St. Anton am Arlberg als Austragungsort der Alpinen Skiweltmeisterschaften 2001 bietet den perfekten Rahmen und die besten Voraussetzungen als Veranstalter für diese Europäischen Tiefschneemeisterschaften vom 11. bis zum 13. Januar 2006. Die Europäischen Tiefschneemeisterschaften wurden an St. Anton am Arlberg vom Veranstalter der Powder8 Weltmeisterschaft - Mike Wiegele - exklusiv vergeben.

Der Wettbewerb
Bewertet werden die Teams - ein Team besteht jeweils aus 2 Teilnehmern - hinsichtlich der vorgeführten Skitechnik, der Symmetrie der Schwünge und die Synchronisation. Die Abfahrten erfolgen - daher der Name Powder 8 - im Tiefschnee. In Europa ist es nur schwer möglich, die gesamte Meisterschaft auf Tiefschnee durchzuführen. Deshalb erfolgen auch teilweise Bewertungen auf einer präparierten Piste. Am ersten Tag erfolgen die Qualifikationsläufe auf einer präparierten Piste. Am zweiten Tag gibt es zunächst die Finalläufe auf Tiefschnee und dann abends die Finalläufe mit Flutlicht auf einer präparierten Piste.

Preise
  • Siegerteams (Herren- und Damenklasse): Einladung zu den Powder 8 World Championships in Kanada / Mike Wiegele.
  • Zweitplatzierten Teams: EUR 1.000,--
  • Drittplatzierten Teams: EUR 500,--
  • Viertplatzierten Teams: EUR 100,--
  • 5 - 8 Plätze: Sachpreise


  • Zeitplan

    Mittwoch, 11.01.2006:
    18:00 Uhr: Begrüßung - Akkreditierung - Valluga Saal
    Teilnehmerbesprechung
    anschließend "Welcome Drink"

    Donnerstag, 12.01.2006:
    ab 09:00 Uhr: Qualifikationsläufe auf präparierten Pisten
    ab 17:00 Uhr: Teilnehmerbesprechung - Valluga Saal
    anschließend "come together"

    Freitag, 13.01.2006:
    ab 09:00 Uhr: Finalläufe - 1 Durchgang - Tiefschnee
    ab 19:00 Uhr: Finalläufe - 2 Durchgänge - präparierte Strecke / WM-Stadion St. Anton am Arlberg
    ca. 21:30: Siegerehrung