Kaum ist Hans Knauss wegen einer Dopingsperre von seiner aktiven Laufbahn als Skirennläufer zurückgetreten, hat er bereits seinen dritten neuen Job parat: Er wird für den Österreichischen Rundfunk ORF als Co-Kommentator über Weltcup-Skirennen berichten.

15 Jahre Erfahrung als Qualifikation
Erst kürzlich war Knauss zum 'Alpinen Koordinator' für die Steiermark ernannt worden. Zudem ist er noch für den Skihersteller Fischer im Bereich PR und Entwicklung tätig. Beim ORF will Knauss die Erfahrung von 15 Weltcup-Jahren mit einbringen und dabei auch - wenn nötig - mit kritischen Worten über seine ehemaligen Teamkollegen berichten. Dabei wird er auf einige alte Bekannte treffen: Auch Armin Assinger, Thomas Sykora oder Mario Reiter fanden den Weg von der Piste in die Kommentatorenkabine.