09:32 Uhr:
Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Live-Ticker. Die für 10.30 Uhr angesetzte Abfahrt der Damen in Val d'Isere ist durch starken Schneefall gefährdet. Der Start wurde zunächst auf 11.15 Uhr verschoben.

09:49 Uhr:
Zusätzlich zum starken Schneefall über Nacht macht der Wind den Verantwortlichen große Probleme. Sollte die Abfahrt stattfinden, dann nur auf verkürzter Strecke.

09:56 Uhr:
Wir melden uns zurück, wenn es Neuigkeiten aus Val d'Isere gibt.

11:07 Uhr:
Mit einer Verspätung von 45 Minuten wird die Abfahrt der Damen nun doch gestartet.

11:09 Uhr:
Es wird vom Super-G-Start gefahren, d.h. die Strecke ist aufgrund des starken Windes verkürzt worden.

11:10 Uhr:
Drei deutsche Starterinnen werden das Rennen gleich aufnehmen. Petra Haltmayr hat im Training überzeugt und könnte heute ihr erstes gutes Resultat erzielen.

11:11 Uhr:
Es erreicht uns gerade die Mitteilung, dass der Start noch einmal verschoben worden ist. Neue Startzeit ist nun 11.30 Uhr.

11:13 Uhr:
Der Wind soll in den nächsten Minuten nachlassen und die Verantwortlichen erhoffen sich dadurch bessere Bedingungen für die Athletinnen.

11:20 Uhr:
Nach wie vor ist der Wind oben ziemlich stark. Nun kommt auch wieder leichter Schneefall hinzu. Hoffen wir, dass das Rennen durchgeführt werden kann und es nicht zu gefährlich für die Damen wird.

11:23 Uhr:
Noch immer liegt Schnee auf der Strecke in Val d'Isere, doch die Pistenarbeiter geben alles, um einen Start zu ermöglichen.

11:26 Uhr:
Startverschiebung die Dritte: Nun soll um 11.45 Uhr mit der Abfahrt begonnen werden. Wir sind gespannt!

11:32 Uhr:
Weiterhin sind die Pistenarbeiter fleißig. Sie schaufeln den Schnee von der Strecke. Und es sieht so aus, als ob es tatsächlich gleich losgehen könnte.

11:34 Uhr:
Die erste Vorläuferin soll in wenigen Minuten auf die Strecke geschickt werden.

11:39 Uhr:
Derweil gibt es auch in Gröden bei der Abfahrt der Herren Wetterprobleme. Dort hat ebenfalls heftiger Schneefall eingesetzt und die Piste muss freigeschaufelt werden. Auch in Gröden wird nun die Strecke verkürzt.

11:42 Uhr:
Startverschiebung die Vierte: Der Start ist nun für 12.00 Uhr angesetzt. Mal schauen, ob es diesmal klappt.

11:47 Uhr:
Auch bei den Herren in Gröden haben wir nun die erste Verschiebung. Dort soll der Start nun um 13.00 erfolgen. Starker Schneefall und Windböen machen dort den Verantwortlichen zu schaffen.

11:48 Uhr:
In Val d'Isere sind nun die Windböen wieder stärker geworden und eine Absage der Abfahrt der Damen rückt näher.

11:50 Uhr:
Hier eine kleine Übersicht der derzeitigen Situation: Der Start der Herren-Abfahrt ist auf 13.00 Uhr verschoben. Die Damen-Abfahrt soll um 12.00 Uhr gestartet werden, doch hier sieht es nicht gut aus.

11:56 Uhr:
Trotz erneut einsetzenden Schneefalls und recht starken Windes wird nun die erste Vorläuferin auf die Strecke geschickt.

12:00 Uhr:
Sollte das Rennen tatsächlich durchgezogen werden, ist bestimmt kein regulärer Wettbewerb zu erwarten. Starker Wind und Schneefall sind keine guten Zutaten für ein optimales Skirennen.

12:02 Uhr:
Unglaublich aber wahr! Mit Nadia Fanchini aus Italien geht die erste Läuferin auf die Strecke.

12:04 Uhr:
Bei sicherlich unfairen Bedingungen kommt Fanchini ins Ziel. Sie war doch einige Male neben der Ideallinie, aber das ist wohl nicht anders möglich heute.

12:05 Uhr:
Die Kanadierin Genevieve Simard kommt als Zweite und hat knapp eine halbe Sekunde Rückstand, ist aber sicher im Ziel, was vielleicht wertvoller ist.

12:07 Uhr:
Nach Daniela Ceccarelli, die mit neuer Bestzeit ins Ziel kommt, haben wir den ersten Ausfall zu beklagen. Die Französin Clothilde Weyrich hört einfach auf zu fahren im oberen Teil. Ihr war es wohl zu gefährlich.

12:09 Uhr:
Nach zwei jungen Läuferinnen fährt nun Anja Pärson, die aber auch unsicher wirkt, jedoch das Ziel erreicht. Sie ist momentan Vierte.

12:11 Uhr:
Nach Pärson ist Karin Blaser auf der Strecke. Doch die Österreicherin kommt von der Ideallinie ab und stürzt in den Neuschnee.

12:12 Uhr:
Das war zu befürchten bei den Bedingungen. Das Rennen ist nun erstmal unterbrochen worden. Blaser steht derweil wieder und ihr scheint nichts Schlimmeres passiert zu sein.

12:14 Uhr:
Nach acht Läuferinnen haben wir bereits drei Ausfälle. Unterdessen wird in der Unterbrechung wieder an der Piste gearbeitet.

12:20 Uhr:
Die Vorläuferin, die gleich starten sollte, ist wieder aus dem Starthaus verschwunden. Die Verantwortlichen diskutieren wohl die derzeitige Situation.

12:23 Uhr:
Nun ist aber doch die nächste Vorläuferin gestartet.

12:25 Uhr:
Neue Nachrichten auch aus Gröden. Dort wurde der Start nun auf 13.30 Uhr verschoben. Auch in Italien ist das Wetter alles andere als günstig.

12:27 Uhr:
Währenddessen ist in Val d'Isere nach der ersten Vorläuferin das Rennen erneut unterbrochen worden. Kein Wunder bei diesem Wetter. Es schneit weiterhin.

12:31 Uhr:
Es geht in Val d'Isere tatsächlich weiter. Nach einer Vorläuferin ist die Schwedin Janette Hargin auf der Strecke.

12:33 Uhr:
Hargin kann bei etwas besseren Bedinungen fahren. Sie kommt aber dennoch mit klarem Rückstand ins Ziel.

12:34 Uhr:
Nach Hargin fahren zwei ganz erfahrene Skirennläuferinnen, Michaela Dorfmeister und Renate Götschl.

12:35 Uhr:
Dorfmeister setzt zwar im Ziel eine neue Bestzeit, ist aber dennoch verärgert und macht eine abfällige Handbewegung.

12:37 Uhr:
Renate Götschl kann keine neue Bestzeit erreichen, aber sie kommt einigermaßen gut durch. Oben war sie noch vor Dorfmeister, verliert aber dann unten Zeit.

12:38 Uhr:
Nach Götschl fährt Julia Mancuso, die aber unten zu viel Zeit verliert und auf dem vierten Rang ist derzeit.

12:39 Uhr:
Nun die nächste Schrecksekunde: Carmen Casanova aus der Schweiz kommt zu Sturz und ist ins Fangnetz geflogen. Ausfall für die Schweizerin.

12:41 Uhr:
Casanova ist wohl auch - Gott sei Dank - nichts Schlimmes passiert. Sie steht wieder, doch das Rennen ist erneut unterbrochen worden, da das Fangnetz gerichtet werden muss.

12:44 Uhr:
Es sieht so aus, als ob sich Casanova doch schwerer verletzt haben dürfte, denn der Akja wird zu ihr fahren.

12:46 Uhr:
Nein, Casanova fährt nun doch selbst ins Ziel. Das Rennen ist derweil weiterhin unterbrochen.

12:50 Uhr:
Es wird ein weiterer Versuch gestartet. Die Bedingungen sind etwas besser geworden und man darf doch auf ein halbwegs reguläres Rennen hoffen.

12:52 Uhr:
Als nächste Starterin ist Jessica Lindell-Vikarby vorgesehen, die sich nun auch fertig macht.

12:54 Uhr:
Die Schwedin ereicht das Ziel, kann aber trotz besserer Bedingungen nicht die Führung übernehmen. Sie hatte einen schweren Fehler in der Kompression.

12:56 Uhr:
Alexandra Meissnitzer ist derzeit einfach gut drauf. Da kann ihr das Wetter nichts anhaben. Sie geht mit neuer Bestzeit in Führung.

12:57 Uhr:
Die junge Französin Weyrich darf nun nochmals starten, hat aber keine Chance auf eine Top-Platzierung ebenso wenig wie Monika Dumermuth aus der Schweiz.

12:59 Uhr:
Auch die beiden US-Amerikanerinnen Kirsten Clark und Bryna McCarty sind relativ weit zurück. Sie kamen heute gar nicht zurecht.

13:00 Uhr:
Besser macht es da schon Sylviane Berthod, die den Rückstand unter einer Sekunde halten kann und damit momentan Siebte ist.

13:01 Uhr:
Auch Ingrid Jacquemod zeigt eine ansprechende Leistung und kommt als derzeit Achte ein.

13:03 Uhr:
Ingrid Rumpfhuber aus Österreich kann die besseren Bedingungen nicht nutzen und verliert über eine Sekunde bis zum Ziel.

13:03 Uhr:
Momentan kann keine Läuferin die Bestzeit von Meissnitzer attackieren. Emily Brydon hat auch deutlichen Rückstand.

13:05 Uhr:
Nun aber wieder eine Top-Leistung der talentierten Lindsey Kildow aus den USA. Sie fährt konstant Zwischenbestzeiten und geht folgerichtig in Führung.

13:08 Uhr:
Gute Fahrt nun auch von Caroline Lalive, der Teamkollegin von Kildow. Sie bleibt nur knapp vier Zehntel hinter Kildow und ist Zweite.

13:10 Uhr:
Kelly Vanderbeek aus Kanada ist die nächste Starterin, die oben noch vorne dabei ist.

13:11 Uhr:
Doch unten verliert sie sehr viel Zeit und reiht sich als 15. ein.

13:12 Uhr:
Bei der ersten Zwischenzeit ist Fränzi Aufdenblatten noch vorne, doch dann ist auch für die Schweizerin keine gute Fahrt mehr drin. Platz fünf für den Moment.

13:12 Uhr:
Nun ist Petra Haltmayr an der Reihe, die erste deutsche Starterin für heute.

13:14 Uhr:
Jawohl, das ist eine sehr gute Fahrt von Haltmayr. Oben nur eine halbe Sekunde zurück und auch unten bleibt der Rückstand gleich. Vierter Rang derzeit.

13:15 Uhr:
Nach Stacey Cook, die weit hinten ist, fährt Catherine Borghi ein gutes Rennen und ist Zehnte.

13:15 Uhr:
Nun ist Janica Kostelic unterwegs, die oben eine halbe Sekunde verliert.

13:16 Uhr:
Unten ist sie ebenfalls gut dabei und kommt direkt hinter Haltmayr als Fünfte ins Ziel. Haltmayr damit weiterhin Vierte.

13:19 Uhr:
Katja Wirth, die Trainings-Schnellste vom Freitag, scheidet dann nach einem Torfehler aus. Sie war bis dahin gut unterwegs.

13:20 Uhr:
Auch Tina Maze scheidet nun aus, sodass gleich Carole Montillet-Carles startet.

13:21 Uhr:
Die Französin kommt auf einen guten sechsten Rang. Weiterhin ist Petra Haltmayr Vierte

13:23 Uhr:
Nun ist die Bestzeit von Kildow in Gefahr, denn Nadia Styger ist oben bei der Zwischenzeit vorne.

13:25 Uhr:
Doch Styger verpasst kurz danach ein Tor und ist ausgeschieden. Das hätte eine gute Zeit werden können.

13:28 Uhr:
Damit wollen wir das Rennen der Damen verlassen und wechseln gleich zur Herren-Abfahrt in Gröden. Dort hat sich das Wetter gebessert und das Rennen kann gleich gestartet werden. Die Ergebnisse der beiden restlichen deutschen Starterinnen reichen wir nach.