Beim Weltcup-Auftakt in Sölden holte die erst 21-jährige Nika Fleiss (CRO) zum ersten Mal in ihrer Karriere Punkte im Riesenslalom. Ski2b sprach nach dem Rennen mit der Kroatin.

Ski2b.com: Wie ist das Rennen aus Deiner Sicht verlaufen?
Nika: Ich bin sehr zufrieden mit meinem Ergebnis. Ich bin zum ersten Mal in meiner Karriere im Riesenslalom in den zweiten Durchgang gekommen und bin daher überglücklich mit dem Resultat. Dies ist für mich natürlich ein super Start in die Saison.

Ski2b.com: Wie waren die Pisten-Verhältnisse heute?
Nika: Es war extrem schwer zu fahren, denn es war an vielen Stellen sehr eisig und der Hang ist ja eh ziemlich steil. Es war schon eine große Herausforderung hier heute zu fahren, aber es hat auch ein wenig Spaß gemacht. Ansonsten war die Piste sehr gut präpariert und es hat alles gepasst. Bei meinem Ergebnis kann ich mich ja auch nicht beschweren.

Ski2b.com: Was sind Deine Saisonziele im Riesenslalom und wie sieht es in den anderen Disziplinen aus?
Nika: Im Riesenslalom möche ich konstant unter die ersten 30 fahren. Da war das heute schon ein guter Anfang. So kann es in dieser Disziplin weitergehen. Im Slalom möchte ich in diesem Jahr zum ersten Mal auf das Podium fahren, was ein großes Ziel von mir ist. Ansonsten werde ich in allen vier Disziplinen an den Start gehen und mal gucken, was gerade im Speed-Bereich dabei herausspringt. Dort werde ich ohne Druck fahren und mir die ganze Sache einmal angucken.

Ski2b.com: Wie geht es in den nächsten Wochen für Dich weiter?
Nika: Wir werden nächste Woche nach Hintertux fahren und dort trainieren. Dann werde ich Anfang November nach Deutschland reisen und dort im Europacup antreten. Dort findet in einer Skihalle ein Slalom statt. Danach geht es dann recht zügig nach Übersee, wo die nächsten Rennen stattfinden.

Ski2b.com: Stichwort Europacup: Dort wird in Bottrop in der Halle gefahren. Was hälst Du davon, Europacup-Rennen in der Halle auszutragen?
Nika: