11:17 Uhr:
Heute um 19 Uhr ist der Start der Abfahrt der Herren in Beaver Creek geplant. Wir werden ab 18.30 Uhr mit dem Live-Ticker dabei sein. Ab 20.30 Uhr steht die Abfahrt der Damen in Lake Louise auf dem Programm. Bis dahin!


18:36 Uhr:
Zunächst hält die Jury am Start um 19.00 Uhr fest. Das Wetter wird allerdings zunehmend schlechter.

18:39 Uhr:
In Beaver Creek hat Schneefall eingesetzt und im oberen Teil weht ein kräftiger Wind. Vorsichtshalber wurde der Start weiter nach unten verlegt und der Startintervall verkürzt. Das Rennen soll aber wie geplant durchgezogen werden.

18:43 Uhr:
Es droht also wieder ein grenzwertiges Rennen. Gerade der Nebel im oberen Teil macht den Veranstaltern Sorgen. Daher auch die Verlegung des Starts. Das macht zumindest Hoffnung.

18:44 Uhr:
Gestern im Super-G konnte überraschend Hannes Reichelt das Rennen gewinnen, welches auch bereits unter den schwierigen Wetterbedingungen litt.

18:46 Uhr:
Die Favoriten hatten dort keine Chance, was zu heftigen Diskussionen unter den Fahrern und Trainern sorgte. Hoffen wir also heute auf ein Rennen mit fairen Chancen auch für die höheren Startnummern.

18:49 Uhr:
Die erste Abfahrt der Saison gewann Fritz Strobl vor Kjetil Andre Aamodt und Marco Büchel. Hermann Maier wurde Vierter. Bode Miller schaffte es nur auf den 22. Rang.

18:52 Uhr:
Im letzten Jahr waren die US-Amerikaner Bode Miller und Daron Rahlves nicht zu schlagen. Miller gewann damals vor seinem Landsmann. In dieser Saison läuft Miller noch seiner Form hinterher.

18:54 Uhr:
Durch die Verlegung des Starts nach unten wird die Fahrzeit der Abfahrt um ca. 20 Sekunden kürzer sein.

18:57 Uhr:
Insgesamt stehen heute 57 Skirennläufer auf der Startliste. Die Startnummer eins trägt Norbert Holzknecht. Deutsche Starter sind nicht mit von der Partie.

18:59 Uhr:
Durch den Ausfall des Abschlusstrainings starten die Top 30 in der Abfahrt in umgekehrter Reihenfolge. Der Abfahrts-Weltcupsieger Michael Walchhofer trägt so die Startnummer 30.

19:03 Uhr:
Norbert Holzknecht, der das Rennen eröffnen sollte, startet nicht. So wird Patrick Järbyn aus Schweden als Erster auf die Piste gehen.

19:05 Uhr:
Holzknecht ist über Nacht krank geworden und kann nicht teilnehmen. Damit sind noch zehn Läufer aus Österreich am Start.

19:06 Uhr:
Der Start verzögert sich noch ein wenig, da das Starthäuschen noch verschoben werden musste.

19:07 Uhr:
Nun ist aber Järbyn gestartet und ist auf der Raubvogelpiste unterwegs.

19:09 Uhr:
Der Schwede kommt durch und jetzt scheint sogar das Wetter besser zu werden. Nach Järbyn kommt nun Yannick Bertrand aus Frankreich.

19:10 Uhr:
Bertrand ist wesentlich besser unterwegs als Järbyn und übernimmt die Führung. Das war ein gelungener Lauf des Franzosen.

19:12 Uhr:
Finlay Mickel hat Probleme mit den Sprüngen und kann sich kaum auf der Piste halten. Dadurch ist auch keine gute Zeit mehr zu erreichen für den Briten.

19:13 Uhr:
Mit Startnummer fünf wartet Andreas Schifferer auf seinen Start. Immer wieder müssen wir wohl heute kurze Unterbrechungen in Kauf nehmen, da der Nebel doch Probleme bereitet.

19:15 Uhr:
Derzeit macht das Wetter den Skirennläufern einen Strich durch die Rechnung. Mit der momentanen Sicht im Mittelteil ist kein Rennen möglich.

19:18 Uhr:
Die Nebelbank im mittleren Teil ist derzeit zu stark. Nun versuchen Rutschkommandos, die Strecke in einem guten Zustand zu halten. Derweil ist das Rennen immer noch unterbrochen.

19:20 Uhr:
Nun lässt man erstmal wieder einen Vorläufer auf die Piste. Da erkennt man, dass der Nebel wieder verzogen ist.

19:21 Uhr:
Kurz danach startet Andreas Schifferer dann tatsächlich. Doch er hat oben bereits einen beträchtlichen Rückstand.

19:22 Uhr:
Fast eine Sekunde ist der Österreicher im Ziel hinten. Das Rennen hat er oben verloren.

19:23 Uhr:
Alessandro Fattori fährt derweil ein mutiges Rennen und kommt bis auf drei Hundertstel an den Führenden heran.

19:24 Uhr:
Peter Fill findet bei schlechter Sicht dennoch eine gute Linie und holt sich die Führung von Bertrand. Das war eine Klasse-Leistung des Italieners.

19:26 Uhr:
Nun ist das Rennen erneut kurz unterbrochen. Der nächste Starter ist Jürg Grünenfelder aus der Schweiz. Doch der Nebel wird wieder stärker im Mittelteil.

19:29 Uhr:
Sollte das Rennen tatsächlich durchgeführt werden können bis zum Ende, dürfte es eine Weile dauern, denn immer wieder wird es diese Pausen geben.

19:34 Uhr:
Es wird nun zunächst wieder ein Vorläufer auf die Strecke geschickt, der die Bedingungen testen soll.

19:36 Uhr:
Da ist Jürg Grünenfelder am Start und nimmt das Rennen auf. Oben hat er aber einen Fehler und verliert die Ideallinie. Da ist sein Rückstand doch recht groß geworden.

19:38 Uhr:
Der nächste Österreicher mit Klaus Kröll ist auf der Piste. Auch er hat einen Rückstand von mehr als einer Sekunde, aber irgenwie fährt er mit angezogener Handbremse. Verständlich bei diesen Bedingungen.

19:40 Uhr:
Und wieder ist das Rennen unterbrochen, da der Nebel erneut stärker geworden ist. Da konnte man Klaus Kröll teilweise kaum noch erkennen.

19:42 Uhr:
Genau wie gestern kann von einem fairen Rennen keine Rede sein. War es am Donnerstag noch der starke Wind, ist es heute der Nebel, der Probleme macht.

19:44 Uhr:
Nun macht sich Benjamin Raich bereit. Vor ihm ist aber wieder ein Vorläufer unterwegs.

19:46 Uhr:
Die Sicht ist für Raich deutlich besser als noch zuvor. Dennoch hat er Rückstand und wird vorerst Vierter.

19:47 Uhr:
Vielleicht kann das Rennen jetzt 'normal' über die Bühne gehen - doch da stürzt Silvan Zurbriggen fast!

19:48 Uhr:
Der Schweizer kann sich noch einmal abfangen, bricht das Rennen aber ab. Jetzt folgt Svindal ...

19:48 Uhr:
... der schon wieder mehr Nebel auf der Strecke vorfindet. Aber Svindal ist derzeit in Top-Form.

19:49 Uhr:
Im Ziel ist er aber nicht ganz zufrieden. Er zuckt mit den Schultern über seinen derzeit fünften Platz.

19:50 Uhr:
Für Cuche sind die Nebelbänke schon wieder sehr stark. Doch der Schweizer gibt alles, riskiert auch bei den Sprüngen viel und wird Zweiter!

19:51 Uhr:
Toller Lauf von Cuche, der trotz schlechter Sicht voll auf Zug gefahren ist. Jetzt ist das Rennen wieder unterbrochen.

19:53 Uhr:
Diese Abfahrt ist eine Geduldsprobe für alle Fans und auch die Sportler. Jetzt muss Lasse Kjus (NOR) am Starthaus auf die Freigabe warten.

19:55 Uhr:
Kjus ist erst der 14. Starter des regulären Feldes. Insgesamt hatten 57 Fahrer gemeldet - so kann die Abfahrt sich noch lange hinziehen.

19:57 Uhr:
Der Wind bläst inzwischen sehr stark. Ob man bei diesen Bedingungen das Rennen nicht besser abbrechen sollte?

20:00 Uhr:
Jedenfalls gibt es auch bei diesem Rennen für die Fahrer keine gleichen Rahmenbedingungen. Es ist eher ein Glücksspiel.

20:02 Uhr:
Es führt weiterhin der Italiener Peter Fill. Derweil wird die Piste erneut von einem Testfahrer unter die Lupe genommen.

20:03 Uhr:
Bevor es weitergeht, müssen erst noch Arbeiten am Kurs vorgenommen werden. Das Rennen scheint sich noch zu ziehen.

20:04 Uhr:
Wieder ist ein Vorläufer auf der Piste. Wieviele stehen den Veranstaltern noch zur Verfügung?

20:05 Uhr:
Es geht weiter mit Lasse Kjus! Hoffen wir für ihn auf gute Bedingungen. Kjus hat Probleme mit den harten Wellen ...

20:06 Uhr:
... doch er lässt die Ski laufen. Gute Sprunghaltung, aber fast eine Sekunde Rückstand - das ist Platz sieben.

20:07 Uhr:
Kjetil Andre Aamodt ist auf der Strecke - und er ist schnell unterwegs. Die Sicht ist recht gut für ihn ...

20:08 Uhr:
... und er hat sehr viel Zug, fährt aggressiv und verpasst die Bestzeit nur ganz knapp. Rang zwei für ihn!

20:09 Uhr:
Antoine Deneriaz ist nicht ganz zufrieden im Ziel. Platz sieben im Ziel, doch wo hat er die Zeit verloren?

20:10 Uhr:
Es fängt jetzt an zu schneien. Nun kommt der Zweite des Super-G von gestern: Erik Guay aus Kanada.

20:11 Uhr:
Guay verliert bereits oben eine halbe Sekunde. Im Mittelteil kann er aber aufholen ...

20:12 Uhr:
... das ist eine Superfahrt von Guay im unteren Teil! Er beweist, das sein Podestplatz von gestern kein Zufall war und geht in Führung!

20:13 Uhr:
Kurt Sulzenbacher geht längst nicht mit dem selben Mut und Selbstvertrauen in dieses Rennen wie Guay zuvor. Er verliert viel Zeit.

20:14 Uhr:
Nun Hoffmann, der oben schneller ist als der Führende. Doch Guay war unten sehr stark und der Schweizer wird nur Zehnter.

20:15 Uhr:
Kristian Ghedina ist ein ganz erfahrener Mann. Niemand hat mehr Abfahrten auf dem Buckel als er ...

20:15 Uhr:
... das ist eine Steigerung zu den letzten Ergebnisse für Ghedina - Platz sieben derzeit.

20:16 Uhr:
Weiter Sprung von Didier Defago! Doch die Spitzenzeiten kann der Schweizer nicht gefährden.

20:17 Uhr:
Die Sicht scheint jetzt zu halten - auch für Gruber. Zwischenbestzeit für den ÖSV-Fahrer ...

20:18 Uhr:
... das ist ganz eng an der Spitze und Christoph Gruber kommt mit 14 Hundertsteln Rückstand nur auf Platz fünf.

20:19 Uhr:
Ähnlich ergeht es auch Marco Büchel, der ordentlich fährt, sich aber knapp hinter Gruber einreiht. Was zeigen die Top-Stars heute?

20:20 Uhr:
Bruno Kernen kommt in Rückenlage beim Sprung, fängt sich aber wieder und greift an. Er schafft die Bestzeit!

20:21 Uhr:
Das war ganz knapp. Riesenvorsprung für Johann Grugger zur Zwischenzeit! Was für ein Lauf des Österreichers.

20:22 Uhr:
Das ist die deutliche Führung im Ziel. Haben wir bereits den Sieger gesehen? Johann Grugger ist vorne.

20:22 Uhr:
Hermann Maier kommt als nächstes und wird die Qualität von Gruggers Zeit testen.

20:24 Uhr:
Maier muss kurz warten, weil ein Tor wieder gerichtet werden muss. Die Sicht ist aber weiter gut.

20:25 Uhr:
Der Herminator hat hier schon alles gewonnen. Reicht es auch heute wieder zum Sieg?

20:26 Uhr:
Großer Fehler zum Start für Maier. Da wollte er zuviel und hat direkt Rückstand! Das wird er nicht mehr aufholen können.

20:26 Uhr:
Nur Platz zwölf für Maier. Jetzt 'Big D' Daron Rahlves in seinem Heimrennen. Und er ist schnell!

20:28 Uhr:
Das Publikum jubelt ihm zu und trägt Rahlves als ersten ins Ziel! Das war viel Risiko und wurde belohnt mit einer Spitzenzeit.

20:29 Uhr:
Fritz Strobl kann heute nicht um den Sieg mitfahren. Doch mit Position drei kann er zufrieden sein.

20:29 Uhr:
Gestern schied Miller schnell aus - heute ist er schnell. Er ist vorn zur Zwischenzeit!

20:30 Uhr:
Zweiter Platz für Bode Miller! Er nickt zufrieden im Ziel. Das war endlich die sportliche Antwort auf die vielen Diskussionen zuletzt.

20:31 Uhr:
Michael Walchhofer ist längst nicht in der Form des Vorjahres. Über eine Sekunde liegt er hinten.

20:32 Uhr:
Das scheint ein amerikanischer Doppelsieg zu werden: Daron Rahlves landet vor Bode Miller. Johann Grugger wird wohl Dritter.