19:05 Uhr:
Wir sind zurück mit dem Super-G der Damen, der nun beginnt. Vom DSV sind immerhin fünf Skirennläuferinnen am Start. Martina Ertl-Renz wird heute ebenfalls in das Rennen gehen.

19:05 Uhr:
Die ersten zwei Fahrerinnen sind bereits im Ziel und es führt momentan Fränzi Aufdenblatten, die allerdings keine fehlerfreie Fahrt hatte.

19:06 Uhr:
Mit der Startnummer drei absolviert jetzt Karen Putzer ihren Lauf, doch sie hat eine Menge Fehler während ihres Laufes und fällt zurück.

19:07 Uhr:
Derweil ist bei den Herren Stefan Kogler gefahren, konnte sich aber nicht unter den besten 30 platzieren.

19:08 Uhr:
Beim Super-G fährt indes Sylviane Berthod erneut einen brillanten Lauf und setzt sich an die Spitze. Das riecht erneut nach einer Top-Platzierung.

19:09 Uhr:
Berthods Teamkollegin Nadia Styger setzt sogar noch einen drauf und ist nochmal schneller. Gerade oben war das grandios!

19:11 Uhr:
Die erste Österreicherin mit Andrea Fischbacher ist unterwegs. Sie zeigt hier ihr ganzes Potenzial und setzt sich deutlich an die Spitze.

19:12 Uhr:
Auch Brigitte Obermoser fährt heute gut, doch an die Zeit von Fischbacher kommt sie nicht heran. Da hat sie doch im Mittelteil viel Zeit liegen gelassen.

19:14 Uhr:
Die Lokalmatadorin Kelly Vanderbeek ist früh an den Toren dran. Sie kennt die Strecke hier natürlich. Doch das alles hilft heute nichts. Großer Rückstand im Ziel für die Kanadierin.

19:16 Uhr:
Nun kommt die erste Deutsche für heute. Doch Petra Haltmayr hat oben schon einen Fehler und dann wird sie zu weit abgetragen und verpasst ein Tor.

19:18 Uhr:
Oben startet nun Kirsten Clark sehr aggressiv und liegt vorne. Sie kämpft verbissen um eine gute Zeit, doch dann verliert sie konstant an Zeit und ist Dritte.

19:20 Uhr:
Auch Emily Brydon kommt nicht fehlerfrei durch und verliert viel Zeit. Sie ist 2,36 Sekunden hinten. Die Zeit von Fischbacher gewinnt immer mehr an Wert.

19:21 Uhr:
Saubere Fahrt von Caroline Lalive jetzt. Sie macht aber unten einige Fehler und ist dann doch zu weit hinten.

19:23 Uhr:
Mit Katja Wirth jagt nun eine weitere Österreicherin die Bestzeit von Fischbacher. Doch dann überdreht sie beim Übergang zum Steilen und verspielt eine bessere Zeit.

19:25 Uhr:
Carole Montillet sucht derzeit nach ihrer Form. Das kann man auch heute sehen, wo sie über eine Sekunde verliert und Vierte ist momentan.

19:26 Uhr:
Marlies Schild attackiert die Tore früh und geht dann sofort in die Hocke zurück. Das sieht sehr gut aus.

19:26 Uhr:
Im unteren Teil kan sie das Tempo nicht ganz halten, aber mit dem momentanen vierten Rang kann sie leben.

19:27 Uhr:
Frohe Kunde derweil aus Beaver Creek. Dort hat Felix Neureuther so gerade eben den zweiten Durchgang erreicht. Wir sehen also doch einen deutschen Fahrer im Finale.

19:28 Uhr:
Nach 15 Fahrerinnen führt also immer noch Andrea Fischbacher. Nun folgen die besten 15 im Super-G.

19:30 Uhr:
Die Französin Jacquemod kann nicht an die Bestzeit herankommen und verliert kontinuierlich an Zeit. Siebter Rang derzeit.

19:32 Uhr:
Nadia Fanchini muss im Mittelteil querstellen und verliert dadurch natürlich an Zeit. Neun, das war nicht ihr Rennen.

19:33 Uhr:
Mit Isolde Kostner ist eine erfahrene Läuferin unterwegs, die aber hier auch nichts gegen Fischbachers Zeit ausrichten kann.

19:35 Uhr:
Julia Mancuso kommt da schon deutlich besser zurecht und fährt eine enge Linie. Doch das ist nicht immer die beste Linie und so fällt sie unten weit zurück.

19:36 Uhr:
Jetzt aber Maria Riesch, die gestern Neunte war. Oben fährt sie nicht optimal ...

19:37 Uhr:
... doch sie kämpft, aber die letzte Konsequenz ist noch nicht wieder da. Verständlich nach der Verletzung. Am Ende Platz 16.

19:39 Uhr:
Silvia Berger fährt auch ein gutes Rennen. Eine weitere junge Österreicherin, die hier aufzeigt. Doch am Ende verspielt sie eine bessere Position.

19:40 Uhr:
Nun warten wir auf das Speed-Debut von Martina Ertl-Renz in dieser Saison. Hoffen wir auf ein gutes Rennen der Athletin aus Lenggries.

19:43 Uhr:
Aggressivität und eine gute Linie kennzeichnen die Fahrt von Ertl-Renz. Am Ende leuchtet der zweite Rang auf und da freut sie sich im Ziel.

19:44 Uhr:
Nicht so überzeugend ist Janica Kostelic unterwegs. Sie ist einfach noch nicht in der Bestform und so hat sie deutlichen Rückstand im Ziel.

19:45 Uhr:
Kann nun Alexandra Meissnitzer ihre Teamkollegin Fischbacher vom Thron stoßen?

19:46 Uhr:
Ja, das war eine glänzende Fahrt und es reicht tatsächlich für eine neue Bestzeit. Das wurde nochmal richtig eng am Schluss, doch es reicht für Meissnitzer.

19:47 Uhr:
Die Slowenin Tina Maze gibt dem Ski nicht genug Druck und hat so keine Chance auf den Sieg. Über zwei Sekunden Rückstand im Ziel.

19:49 Uhr:
Nun kommt die Speed-Queen Renate Götschl. Sie ist oben gut unterwegs, doch dann rutscht ihr der Außenski weg und sie stürzt.

19:50 Uhr:
Götschl steht aber schon wieder und ihr scheint nichts Schlimmes passiert zu sein. Gott sei Dank!

19:51 Uhr:
Nun folgt Lindsey Kildow aus den USA, die gestern die zweite Abfahrt gewann. Kann sie heute noch einen drauflegen und erneut gewinnen?

19:53 Uhr:
Doch auch Kildow kann heute nicht überzeugen und ist keine Gefahr für die Spitzenplätze. Ertl-Renz immer noch auf dem dritten Rang.

19:54 Uhr:
Anja Pärson kommt derzeit einfach nicht in Tritt und muss immer wieder korrigieren. Das ist eine erneute Enttäuschung für die Schwedin.

19:55 Uhr:
Ganz anders die Sachlage bei Michaela Dorfmeister. Zwei Rennen, zweimal auf dem Podest. Folgt heute der dritte Streich?

19:57 Uhr:
Unten holt sie viel auf und schiebt sich tatsächlich vor Ertl-Renz auf den dritten Rang. Ein weiterer Podestplatz ist in Reichweite für die Österreicherin.

19:59 Uhr:
Damit sind nun drei Österreicherinnen in Front. Gibt es einen totalen Triumph für die ÖSV-Mannschaft?

20:00 Uhr:
Nach Kristina Koznick, die weit hinten ist, fährt nun Elisabeth Görgl, die oben sehr gut unterwegs ist.

20:01 Uhr:
Das ist der neunte Rang für sie. Nun aber Elena Fanchini aus Italien, die hochtalentierte Fahrerin.

20:02 Uhr:
Doch heute wird sie nicht in die Top 10 kommen. Nur der 16. Rang für sie.

20:03 Uhr:
Nun warten wir noch auf Isabelle Huber, die in wenigen Minuten das Rennen aufnehmen wird.

20:09 Uhr:
Die Britin Chemmy Alcott kämpft sich die Piste herunter und schafft es noch auf den 14. Rang. Ein schöner Erfolg für Alcott.

20:11 Uhr:
Die Olympiasiegerin Daniela Ceccarelli ist auf der Piste unterwegs. Sie fährt sehr direkt ins Fallaway herein und verliert dann doch viel Zeit.

20:12 Uhr:
Nun aber Isabelle Huber, die ihr Comeback feiert in Lake Louise. Doch viele Fehler machen eine gute Zeit unmöglich. Nur Platz 39 derzeit.

20:13 Uhr:
Das soll es für das Damen-Rennen gewesen sein. Dreifach-Triumph für Österreich kündigt sich an. Martina Ertl-Renz liegt auf dem glänzenden vierten Rang. In wenigen Minuten steht die Entscheidung im Herren-Riesenslalom an. Wir sind pünktlich zurück.