Die kurze Pause hat ein Ende: am 18. und 19. November geht die internationale Crossmax Serie in die zweite Runde. Nach Les 2 Alpes (FRA) treffen sich die besten Skicrosser der Welt in Saas Fee (SUI) zum nächsten Kräftemessen.

Absage im letzten Jahr
In der vergangenen Saison konnten nur drei Rennen der internationalen Serie ausgetragen werden. Das Event in Saas-Fee musste aufgrund eines starken Sturms abgesagt werden. Umso mehr fiebern die Verantwortlichen in der Schweiz dem kommenden Wochenende entgegen und hoffen, dass alles gut über die Bühne gehen kann.

Kursbauer Andy Manhart
Der aus Laax stammende Kursbauer Andy Manhart wird sicherlich einen interessanten Kurs auf den Allalingletscher zaubern. Es wird bis zum Baubeginn sicher noch etwas schneien und dann wird Andy loslegen. In den vergangenen beiden Jahren fanden in Saas Fee immer gut organisierte FIS Skicross Weltcups statt. Dieses Jahr werden noch Startplätze für die X-Games 06 in USA vergeben.

Siege für David und Lewen
In Les 2 Alpes fand Ende Oktober das erste Rennen der International Series statt. Dort konnte bei den Damen die Weltcup-Gesamtsiegerin Ophelie David (FRA) triumphieren. Zweite wurde Sasa Faric (SLO) vor Karin Huttary (AUT). In der Herren-Konkurrenz war wieder einmal Lars Lewen nicht zu schlagen. Der Gesamtsieger der Crossmax Serie International der letzten Jahre war auch in Les 2 Alpes zu schnell für die Kontrahenten. Er siegte vor Stanley Hayer (CZE) und Markus Wittner (AUT). Die beste deutsche Platzierung in Frankreich schaffte Julia Manhard als Neunte der Damen-Konkurrenz.

Programm für Saas Fee
Freitag, 18. November: Training und Qualifikation
Samstag, 19. November: KO-Finale

Anmeldung für Saas-Fee
Unter www.saabcrossmax.ch finden Sie alle sonstigen wichtigen Informationen.

Kontakt Saas-Fee
Saas-Fee Tourismus
3906 Saas-Fee
Tel: +41 (0)27 958 18 79
Fax: +41 (0)27 958 18 60