Beim zweiten Stopp der Skicrosser bei der SAAB-Salomon Crossmax Serie im Schweizer Skiort Saas-Fee konnte sich in der Damenkonkurrenz die österreichische Weltmeisterin Karin Huttary durchsetzen. Das Rennen der Herren entschied der Schweizer Andreas Steffen für sich.

David landet auf Rang drei
Auf der schnellen Strecke, die sich vor allem durch weite Sprünge und auch einige harte Schläge auszeichnete, konnte Huttary zwei Französinnen auf die Plätze verweisen. Zweite wurde Virginie Costerg vor Ophelie David, die den Auftakt in Les 2 Alpes hatte gewinnen können.

X-Games-Ticket für Steffen
Das begehrte Start-Ticket für die X-Games hat Andreas Steffen nach seinem Finalsieg in Saas-Fee nun sicher. Er konnte die beiden Stars Thomas Kraus (CZE) und Enak Gavagio (FRA) im entscheidenden Heat hinter sich lassen.

Grafetstetter und Manhard überzeugen
Bei bis zu minus 20 Grad konnten auch einige der Deutschen Skicrosser überzeugen. Fabian Grafetstetter scheiterte unglücklich im Viertelfinale, Julia Manhard kam im kleinen Finale am Start zum Sturz und landete auf Rang elf.