Seit diesem Sommer ist ATIS Athlete bereits in einer Teamversion für den Deutschen und den Schweizer Skiverband im Einsatz, und Element-Systems (so der Firmenname der Macher) sah sich deshalb ermutigt, ihren Service endlich auch dem individuellen Athleten zur Verfügung zu stellen. Zur nächsten Ausgabe dieses Magazins wird es demnach eine Einzelplatzversion geben. Das durchschlagende Prinzip bleibt dabei im Grunde das gleiche:
Der Kunde hat zwei Möglichkeiten. So können sich Athleten der unterschiedlichsten Sportarten und Leistungsstufen entweder ein fundiertes Training selbst gestalten; ob nun die Erhöhung konditioneller Fähigkeiten, mehr Schnelligkeit, größere Kraft, verbesserte Motorik, Anpassung des Stoffwechsels oder insgesamt eine gezielte Wettkampfvorbereitung über die verschiedenen Trainingsphasen eines Jahres hinweg - damit gelingt garantiert, was der Sportler sich vornimmt. Gewährleistet wird dies durch den so genannten Trainingsbaum, der sich je nach Leistungstiefe immer weiter verzweigt und dabei trainingsrelevante Bereiche wie Trainingsmittel, Intensitätsbereiche oder Trainingsformen abdeckt. Der große Vorteil der Software besteht dabei in ihrer Unabhängigkeit von einem Internetzugang. Einmal installiert kann jederzeit offline darauf zugegriffen werden. Besonders zeitsparend sind die Möglichkeiten, Standardvorlagen zu nutzen oder eigene Pläne als Vorlagen zu speichern.
Außerdem besteht die originelle Option, sich spezifische Trainingspläne auf den Leib schneidern zu lassen. Hierbei spart sich der Sportler viel Zeit und kann sich gleichzeitig darauf verlassen, absolut professionelle Vorgaben zu erwerben.
Für welche Version er sich auch immer entscheidet, anschließend ist der Athlet natürlich dazu aufgerufen, anhand des erstellten Plans sein Training zu absolvieren. Machen wir uns aber nichts vor: Je nach Zeit und Verfassung kann die Ausführung in der Realität selbstverständlich vom Trainingsplan abweichen. Die tatsächliche Ausführung dokumentiert der Sportler deshalb in einer Art Tagebuch. Auf diese Weise erhält der Sportler einerseits einen dauerhaften Überblick über seine Daten. Andererseits liefert die Auswertungsfunktion von ATIS Athlete insbesondere eine genaue, graphisch aufbereitete Struktur- bzw. Umfangsanalyse. So kann auf einen Blick die Leistungsdichte kontrolliert werden. Die dafür interessanten Auswertungsparameter - seien es der Auswertungstyp, der auszuwertende Zeitraum etc. - können wiederum individuell variiert werden. Auch hier stehen selbstverständlich praktische Auswertungsvorlagen zur Verfügung.
Auf diese Daten aufbauend kann dann gezielt die Trainingsplanung und infolgedessen die Leistungsfähigkeit optimiert werden.
Damit haben sich die vielfältigen Features von ATIS Athlete aber bei weitem noch nicht erschöpft. Zusätzlich wartet die Software mit einer Newsfunktion auf, in der dem Sportler auf der ersten Seite aktuelle Nachrichten, Reportagen oder Interviews aus den gewünschten Sportarten präsentiert werden. Innovative Produktvorstellungen dürfen dabei natürlich ebenfalls nicht fehlen.
Alles in allem ist ATIS Athlete also für jeden Sportler d a s unverzichtbare Tool auf dem Weg zu einem vernünftigen Trainigsmanagement - und damit auf dem Weg zur bestmöglichen Leistung!