine sehr gute Ausgangsbasis nutzen, aber da wird er ausgehoben und rutscht auf dem Rücken den Steilhang hinab.

14:13 Uhr:
Sasaki steht wieder und wird vom Publikum gefeiert. Als nächstes startet Ivica Kostelic, doch da ist er schon wieder weg!

14:14 Uhr:
Die kroatischen Fans können es kaum fassen. Kostelic legt eine Bauchlandung hin, bevor das Rennen richtig los geht.

14:15 Uhr:
Benjamin Raich hat gestern dominiert, aber was kann er hier noch erreichen? Er greift an und geht in Führung!

14:16 Uhr:
Aber es war kein perfekter Lauf von Raich. Sind dafür schon zu viele Rippen in der Piste? Kalle Palander startet.

14:17 Uhr:
Probleme oben bei Palander. Wie kommt er im Steilhang zurecht? Kleinere Probleme auch da, der Finne ist Dritter.

14:18 Uhr:
Ted Ligety hat sechs Zehntel Vorsprung auf Raich. Und die hat er auch noch zur Zwischenzeit ...

14:19 Uhr:
... fast ein Ausfall für den Amerikaner, aber er bleibt im Rennen und holt sich die Führung!

14:20 Uhr:
Er lag schon fast im Schnee, hatte Rücklage, aber dann war er sofort wieder im Rhythmus. Ligety ist vorne und Rocca muss erstmal vorbei.

14:21 Uhr:
Giorgio Rocca ist der Mann der Stunde im Slalom! Sensationell, wie sicher er den Kurs meistert ...

14:22 Uhr:
... und gleichzeitig voll auf Zug bleibt. Er baut die Führung aus auf Ligety und gewinnt den vierten Slalom in Folge.

14:24 Uhr:
Das Ergebnis des Slaloms von Adelboden: Giorgio Rocca siegt vor Ted Ligety und Benjamin Raich.

14:24 Uhr:
Alois Vogl verpasst als Neunter die direkte Olympia-Qualifikation um einen Platz. Das halbe Ticket hat er aber.

14:25 Uhr:
Felix Neureuther kommt auf den 19. Rang. Damit hat auch er das Ticket für Turin noch nicht sicher. Aber es stehen ja noch Slaloms an.

14:28 Uhr:
Die Herren fahren als nächstes in Wengen (SUI), die Damen treten in Bad Kleinkirchheim (AUT) an.

14:30 Uhr:
Die Rennen in Wengen und Bad Kleinkirchheim sind für den 13. bis 15. Januar angesetzt. Bis dahin!