Im japanischen Shigakogen haben die Herren am 10. und 11. März 2006 je einen Slalom austragen. Am Austragungsort der technischen Wettbewerbe der Olympischen Winterspiele von Nagano 1998 fiel bereits die Vorentscheidung über die große Kristallkugel.

Das Programm:
10. März 2006:
1. Slalom der Herren

11. März 2006:
2. Slalom der Herren

Über beide Rennen werden wir in unserem Liveticker wie gewohnt ausführlich berichten!

Rückblick 2003
Die letzte Weltcup-Veranstaltung in Shigakogen fand im Jahr 2003 statt. Damals waren ein Slalom und ein Riesenslalom angesetzt. Letzterer konnte allerdings wegen eines Schneesturmes nicht ausgetragen werden und entfiel. Im Slalom gab es zwei Sieger: Kalle Palander aus Finnland und der Österreicher Rainer Schönfelder wiesen nach zwei Durchgängen die gleiche Zeit auf, Dritter wurde Giorgio Rocca aus Italien.

Der Olympische Geist von Nagano
Shigakogen liegt im Nordosten von Nagano, der Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur. Das politische und ökonomische Zentrum mit ca. 360.000 Einwohnern hat enorm durch die Spiele profitiert: Die gute Anbindung an die Metropole Tokio, sowie zahlreiche Parks und Sportstätten zeugen noch heute von dem Großereignis.

Das Skigebiet Shigakogen
Das Hochland von Shigakogen liegt mitten im Nationalpark 'Joshin’etsu Kogen'. Rund um das Gebiet herum reihen sich einige 2000-Meter hohe Berge, darunter auch der namensgebende Mount Shiga. Das Hochland wird von über 70 Seen geziert und ist Heimstätte für viele einheimische Gebirgspflanzen und -tiere. Zugleich ist es Japans größtes Skigebiet mit 21 Skipisten und einem steten Zulauf an Wintersportlern in Winter und Frühjahr. Einen enormen Prestigegewinn konnte die Region durch die Austragung der Slalom und Riesenslalom-Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 1998 für sich verbuchen.

Organisation und Kontakt
Ski Association of Nagano
3557 Kamigawara, Amori, Nagano-shi
Nagano 380-0941
JPN

Phone : +81 (26) 264 58 88
Fax : +81 (26) 264 52 55