Freeskiing in seiner Wettkampf-Form wächst weiter und die US Freeskiing Serie geht diesen Weg mit. Im 15. Jahr des Bestehens wurde die Subaru US Freeskiing Serie mit vier Events kreiert. Diese bildet nun zusammen mit der etablierten US Skicross Serie sowie der Freeskiing World Tour das Gerüst der Freeskiing-Szene. Insgesamt gibt es bei diesen Serien ein Preisgeld von $100.000 zu gewinnen.

Zuwachs an Preisgeld
Zusammen mit dem Toursponsor Subaru engagieren sich ebenfalls The North Face, Amstel Light, Sportsbook.com, Powder Magazine und Nordica bei den Serien, was einen Zuwachs von $20.000 an Preisgeld nach sich zieht. Im letzten Jahr nahmen über 1.000 Athleten aus der ganzen Welt teil und auch für 2006 ist mit Teilnehmerrekorden zu rechnen. Der erste Stopp in Snowbird war in nur zehn Tagen gefüllt.

Freeskiing World Tour mit vier Events
Die Freeskiing World Tour geht in ihre neunte Saison und dabei stehen vier Events auf dem Programm, darunter die US Freeskiing Nationals, der Verbier Ride in der Schweiz, der North Face Freeride in Frankreich und zum Abschluss das Tourfinale in Kirkwood, Colorado. Dort werden die North American Freeskiing Championships über die Bühne gehen.

US Skicross Serie mit drei Stopps
Die Subaru US Skicross Serie ist in ihrem dritten Jahr des Bestehens und kann mit einem erhöhten Preisgeld aufwarten. Ebenso konzentriert man sich auf drei Rennen in Snowbird, Utah, Steamboat, Colorado, sowie in Kirkwood, Kalifornien. Zusätzlich geht es neben dem Preisgeld von $30.000 auch um Tickets für die X-Games 2007 in Aspen, auf die sich die ersten fünf der Gesamtwertung freuen dürfen.