Gute Nachrichten für alle Fans von Janica Kostelic: Kroatiens Ski-Heldin ist nach ihrer Knieoperation im Juni wieder voll im Training und bereitet sich auf die olympische Saison vor. Nach Aussage ihres Vaters Ante wird sie zum Weltcup-Auftakt am 22. Oktober in Sölden (AUT) an den Start gehen können.

Wieder auf Schnee
Kostelic konnte einige Wochen nach der Operation bereits mit der Reha beginnen. Laut ihres Vaters nimmt sie dies sehr ernst und ist schon wieder in einem guten konditionellen Zustand. Derzeit ist die 23-Jährige in Zagreb und setzt ihr Fitnessprogramm fort. Anfang September wird Janica zuammen mit ihrem Bruder Ivica nach Zermatt reisen, um dort das erste Mal nach der Verletzung auf Schnee zu trainieren.

Erneut unters Messer
Anfang Juni musste sich die 23-Jährige erneut einer Knie-Operation unterziehen, nachdem sie beim Training in Hintertux Schmerzen im Knie verspürte. Die Kroatin war aufgrund diverser Verletzungen in der Saison 2003/2004 komplett zum Zuschauen verdammt, bevor sie im vergangenen Weltcup-Winter ein großartiges Comeback gab.

Dreimal Gold bei der WM
Kostelic fuhr im Weltcup 2004/2005 auf Anhieb vorne mit, gewann insgesamt zwei Rennen während der Saison und verfehlte den Weltcup-Gesamtsieg nur um drei Punkte. Der Höhepunkt ihres Comebacks war dann jedoch die Alpine Ski-Weltmeisterschaft in Bormio (ITA), als sie in der Kombination, in der Abfahrt und im Slalom jeweils eine Goldmedaille einheimste.