15:32 Uhr:
Hallo und herzlich willkommen zum heutigen Live-Ticker. Um 17.45 Uhr wird der erste Durchgang des Slaloms der Herren in Beaver Creek gestartet. Um 19.00 Uhr bestreiten die Damen dann einen Super-G. Wir sind wie gewohnt live mit dabei.

17:25 Uhr:
Der Sonntag bildet für die Herren den Abschluss des Mammutprogramms in Beaver Creek. Für die Allrounder wie Bode Miller ist dies bereits das vierte Rennen in vier Tagen. Das wird für sie heute nochmal ein Kraftakt.

17:27 Uhr:
Spannend wird die Frage sein, ob die US-Amerikaner heute erneut triumphieren können. Im Slalom wäre ein Sieg von Miller aber eher überraschend, denn dort sind eigentlich andere Nationen stärker.

17:28 Uhr:
Aber bei Miller weiß man ja nie. Er hat allerdings heute die Startnummer 16 und wird wieder einen Zauberlauf auspacken müssen im ersten Durchgang, um weit nach vorne zu kommen.

17:32 Uhr:
Der Slalom könnte auch aus deutscher Sicht äußerst interessant werden. Drei DSV-Fahrer werden an den Start gehen.

17:33 Uhr:
Die größten Hoffnungen ruhen dort natürlich auf Alois Vogl, der im letzten Jahr den Durchbruch in die Weltspitze schaffte.

17:34 Uhr:
Mit der Startnummer fünf kann Vogl gleich attackieren und sich eine gute Ausgangsposition für das Finale sichern.

17:35 Uhr:
Felix Neureuther und Stefan Kogler sind die weiteren DSV-Starter. Neureuther wird mit der Startnummer 34 das Rennen aufnehmen und Kogler kommt dann als 55.

17:36 Uhr:
Die Bedingungen sind heute wesentlich besser als in den Tagen zuvor. Kein Schneefall, kein Wind und beste Sicht. Was will man mehr!

17:38 Uhr:
Als Favoriten muss man heute die Österreicher auf der Liste haben. Mario Matt, Rainer Schönfelder und Benjamin Raich habe zudem gute Startnummern und können direkt vorlegen.

17:40 Uhr:
Mario Matt wird das Rennen gleich eröffnen. Hermann Maier ist im übrigen ebenso wenig am Start wie Daron Rahlves aus den USA. Beide gönnen sich eine Pause.

17:41 Uhr:
Aksel Lund Svindal, der neue Star im Ski-Weltcup, gibt sich auch noch das vierte Rennen und versucht, weitere Weltcup-Punkte zu ergattern.

17:44 Uhr:
Soeben wird bekannt, dass Michael Walchhofer nicht an den Start gehen wird. Er wäre mit der Nummer 31 gekommen.

17:45 Uhr:
Nun sind die bereits die Vorläufer auf der Piste. Es kann also gleich mit dem letzten Akt der Mini-WM in Beaver Creek losgehen. Erleben wir den vierten Sieger im vierten Rennen in Beaver Creek? Später sind wir schlauer.

17:47 Uhr:
Und da ist Matt auch schon gestartet. Die Verhältnisse sind wirklich gut heute. Auf in ein tolles Rennen!

17:48 Uhr:
Matt hat eine gute Fahrt ohne große Fehler. Doch was ist diese Zeit wert? Jetzt kommt Giorgio Rocca.

17:50 Uhr:
Der Italiener unterbietet die Zeit von Matt gleich einmal um 16 Hundertstel. Die Zeit hat er im Flachen herausgeholt.

17:51 Uhr:
Startnummer drei hat Rainer Schönfelder, der im Steilhang etwas Probleme hat und kurze Zeit später einfädelt. Ausfall für den Österreicher.

17:52 Uhr:
Schönfelder hatte einen recht spektakulären Abflug, doch ihm scheint nichts passiert zu sein. Nun folgt Benjamin Raich aus dem Pitztal.

17:55 Uhr:
Besser als Schönfelder macht es Raich jetzt und übernimmt seinerseits die Führung. Das war ein gelungener Lauf des Österreichers.

17:56 Uhr:
Das darf nicht wahr sein! Alois Vogl kommt bei seinem Lauf in Rückenlage und wird ausgehoben, kommt zu Sturz und scheint sich etwas verletzt zu haben.

17:57 Uhr:
Hoffen wir, dass da nichts schwerwiegendes passiert ist. Weiter geht das Rennen nun mit Manfred Pranger.

17:58 Uhr:
Oben fährt Pranger alles andere als gut und hat Rückstand. Kurz vor dem Ziel wird er ausgehoben und stürzt. Gleich der nächste Ausfall!

18:00 Uhr:
Nun endlich wieder einer, der durchkommt, doch Andre Myhrer hat noch nicht die Form. Wie Pranger fädelt auch er wahrscheinlich ein und wird wohl aus der Wertung genommen.

18:02 Uhr:
Riesige Probleme hat nun Kalle Palander, der schon oben deutlich hinten liegt. Keine Glanzleistung des Finnen.

18:03 Uhr:
Auch Silvan Zurbriggen verspielt eine bessere Zeit im oberen Teil. Dort war er schon weit abgeschlagen. Am Ende hat er zwei Sekunden Rückstand.

18:05 Uhr:
Auch der Japaner Sasaki hat deutliche Probleme. Über eine Sekunde der Rückstand für ihn. Nach scheidet dann Jean-Pierre Vidal schnell aus.

18:07 Uhr:
Das Ausfall-Festival geht weiter. Auch Manfred Mölgg erwischt es, nach dem er in Rückenlage gekommen war und nicht mehr korrigieren konnte.

18:08 Uhr:
Ausfall Nummer sieben: Markus Larsson stürzt und scheidet aus. Unfassbar! Sieben Ausfälle bei nur 13 Startern bereits in diesem Rennen.

18:09 Uhr:
Ja, es geht doch noch. Ivica Kostelic kommt tatsächlich durch, wenn auch mit einem recht großen Rückstand. Aber er ist damit immerhin Sechster.

18:11 Uhr:
Thomas Grandi hat heute kein Glück. Er verliert einen Ski und ist nach einigen Toren bereits draußen.

18:12 Uhr:
15 Läufer sind gestartet. Viele haben das Ziel nicht erreicht. Benjamin Raich führt das Klassement bislang an.

18:12 Uhr:
Nun kommt aber Bode Miller. Was zeigt er uns heute für einen Ritt durch den Stangenwald?

18:16 Uhr:
Nein, auch Miller kann heute nicht das Finale erreichen. Er hat einen schweren Fehler und kommt zu Sturz. Er fährt zwar weiter, aber wird wohl aus der Wertung genommen.

18:16 Uhr:
Aksel Lund Svindal dagegen fährt im Rahmen seiner Möglichkeiten und überquert die Ziellinie. Das ist Platz acht derzeit.

18:18 Uhr:
Auch Michael Janyk kommt bei weitem nicht an die Bestzeit heran. Er verliert 1,4 Sekunden auf Raich.

18:19 Uhr:
Johan Brolenius fährt ein solides Rennen und schiebt sich auf den fünften Rang. Damit kann er im Finale attackieren.

18:21 Uhr:
Mit Mitja Dragsic danach scheidet mal wieder ein Läufer aus.

18:21 Uhr:
Die beiden Italiener Bergamelli und Thaler haben beide enorme Probleme auf der Piste und verlieren viel Zeit. Beide sind hinten im Klassement mit erheblichem Rückstand.

18:24 Uhr:
Auch Minagawa aus Japan kann nicht nach vorne fahren. Er hat immerhin nur 1,5 Sekunden Rückstand und kann sich damit auf den neunten Rang schieben.

18:26 Uhr:
Pierrick Borgeat hat im Vorfeld einen NorAm-Slalom gewonnen, doch heute reicht es nicht zu einer Spitzenzeit. Nur Platz 12 im Moment.

18:27 Uhr:
Schon oben war Kurt Engl weit zurück. Da kommt dann unten noch einmal eine Menge Rückstand dazu. Nein, das war keine Offenbarung des Österreichers.

18:29 Uhr:
Auch Patrick Biggs hat mit den derzeitigen Bedingungen zu kämpfen. Er reiht sich als 15. momentan in das Klassement ein.

18:30 Uhr:
Der neue US-Slalomstar Ted Ligety zeigt unten sein Können. Oben hat er schon deutlichen Rückstand, doch dann kommt nichts mehr hinzu und er wird mit dem 12. Rang belohnt.

18:32 Uhr:
Sein Teamkollege Tom Rothrock hat da schon mehr zu kämpfen, um das Ziel zu erreichen. Am Ende tut er aber genau dies und wird wohl im Finale vertreten sein.

18:34 Uhr:
Nun wieder ein Ausfall. Martin Marinac kann nach Problemen im oberen Teil weiterfahren, doch dann ist für ihn das Rennen beendet.

18:34 Uhr:
In wenigen Minuten wird Felix Neureuther an den Start gehen. Hoffen wir auf einen guten Lauf vom Felix.

18:36 Uhr:
Vor ihm schlägt sich Chip Knight recht beachtlich und kommt mit einer respektablen Zeit ins Ziel. Das dürfte für den zweiten Durchgang reichen.

18:40 Uhr:
Neureuther hat schon oben einen Rückstand von mehr als zwei Sekunden. Unten kommt dann nochmal etwas dazu und so wird es ganz knapp mit der Qualifikation für das Finale.

18:43 Uhr:
Ein gutes Rennen zeigt jetzt der Franzose Tissot, der auf dem 16. Rang liegt und damit Neureuther eine Position nach hinten gereicht wird.

18:44 Uhr:
Das soll es für den ersten Durchgang gewesen sein. Um 20.30 Uhr wird das Finale gestartet. Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob Neureuther das Finale erreicht und auch wie Stefan Kogler fährt. Wir melden uns in wenigen Minuten mit dem Super-G der Damen zurück.

20:36 Uhr:
Willkommen zu einer hoffentlich spannenden Entscheidung im Slalom der Herren. Felix Neureuther hat die Startnummer vier und kann vielleicht mit einem starken Lauf noch weit nach vorne fahren.

20:37 Uhr:
Neureuther hat einen ganz starken Lauf und setzt sich an die Spitze. Das kann weit nach vorne gehen.

20:37 Uhr:
Da kommt Tom Rothrock schon einmal nicht heran. Der US-Amerikaner bleibt hinter Neureuther.

20:38 Uhr:
Schnelles Aus jetzt für Chip Knight. Nach einem Fehler konnte er nicht mehr reagieren und scheidet aus.

20:40 Uhr:
Hans-Petter Buraas hat eine schwache Saison hinter sich. Doch hier scheint es besser zu gehen - bis zum Mittelteil, wo er wegrutscht. Damit lässt er viel Zeit liegen.

20:41 Uhr:
Auch für Kurt Engl ist das Rennen schnell vorbei. Danach fährt Patrick Thaler. Kann er Neureuther von der Spitze verdrängen?

20:42 Uhr:
Nein, kann er nicht. Der Deutsche ist immer noch vorne nach einem wirklich grandiosen zweiten Lauf.

20:43 Uhr:
Das Wetter wird zunehmend schlechter. Der Schneefall wird wieder stärker. Nun folgt Patrick Biggs.

20:44 Uhr:
Auch der Kanadier bleibt im Ziel hinter Neureuther, obwohl er eigentlich gut fährt. Immerhin zweiter Platz derzeit für ihn.

20:45 Uhr:
Nun versucht es Martin Hansson aus Schweden, doch auch dieser verspielt seinen Vorsprung schon oben und reiht sich als Fünfter ein.

20:46 Uhr:
Aber nun ist die Führung dahin. Der Franzose Tissot unterbietet die Zeit von Neureuther um mehr als eine Sekunde.

20:47 Uhr:
Silvan Zurbriggen aus der Schweiz kommt dagegen nicht so gut durch und fällt hinter Tissot zurück, bleibt aber vor Neureuther.

20:49 Uhr:
Überraschend fuhr sich Lars Myhre ins Finale. Er kommt durch und wird wertvolle Weltcup-Punkte sammeln. Top-Leistung des Norwegers.

20:51 Uhr:
Nun kommen noch die besten 16 aus dem ersten Durchgang. Den Anfang macht Reinfried Herbst aus Österreich.

20:52 Uhr:
Zu passiv, aber er will in die Punkte und das schafft er. Rang fünf im Moment für Herbst.

20:53 Uhr:
Kjetil Jansrud kommt kurz hinter Tissot ins Ziel und schiebt sich auf den zweiten Rang. Wie lange kann Tissot noch vorne bleiben?

20:54 Uhr:
Pierrick Bourgeat rutscht im Mittelteil über den Innenski weg und lässt dabei natürlich Zeit liegen. Da wächst der Rückstand beträchtlich an.

20:56 Uhr:
Felix Neureuther ist immer noch auf dem fünften Rang. Da kann auch Vajdic nichts dran ändern. Der Slowene hatte allerdings auch Pech mit dem Wetter.

20:57 Uhr:
US-Talent Ted Ligety ist nun unterwegs. Er hat leichte Rückenlage, doch fährt eng an die Tore und lässt die Zuschauer jubeln. Das ist der zweite Rang für ihn.

20:59 Uhr:
Eine Unachtsamkeit kostet Daniel Albrecht das Rennen und er scheidet aus. Schade für ihn.

21:00 Uhr:
Aksel Lund Svindal bestreitet das vierte Rennen hier in Beaver Creek, doch er scheint nicht allzu müde zu sein. Immerhin ein fünfter Rang für ihn.

21:01 Uhr:
Nun folgen noch die besten neun aus dem ersten Durchgang. Neureuther ist momentan auf Kurs Top 15, was die halbe Olympia-Qualifikation wäre. Wir warten gespannt auf die restlichen Fahrer.

21:04 Uhr:
Jetzt folgt Minagawa aus Japan, der aber zu viele Fehler macht. Das ist kein Rhythmus drin und so fällt er auf Platz neun zurück.

21:05 Uhr:
Gleich schon carvt der nächste Japaner durch den Stangenwald. Doch auch Akira Sasaki kann die Führung nicht übernehmen und ist Dritter.

21:07 Uhr:
Als nächster geht Ivica Kostelic auf die Jagd nach dem Führenden. Doch schon oben ist der Vorsprung weg und das kann er auch unten nicht wieder aufholen.

21:08 Uhr:
Schon früh ist das Finale für Kalle Palander beendet. Noch stehen vier Rennen oben. Den Anfang macht Johan Brolenius.

21:09 Uhr:
Auch der Schwede ist früh draußen und damit bleibt Tissot vorne. Noch folgen die besten drei. Neureuther wird unter die besten 15 kommen.

21:10 Uhr:
Mario Matt hat einen sehr großen Vorsprung auf Tissot und verspielt ihn dennoch fast. Im Ziel ist er tatsächlich hinter dem Franzosen.

21:10 Uhr:
Zwei stehen noch oben. Giorgio Rocca greift oben an und ist klar auf Bestzeit-Kurs ...

21:11 Uhr:
... und da ist der Führungswechsel. Rocca fährt überlegen den Vorsprung nach Hause. Rocca oder Raich? Wer gewinnt?

21:13 Uhr:
Routiniert und sehr solide fährt der Österreicher. Doch dann passiert es und fünf Tore vor dem Ziel scheidet er aus. Da ist er komplett aus dem Rhythmus gekommen.

21:14 Uhr:
Damit gewinnt Rocca den Slalom von Beaver Creek. Sensationell Zweiter wird Stephane Tissot vor Ted Ligety.

21:17 Uhr:
Mit der zweitbesten Laufzeit im zweiten Durchgang rückt Felix Neureuther noch auf den elften Rang vor und hat die halbe Olympia-Qualifikation in der Tasche. Ein wichtiges Resultat für den Partenkirchener.

21:18 Uhr:
Das Rennen war gekennzeichnet von vielen Ausfällen. So hat es unter anderem auch Alois Vogl erwischt, der keinen optimalen Einstieg in die Saison hat.

21:20 Uhr:
Damit verabschieden wir uns für heute. Der alpine Ski-Weltcup der Herren reist zurück nach Europa, während die Damen noch in Aspen fahren in der nächsten Woche. Sie bestreiten zunächst am 09. Dezember einen Super-G um 18.45 Uhr. Wir sind dann ab 18.15 Uhr wieder mit dabei. Bis dahin!