Nach dem unfreiwilligen Ende seiner aktiven Laufbahn ist Hans Knauss ab sofort für das Sportressort des Landes Steiermark zuständig. Dort wird der Österreicher "Alpiner Koordinator".

Botschafter für die Steiermark
Knauss' neuer Aufgabenbereich liegt vor allem in der Einrichtung und Koordination von internationalen Ski-Trainingslagern in der Steiermark, in der Erarbeitung von Konzeptionen im Alpinbereich und in der Unterstützung der steirischen Bewerbung für die alpine Ski-WM 2011 in Schladming. Der mehrfache Weltcupsieger und Medaillengewinner, der vor allem als Sympathieträger und Botschafter für das Wintersportland Steiermark fungieren soll, hofft, so noch viel bewegen zu können.

Doping-Sperre beendet Karriere
Knauss hatte erst im Juli seine aktive Alpinski-Laufbahn beendet, da der internationale Sportgerichtshof CAS seine Doping-Sperre nicht auf das von ihm angestrebte Maß reduziert hatte.